~Pela sua salude!~

Am Freitag hatten wir das nächste Etappenziel unserer kulinarischen Weltreise erreicht. Portugal!!
Ein sehr leckerer Abend, der leider ein wenig überschattet wurde durch mein kränkelndes Schwesterlein. Die war matschig beieinander, genauso wie ihre Nachspeise ;-)

Die portugiesische Küche wird dominiert von allerlei Fisch und Meeresgetier und nachdem mein Göttergatte sich beim Hauptgang schon für Meeresfrüchte entschieden hatte, wollte ich etwas Abwechslung in den Speisengang bringen und hatte mich ursprünglich für eine typische portugiesische Suppe, die Caldo Verde (Grüne Suppe), entschieden. Nachdem ich hier aber weder portugiesischen Grünkohl (Couve Galega), noch Chouriço (portugiesische Wurst) käuflich erwerben kann, hab ich umdisponiert. Es gibt zwar zahlreiche Alternativrezepte mit Blumenkohlblättern oder Grünkohl, sowie mit normaler Salami, aber ich hätte dann doch gerne das Original.

Somit stand ich also in der Küche und kämpfte mit der Zubereitung von Rissóis de Camarão (Teigtaschen mit Krabbenfüllung). Die gesamte Arbeitsplatte wurde von mir in Beschlag genommen. Hier wurde der Teig ausgerollt und Teigplatten ausgestochen, dort drüben war die Abteilung zum Panieren und zwischendrin der Topf mit dem heissen Fett zum frittieren. Ich hatte mir das ganze etwas einfacher und weniger zeitintensiv vorgestellt und mein Mann scharrte schon nervös an der Tür und wollte endlich mit dem Hauptgang beginnen. Doch zuvor musste ich ja noch mein Schlachtfeld aufräumen *gg*

Nein ich bin kein Freund von Frittiertem und mir kommt auch keine Fritteuse ins Haus. Auch wenn sich der Aufwand rein geschmacklich rentiert hat, aber ich krieg diesen widerlichen Fettgeruch nicht aus der Küche. Noch mehr kann ich ja nicht mehr putzen, vielleicht jemand eine Idee?


Nachdem ich also endlich die Güte hatte meinen Hintern aus der Küche zu schwingen, konnte mein Mann mit dem Hauptgang loslegen.

Arroz de marisco - Reis mit Meeresfrüchten hat er sich ausgesucht. Ähnlich einem Risotto mitCalamare, Scampi, Muscheln, Seeteufel. Hmmmmmmmmmmm....
Er hat noch nie mit Meeresbewohnern gekocht und dafür hat er das wirklich prima hinbekommen.

Und Oma, nach einem Jahr kulinarischer Weltreise zum ersten Mal als Schankkellnerin tätig, hat sich für einen Vinho Verde entschieden. Übersetzt heisst das Grüner Wein, gemeint ist damit aber junger Wein. Den es sowohl in rot, weiß als auch in rosé gibt, wenngleich eher der Weißwein exportiert wird, und genau den hatten wir auch in unseren Gläsern. Sehr leicht und spritzig trinkt er sich ausgezeichnet zu Fischgerichten.



Plötzlich hörte man ein "HILFE! Meine Nachspeise lebt!" aus der Küche. Schwesterherz kann kein portugiesisch und die Creme Queimado wohl kein deutsch. So passierte es dass die Creme statt Überbacken wohl Überlaufen verstand, und das tat sie prächtig. *gg* Bei dem Anblick sah ich mich im Geiste schon meinen Backofen putzen.

Sie konnte einem schon leid tun mein Schwesterlein, gesundheitlich angeschlagen und dann noch die missglückte Creme. Nichts desto trotz verteilte sie den Rest der Creme auf Dessertschüsseln und Oma kredenzte dazu einen süssen Madeirawein. Süss, süsser, pappsüss. Bei 600 gramm Zucker ja auch kein Wunder. Man spürt beim Essen förmlich die Karies zucken *lach*

Und ich kam dem Wunsch nach das Malheur nicht abzulichten. Obwohl meinen Backofen hätte ich Euch ja zeigen können. *gg*

Nachdem unsere Oma zum Dessert noch ein bisserl was zu weihnachtlichen Brauchtümern in Portugal erzählte, gings auch direkt zur neuen Auslosung, denn krank Schwesterlein wollte nur noch ins Bett.

Wieder ist mein Los nicht gezogen worden, ich wollte doch so gerne nach Südafrika reisen. Auch Belgien und Norwegen hat es nicht getroffen. Das Rennen hat dieses Mal Bulgarien gemacht. Bin schon gespannt wie leicht oder schwer sich dieses Land, zu dem wir alle vier so gar keinen Bezug haben, kulinarisch umsetzen lässt.

Über mich 27.10.2008, 12.36| (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Kulinarische Weltreise, Portugal, Essen, Trinken, Brauchtum, Foto,

~Was sollen denn die Nachbarn denken?~

Beim nächsten Eintracht Frankfurt Spiel häng ich einen großen Zettel an die Türe

"NEIN, wir haben keinen Ehestreit! Mein Mann schaut NUR Fussball!!"

Da werden Kräfte freigesetzt, unfassbar!

Dieser Verein macht mich noch mal zur Witwe!!


Über mich 22.10.2008, 21.14| (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Sportliches~ | Tags: Ehe, Sport, Fussball, Hessen, Eintracht Frankfurt, Ehe,

~Auf ein Neues~

Auch dieses Wochenende schon wieder vorbei. Schön meine Lieben alle mal wieder vereint an einem Tisch zu haben, die Feier ging bis in die frühen Morgenstunden. Und ich hoffe mit dem heutigen Tage ist auch Frau Teufelsweib Buße abgegolten *gg*
Am Samstag gab es Resteessen, wobei das Wort Rest dabei leicht untertrieben ist. Gut 2 weitere hungrige Mäuler hätten wir damit auch noch satt bekommen. Aber ich mach halt lieber zuviel, denn wenns Essen ausgeht wirds peinlich.

Und gestern war Kirchweih. Da gibts bei uns obligatorisch die Kirchweihgans. Letztes Jahr war die Gans eine Ente von der ich allerdings nichts abbekam. Und so hatte ich mir des Festmahl gestern richtig munden lassen, mit Blaukraut, Kartoffelknödel und Semmelknödel und einem frischen Salat.

Und jetzt muß ich Buße tun *gg* Nach all den Schlemmereien gibts die Woche nur noch Wasser und Brot ;-)


Kunstflug???

Der heutige Tag begann vielversprechend. Es ist zwar knackig kalt da draussen, aber die Sonne strahlt vom Himmel. Nachdem ich kurzfristig den Telefonspätdienst übernommen habe, kann ich meine Mittagspause etwas länger gestalten und treffe mich mit meiner Freundin in der Stadt zum Kaffee. Schön warm eingepackt draussen sitzen und den Tag genießen.

Ja und wenn ich dann meine Spätpflicht erledigt habe darf ich mich gleich auf einen weiteren Höhepunkt freuen. Seit Mai hab ich sehnsüchtig auf meinen Geburtstag gewartet, auf die Premiere vom Brandner Kaspar. Heute ist´s dann endlich soweit. Und i gfrei mi narrisch!!!
Und dann auch noch mit Mama und Schwester. Ich glaub dass wir drei gemeinsam im Kino waren ist 25 Jahre her *gg*

Über mich 20.10.2008, 09.51| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~

~DANKE!~

Ein ganz großes und herzliches DANKE an Euch alle für Eure zahlreichen Glückwünsche!

Ich wurde ja gestern förmlich überhäuft mit Wünschen - sei es als Kommentar, Mail, Postkarte, virtueller Grußkarte, telefonisch, als Gästebucheintrag. Selbst aus dem Ausland wurden keine Kosten und Mühen gescheut mir zu gratulieren. Über jeden einzelnen hab ich mich tierisch gefreut!!

Und heute Abend stehen dann meine persönlichen Gratulanten auf der Matte!

Und deshalb hab ich jetzt so ziemlich genau 6 Stunden Zeit um

- die Bude auf Vordermann zu bringen
- Einzukaufen/Speziell Getränke damit mir keiner verdurschtet
- die Bierbank ins Wohnzimmer zu stellen, sonst hamma keinen Platz
- selbige zu decken
- zu kochen, damit mir keiner verhungert
- und schließlich mich selbst noch zu waschen und anzuhübschen, damit keiner vor Schreck wieder nach Hause fährt ;-)

Und dann kann sie steigen - die Party ;-)



Ammersee letztes Wochenende

Euch allen wünsch ich dann schon mal ein schönes Wochenende, vielleicht haben wir ja mit dem Wetter annähernd Glück wie vergangenes. Ansonsten tragt die Sonne im Herzen ;-)

Über mich 17.10.2008, 12.46| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nostalgia~ | Tags: Geburtstag, Wünsche, Feiern, Familie, Freunde,

~Es hat geschneit....~


.....vor 38 Jahren ;-)

Über mich 16.10.2008, 00.01| (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nostalgia~ | Tags: persönlich, Geburtstag, Erinnerungen, Foto,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5202
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3