Ausgewählter Beitrag

~Kontrastprogramm~

Morgen erst ist ja das Fest des Heiligen Martin. Aber wir haben das Martinsfest bereits heute gefeiert.

Begonnen hat es mit einem Gottesdienst in der wunderschönen Stiftskirche in Polling. Hier hatte ich eine Collage zum Thema Kirchen beim Projekt 52 gezeigt.

Die Vorschulkinder haben ein Martinsspiel vorbereitet wo auch Sohnemann mitgewirkt hatte. Mit seiner Rolle als halbes Stadttor war er zwar nicht sehr glücklich, aber ich bin stolz auf ihn dass er es trotz Unlust durchgezogen hatte. Die andere Hälfte hatte nämlich boykottiert und musste kurzfristig ersetzt werden ;-)

Die Kirche war voll bis auf den letzten Stehplatz. Erstaunlich für das doch relativ überschaubare Dorf. Und genauso viele hatten sich auch dem Martinszug durchs beschauliches Klosterdorf angeschlossen, allen voran natürlich St. Martin auf seinem Pferd.
Im Anschluss gabs heissen Punsch am Martinsfeuer vor der Kirche. Echtes Feuer gabs dieses Jahr auch in den Laternen. Das hat mich ganz besonders gefreut. Die letzten Jahre hatten wir immer striktes Verbot und mussten diese grässlichen und grellen Leuchtstäbe benutzen.

Totales Kontrastprogramm hingegen bei meinem großen Schönen.
Der flog heute morgen bereits nach Köln.
"Gell Mama, da bin ich jetzt der einzigste Mann im Haus!!" - O-Ton Sohnemann ;-)

Viel St. Martin wirds wohl in Köln um diese Zeit nicht geben. Aber das kann ihm ja nur recht sein. Denn er will morgen zum ersten Mal live am Heumarkt dabei sein, wenn es um 11.11 Uhr heisst: Kölle Allaf!
Heute Abend gabs schon einen Vorgeschmack, die Proben der morgigen Musikgruppen.

Hier heilig - dort närrisch ;-)



Über mich 10.11.2009, 21.46

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Karin

Während ich froh bin, dass ich heute nicht nach Köln muss, fahren andere an diesem Tag sogar freiwillig dorthin (an anderen Tagen bin ich gerne in Köln - nur am 11.11. mache ich darum nach Möglichkeit einen großen Bogen). Tja, so unterschiedlich kann man es sehen. ;)

St. Martin gibt es übrigens auch bei uns. Und meines Wissens war es in GANZ Deutschland gestern. ;)
Zwar begehe ich dieses Fest nicht mehr in meinem Alter (und in dem Alter, wo ich einst mit meinen eigenen Kindern - so ich denn welche haben werde - dorthin gehe, bin ich noch nicht).
Aber ich habe schöne Kindheitserinnerungen daran: Das Martinsfeuer damals auf dem Dorf, die selbst gebastelte bunte Laterne, und natürlich der obligatorische Weckmann mit der Pfeife, den ich am Ende des Umzuges bekam.

St. Martin ist für mich eine der schönsten Festlichkeiten im Herbst. Ein - im wahrsten Sinne des Wortes - lichtbringender Kontrast zwischen den ganzen traurigen Anlässen wie Totensonntag, Allerheiligen usw.

LG Karin :mieze:

vom 11.11.2009, 13.43
Antwort von Über mich:

Ich war am 11.11. noch nie dort - kann dir also nicht sagen ob ichs wirklich freiwillig machen würde. Wollten tät ich ja schon, aber wenn man diesen Pulk von 30000 Menschen erlebt ist mir die Beschaulichkeit im Dorf irgendwie schon lieber ;-)
Weckmänner hab ich gestern leider vermisst. Der einige Minuspunkt, denn die Schokolebkuchen konnt Sohnemann ja leider nicht essen. Alternativen gabs nicht.

5. von Gerd

Hm, hier bei uns bekommt man davon kaum noch was mit. Eigentlich schade, ich finde es ist eine schön Tradition die aufrecht gehalten werden sollte.

LG Gerd

vom 11.11.2009, 12.57
Antwort von Über mich:

Ja es ist immer schade wenn Traditionen nicht gepflegt werden. Irgendwann sind sie regional ganz verschwunden.
Lieben Gruß

4. von Wortman

30 Minuten ist eine gute Zeit ;)
Musstest flüchten? *hihi*

vom 11.11.2009, 12.20
Antwort von Über mich:

Ich hab Frau Teufelsweib heim gebracht und wollte danach nur noch ins Betti *gg* Da hab ichs eilig gehabt ;-)
3. von Wortman

Polling? Ist ja gar nicht sooo weit von mir weg *g* So als Freisinger :)
Hier gibt es wohl auch so eine Art Martinsdult oder ähnliches. Kenn mich da so als Norddeutscher nicht so aus ;)

vom 11.11.2009, 11.12
Antwort von Über mich:

Das stimmt. Man kann Freising - Weilheim in 30 Minuten hinter sich bringen. Nachts um 2 Uhr ;-) Das war mein persönlicher Rekord *lach*



2. von Eveline

Auf'm Land ist's halt doch beschaulicher - allerdings bin ich mehr seeehr sicher, dass dein Großer heut ganz viel Gaudi hat, da in der Stadt :griiiins:

Griassle, Eveline

vom 11.11.2009, 10.31
Antwort von Über mich:

Das ist wohl wahr *gg* Hier ist es um einiges beschaulicher *lach*

Der Große hat Gaudi!! War schon per Telefon live zugeschaltet ;-)

1. von Helmut

Kompliment an dein Sohnemann für's durchhalten. Dein Eintrag erinnert mich an meine Kindertage. Ich war als kleines schmächtiges Bürschle zur Erholung in Bad Dürrheim im Schwarzwald. Da zogen wir los, begleitet von unseren "Tanten" um bei der Kirche dem Martinsumzug zu erleben.
Auch damals war der Gottesdienst gut besucht.
Einen schönen Abend wünsche ich.
Herzliche Grüße
Helmut

vom 10.11.2009, 23.31
Antwort von Über mich:

An die Martinsumzüge hab ich auch schöne Erinnerungen. Allerdings hatten wir damals keinen Gottesdienst. Kann mich zumindestens nicht erinnern ;-)


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5184
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3