~viel Arbeit - Jahrestage - Pinocchio~

Ein bisschen ruhiger hier im Moment, ich arbeite momentan mit an einem Projekt dass viele Tabellen und Daten enthält und mir abends nur noch den Kopf schwirren und mich kaum klar denken lässt.

Froh bin ich dass am Dienstag der Kindergarten wieder begonnen hat. Der kleine Mann war unausgeglichen und gelangweilt, denn Mama musste überwiegend arbeiten und konnte den Racker nicht permanent beschäftigen. So ist denn nun hier wieder Ruhe eingekehrt, ich kann mich voll meiner Arbeit widmen, bin ausgeglichener und kann mich nachmittags ganz meinem Junior widmen.



Bringt Eure Latschen in Sicherheit

Und in dem ganzen Trubel hab ich doch glatt mein 3-Jähriges vergessen. Dabei hab ich mir doch selbst dazu ein Geschenk gemacht. Die Fotogalerie, die mir Bea auch prompt eingerichtet hat, noch vor unserem Urlaub.

3 Jahre blogg ich hier nun schon so vor mich hin, mit wachsender Begeisterung. Und dazu tragt ihr einen großen Anteil bei. Deshalb ist es einfach mal an der Zeit Danke zu sagen, für Eure Treue, Eure Anteilnahme, Eure Zeit und Eure Kommentare!!

Auch Geburtstag feiert unsere kulinarische Weltreise. Genau vor einem Jahr ist die Idee entstanden und wir haben einen superschönen italienischen Abend gehabt. Ich werde auf alle Fälle noch berichten.

Dass ich nun schon 20 Jahre zum Bruttosozialprodukt beitrage, 18 Jahre davon in derselben Firma, ist nicht unbedingt erwähnenswert ;-)



Chips - unerreichbar für Pino, und das ist gut so ;-)

Ja wie gesagt, ausser viel Arbeit gibts momentan nicht viel zu berichten. Ich muss mich sputen dass ich vor unserem Pragwochenende noch den Ungarnreisebericht fertig bekomme *lach* - aus Kürbistan wollte ich auch noch berichten und gesammelte Stöckchen hab ich hier haufenweise herumliegen. Gottele - ich bin im Blogstress!

Ach ja - unser Pinocchio wächst und gedeiht und hat nur Flausen im Kopf. Wenn ich den mit unserem Sohnemann alleine ließe, ich glaub wir könnten die Wohnung neu renovieren. Ein paar neue Fotos habe ich für Euch!



Unterm Tisch, zwischen 2 Glasplatten
Ich könnte mir einen bequemeren Platz denken, aber da hat es Sina als Welpe auch schon hingezogen

Über mich 18.09.2008, 16.21| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: Arbeitswelt, Sohnemann, Bloggen, Geburtstag, Kulinarische Weltreise, Hund, Welpe, Viszla, Foto,

~Ungarn....Balatonlelle~

Es hat sich bei der Rückfahrt aus der Bugac-Puszta schon abgezeichnet dass die Nacht sehr sehr stürmisch werden würde. Und so wars dann auch. Wir waren erledigt von dem Ausflug und haben geschlafen wie die Murmeltiere während der Sturm ums Haus pfiff und auch der Regen die strohtrockene Erde ein wenig befeuchtet hat.

Alles was nicht niet- und nagelfest war lag irgendwo im Garten herum, inklusive unserer Handtücher und Badesachen. Nass und voller Erde und Sand.

Nachdem es deutlich abgekühlt hat, an Schwimmen aufgrund Sturmwarnung nicht zu denken war, ein Ausflug heute nicht geplant war hab ich mich erstmal ans Handtuchwaschen gemacht. Große Frotteehandtücher im Zuber mit der Hand. Mir taten danach die Hände und das Kreuz weh *gg* Nix gewohnt oder wie haben die das früher ausgehalten so ohne Waschmaschine??












Am Nachmittag wurde das Wetter dann doch bedeutend wärmer und freundlicher und wir machten uns auf ins 7 km entfernte Balatonlelle.
Am 20. August hat Ungarn seinen Nationalfeiertag zu Ehren des ersten ungarischen Königs Stephan I. Und jedes noch so kleine Kaff das was auf sich hält hat anlässlich dessen die ganze Woche Markt oder spezielle Veranstaltungen. Und überall nennt sich das dann Festival.













Genauso wie in Balatonlelle. Ideal zum Schlendern und Schauen. Und der Sankt Stefan Platz (Szent Istvan ter) ist ein schöner Platz zum Kaffee trinken und Beobachten.
Balatonlelle ist eine typische Touristenhochburg incl. Nachtbars und Diskotheken.
Sehr überlaufen, man hört mehr deutsch wie ungarisch - mal so zum durchschlendern und kurz verweilen ganz nett, aber ständig brauch ich den Trubel nicht um mich.

Ein paar Impressionen könnt ihr oben sehen. Das Spanferkel hats meinem Mann angetan und er hat uns tagelang keine Ruhe gelassen bis wir dort dann eine ordentliche Portion verdrückt haben *gg*
Das Schild mit dem Eichhörnchen hab ich nicht kapiert!!! Vorsicht vor Eichhörnchen??? Hab nirgendwo eines gesichtet *gg*
Und hätte ich mehr Zeit gehabt dann hätte ich mich bei dem Herrn Porträtist auf Papier bannen lassen, aber sein Auftragsbuch war zu enorm.

Ach ja - wisst ihr zufällig was eine gebügelte Hühnerbrust ist?? ;-)



Fortsetzung folgt ....mit dem Hafen von Balatonszemes und einem Ausflug nach Székesfehérvár

Teil I die Anfahrt                             Teil IV die Wasserbüffel am Kis-Balaton
Teil II das erste Plantschen              Teil V die Sternenburg
Teil III der Höhlensee in Tapolca      Teil VI Bugac-Puszta

Über mich 16.09.2008, 23.05| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Unterwegs, Urlaub, Ungarn, Foto,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5202
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3