Ausgewählter Beitrag

~Säwäss~



So haben wir es also wirklich nach knapp einem halben Jahr auf die Reihe gebracht und sind kulinarisch nach Liechtenstein gereist.

Was das Speisen anbetrifft hab ich diese Reise nicht allzu schwierig eingeordnet, bezeichnet man die Küche des kleinen Fürstentums Liechtenstein doch oft als schweizer Küche mit österreichischen Obertönen. Und in der Tat wurde jeder nach Rezepten fündig, wenngleich auch Alles sehr bekannt vorkam, nur hörten sich die Namen anders an.

Bedeutend komplizierter war da für die trockene Kehle zu sorgen. Und logo, das ich mal wieder den schwierigsten Part hatte.
Hier in der Gegend, auch in speziellen Weinläden, hatte ich kein Glück. Also legte ich meine Hoffnung aufs Internet. Und in der Tat wurde ich nach ziemlich langer Suche fündig nach einem Weingut und Winzer der auch nach Deutschland verschickt.
Die Preise haben mich allerdings ziemlich schlucken lassen und so war ich etwas sparsam mit meiner Bestellung. Hätte ich zu dem Zeitpunkt gewusst, dass mein Schwager in Spe zukünftig an unserer kulinarischen Weltreise teilnimmt hätte ich allerdings mehr bestellt ;-)

Und es war das erste Mal dass wir ausser Haus gespeist haben. Sonst fanden die Abende immer bei uns statt, am Samstag fuhren wir schwer beladen zu meiner Schwester nebst Lebensgefährten.
Dort wurden wir schon auf dem adventlich geschmückten Freisitz mit heissem Glühwein erwartet. Nachdem man meine Thermoskanne erspäht hatte, wollte jeder deren Inhalt probieren. (Der aber eigentlich zum Nachtisch gedacht war.)
Mangels teurem Liechtensteiner Wein (siehe oben *gg*) hab ich mir gedacht ich setze einen Weinpunsch nach Liechtensteiner Rezept an. Und der hatte es in sich, denn mein Mann hat beim Einkauf anstatt zum 40 % Rum zum 80 % gegriffen und immerhin gehört in den Punsch ein halber Liter hinein. ;-)
Uns war es nicht kalt, nein!! Der hat Körper und Geist erwärmt *gg*

Nachdem die Stehpartie im Freien schön langsam aufgelöst wurde hat sich mein Mann in der Küche an seine Vorspeise gemacht.

Er hat sich für Käsknöpfle entschieden. Vom Prinzip und auch Geschmack im Grunde genommen nichts anderes wie Kässpätzle. Mit Apfelmus serviert war für mich aber das Neue daran. Und es hat ausgezeichnet geschmeckt. Fast wie bei Muttern! Was wohl daran liegt, dass ihm seine Schwiegermutter hilfreich zur Seite stand.

Meine Schwester war diesmal für den Hauptgang zuständig, und ihr Lebensfährte hat gekocht. Eindeutiger Regelverstoß!!! ;-) Was wohl auch zur Folge hatte, dass uns das leckere Paprikschnitzel mit Reis serviert wurde und nicht mit Rösti oder Polenta, was typischer zu Liechtenstein gepasst hätte. Aber dem Geschmack hat das natürlich keinen Abbruch getan, das Schnitzel war sehr geschmackig, vor allem die sehr pikant-säuerliche Sosse.

Zum Hauptgang brachte ich dann meinen Wein ins Spiel und kredenzte jedem im 0,1 l Glas einen Pinot Noir Vaduz AOC. Rubinrot, beerig und würzig, füllig und dicht mit reifen Tanninen, langer fruchtiger Abgang - so die Beschreibung des Winzers - und wir konnten das alle so bestätigen. Ein edles Tröpfchen, das es verdient hat langsam und genussvoll getrunken zu werden, nicht nur des Preises wegen ;-)

Zwischenzeitlich ist Mama in die Küche entschwunden um für das Dessert zu sorgen. Nach geraumer Zeit kam sie wieder und servierte uns flambierte Öpfelküechli. Das besondere daran war der Weißwein im Teig, der den Küechli seine ganz spezielle Note gab. Wirklich sehr fein!

Und zum Abschluß und zum Verdauen hab ich dann noch meinen Edelbrand aufgefahren. Einen Vaduzer Marc Pinot Noir vom Eichenfass. Ein ganz edles Tröpfchen mit einem feinen Vanillearoma.

Dabei hab ich noch mein Brauchtum zum Besten gegeben und vom Kranzna (einen Kranz winden) erzählt. Ein Liechtensteiner Hochzeitsbrauch.





Bevor wir dann diesmal zur Auslosung kamen mussten wir uns Gedanken machen wie wir die kulinarische Weltreise weiter gestalten wollen.
Nachdem Schwesterleins Freund ab sofort mit von der Partie ist, brauchen wir ja noch eine fünfte Aufgabe.
Erst stand der Zwischengang im Raum. Von dem wir aber sofort Abstand genommen haben. Wir sind mit drei Gängen teilweise dermassen gesättigt, dass ein Zwischengang einfach keinen Platz mehr im Magen hätte.
Und dann kam uns die Idee mit dem Extra. Extra bedeutet, derjenige hat die freie Auswahl was er am Themenabend beitragen will. Sei es Musik besorgen aus dem jeweiligen Land, oder landestypischer Bauchtanz oder oder..... *gg* Quasi auch eine Überraschung für die anderen.
Wie das werden wird? Keine Ahnung - schauen wir mal ob das so funktioniert.

Und wo gehts nun als nächstes hin?
Diesmal lagen also 5 Lose im Topf und gezogen wurden nicht:
Niederlande, Spanien, Dänemark und Lappland

Wir reisen nach Island!!!

Hab mich schon mal ein bisserl informiert und musste was von ekelicher und gräuslicher Küche lesen *gg* Zumindestens die letzten Jahrhunderte. Mittlerweile scheint sich das geändert zu haben.
Na ich bin ja mal gespannt!!
Und gibts in Island speziellen Bauchtanz? Ich hab nämlich die erste Extraaufgabe gezogen ;-)

Jetzt wart´s aber sehr tapfer, wer hier unten angelangt ist. Vielen Dank fürs Lesen - ist lang geworden diesmal ;-)

Über mich 30.11.2009, 14.35

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Ocean

Huhuu liebe Kerstin,

na klar hab ich es ganz gelesen ;) lecker .. toll, wie Ihr Eure Weltreisen immer gestaltet, wirklich super. Hihi, Reis wär für mich ja genau richtig gewesen (auch wenn es weniger passt) den esse ich am liebsten.

Und der Wein, ebenso wie der Edelbrand, hören sich auch sehr lecker an - kann mir vorstellen, daß es nicht einfach ist, solche Spezialitäten aufzutreiben.

Island - das würde mich als Reiseziel mal reizen, unbedingt. Aber ich hab keine Ahnung, was da so gegessen wird ;) und Bauchtanz, hmmm *gg* den hätt ich eher in den Orient gepackt - hab ich für den kühlen reservierten Norden noch nie gehört ..aber wer weiß - vielleicht ist das auch nur Klischeedenken meinerseits ;)

auf jeden Fall bin ich gespannt, wie Ihr das dann gestaltet :)

Ganz liebe Grüsse an dich aus dem völlig verregneten Schwobaländle :)
:kuss:
Ocean

vom 01.12.2009, 12.01
Antwort von Über mich:

Die Spezialitäten für Island aufzutreiben wird noch herausfordernder *gg*

Und das mit Bauchtanz auf isländisch wird vermutlich auch nix *gg*

Aber mir wird schon noch was einfallen ;-)

4. von Katinka

Hallo Kerstin,
diese Idee finde ich super schön!
zusammen sitzen und nach einem bestimmten Motto etwas kochen und trinken - das macht ganz sicher eine Menge Spaß und man lernt ja auch immer etwas über das jeweilige Land.

Über einen speziellen Bauchtanz in Island weiß ich leider nix ;-))

Liebe Grüße
Katinka

vom 01.12.2009, 11.20
Antwort von Über mich:

Oh ja das macht tierisch viel Spaß! Wir haben immer viel zu Lachen und in der Tat, man beschäftigt sich durchaus etwas mehr mit Ländern die man bislang noch nicht so kannte.


3. von Eveline

:vino: Damit wissen wir deinen Schwager in Spe auch gleich richtig einzuschätzen :griiiins:

Ich hab jetzt fein Hunger, mittags gibt's Schnitzel *dubistschuld* und beim nächsten Mal könntest ja mit einem Isi durch die Küch' galoppieren - so als Extra :griiiins:

Verschneite Huggels :kuss:
Eveline

vom 01.12.2009, 09.17
Antwort von Über mich:

Yepp - immer gut gleich zu wissen mit wem man es zu tun hat *gg*

Das mit Isi ist machbar, wir haben ja schließlich einen in der Familie *gg*

2. von Elke (Mainzauber)

Hallo liebe Kerstin, also diesen Brauch mit den kulinarischen Reisen finde ich wirklich ganz toll. Ich war vor urewigen Zeiten mal in Liechtenstein (noch als Studentin) und damals haben wir zwar 'ne Menge getrunken, aber sicher keine so excellenten Weine. Den Satz mit dem Schwager und mehr Wein habe ich nicht ganz kapiert. Billiger wäre der Wein dann doch auch nicht gewesen - oder? Ich wünsche euch weiterhin viel Freude bei diesen tollen Zusammenkünften.
Herzlichen Gruß
Elke

vom 30.11.2009, 19.01
Antwort von Über mich:

Nein Billiger wäre er nicht gewesen, aber ich wäre nicht so kniggert (Knauserich) dagestanden *gg* So hatte ich das gemeint! ;-)
1. von Helmut

So billig solltest du deinen Schwager in spe nicht auskommen lassen :griiiins: :griiiins: Soll er doch einen Bauchtanz aufführen. HongKong-Spätzle (Reis) haben nun wirklich NIX mit Liechtenstein zu tun.Herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Als Geniesser habe ich ihn bis zum Ende gelesen und dabei herzlich gelacht. Ach ja, winterliches Grillen ist angesagt. Ganz SWR3-Land grillt mit Johann Lafer,sieh doch mal nach auf Hier klicken....
Lieben Gruß zu dir
Helmut

vom 30.11.2009, 18.30
Antwort von Über mich:

Der kriegt sein Fett schon auch noch ab ;-) Der Schwager mein ich!

Das Grillen ist interaktiv *gg* Ich dachte die treffen sich irgendwo im Lande zur größten Grillparty aller Zeiten ;-) Aber die Idee ist dennoch nett!





DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5157
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3