Ausgewählter Beitrag

~Rückkehr nach Glenmara~

Den Vorsatz mehr zu lesen brauch ich nicht, den Ehrgeiz hab ich schon ganz alleine ;-) 40 Bücher hab ich 2009 gelesen. Klingt erstmal nicht viel, aber bei meiner knapp bemessenen Zeit und darunter einige Wälzer mit über 1000 Seiten ist das dann doch ganz ordentlich ;-)
Und 2010 heisst es natürlich weiterhin SUB abbauen. Was gar nicht so einfach ist, denn monatlich kommen wieder neue Schmöker hinzu.

Aber ich habe mir den Vorsatz gemacht wieder mehr über meine Bücher zu berichten und zu bewerten.
Das hatte ich 2009 schon vor, aber da hat das Projekt52 mir die Zeit geraubt.

Schauen wir mal ob ich das durchhalte und fangen gleich mit dem ersten Roman an.

1/2010
Rückkehr nach Glenmara - Heather Barbieri
Glenmara.jpgKlappentext: Für Kate, eine erfolgreiche Modedesignerin aus Seattle, bricht eine Welt zusammen: Ihr Freund verlässt sie, ihre Mutter stirbt an Krebs und ihre neue Kollektion wird ein Flop. Kate braucht dringend eine Auszeit und erfüllt sich einen langgehegten Wunsch: Sie fährt nach Irland, in das Land ihrer Vorfahren. Auf der Reise lernt sie den Globetrotter William kennen, der sie in das kleine Küstendorf Glenmara mitnimmt. Zunächst wird Kate, die Fremde, von den Dorfbewohnern skeptisch beäugt. Doch langsam wendet sich das Blatt, und sie freundet sich mit den Frauen des Ortes an. Schließlich wird Kate sogar zu den Treffen eingeladen, bei den die Frauen Spitze klöppeln, die Angelegenheiten des Dorfes diskutieren und über ihre ihre Probleme reden. Eines Tages kommt Kate auf die Idee, die Unterwäsche ihrer neuen Freundinnen mit Spitze zu verzieren, und erntet damit begeisterte Reaktionen. Was aus einer Laune heraus geschah, entwickelt sich bald zur Geschäftsidee, und die Frauen von Glenmara werden für ihre hübschen Spitzendessous berühmt. Und als Kate sich in den sensiblen Künstler Sullivan verliebt, sieht es so aus, als habe sie in Glenmara endlich eine neue Heimat gefunden!

Nein, kein kitschiger Liebesroman, wie Cover und Titel möglicherweise suggerieren könnten. Eine Geschichte über Frauen und Freundschaft, Geben und Nehmen und die Lehre, dass es nie zu spät ist nochmals von vorne anzufangen.
Mir haben die unterschiedlichen gut geprägten Charaktere sehr gut gefallen. Ebenso die Beschreibungen des Küstendorfs und seiner Bewohner. Man könnte fast meinen das Salzwasser zu riechen ;-)
Flüssig geschrieben, aber der Schreibstil stellenweise etwas eigenartig. Figuren mit denen man sich wohlfühlen kann, die man gerne real erleben möchte.
Ein berührender und zauberhafter Roman.
Da gibts von mir 3 1/2 Herzen.



Über mich 09.01.2010, 17.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Helga

Und hast Du dabei auch Lust auf Irland bekommen? Die Insel kann ich Dir empfehlen, wir waren 2005 dort - guckst du hier:
Hier klicken
Steinreiche Wochenendgrüße
Helga

vom 09.01.2010, 19.07
Antwort von Über mich:

Oh liebe Helga, diese Lust auf Irland hab ich schon ganz ganz lange!!
Und irgendwann komm ich da auch hin. Aber ich denke erst wenn Sohnemann noch ein paar cm gewachsen ist ;-)
Danke für Deinen Link!!
Den hab ich mir gerade abgespeichert, da nehm ich mir mal richtig viel Zeit zum Anschauen. Freu mich schon drauf!
Alles Liebe
kErstin



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5159
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3