~Sláinte!~

Nun aber mal hurtig.....

Bevor ich unser Weltreiseprotokollbuch (was ein Wort) in die Umzugskiste verschwinden lasse, muss ich jetzt unbedingt noch schnell über unseren irischen Abend berichten.

Karfreitag wars soweit....auch schon wieder ein paar Tage her ;-) Die letzte Etappe auf unserer kulinarischen Weltreise hier in dieser Wohnung. Ein sehr schöner und lustiger Abend.

Und auf Irland hab ich mich doch so gefreut. Liebe ich das irische Bier schon seit jeher und ich war mir ziemlich sicher, dass meine Schwester und Schankkellnerin des Abends welches auf den Tisch bringt. Und in der Tat, sie hat uns das leckere Kilkenny eingeschenkt.

Und ich durfte schon vor dem Menü das für meinen Geschmack noch bessere Guinness schlürfen, denn das war Bestandteil der Vorspeise für die ich diesmal zuständig war.

Und ich habe mich für eine Guinness-Zwiebelsuppe mit irischem Cheddar entschieden. Hört sich erstmal ein wenig fremd an, erst recht wenn man weiß dass ein halber Bund frischer Thymian enthalten ist. Aber ich kann Euch sagen, sowas Leckeres hab ich an Suppe schon lange nicht mehr gegessen. Gerade der Thymian gibt ihr das ganz spezielle Geschmackserlebnis.

Meinem Göttergatten war der Hauptgang zuteil. Fleissig war er alleine auf Rezeptsuche und hat sich das Gericht mit dem schönen Namen Dublin Coddle ausgesucht. Beschrieben als herzhafte Spezialität nach einer langen Wanderung. Wir sind an dem Nachmittag nur 5 km spaziert, aber das darf man gelten lassen ;-)
Ein sehr schmackhafter Eintopf mit Würstchen und Speck. Und mein Mann hat sich wohl in der Berechnung vertan, denn wir hatten auch am nächsten Tag noch eine volle Mahlzeit.

Sehr auffällig, das bislang in jeder Mahlzeit Alkohol verarbeitet war. Man könnte den Eindruck gewinnen, die Iren sind recht trinkfest.
So natürlich auch in der Nachspeise, für die meine liebe Mama zuständig war.

Apple Pie stand zur Debatte. Aber da Sie bereits für Ostern eine Himbeertorte zubereiten wollte, war ihr das zuviel backen auf einmal. Deshalb hat sie umgeschwenkt auf eine Irische Likörcreme.
Ohhhh, ich sage Euch. Die zerging auf der Zunge. Die war so lecker. Ich hätte mich reinsetzen können so gut war die. Aber Mama hatte genau 4 Schälchen. *seufz*

Und bekannterweise gibts auf unseren Etappen ja meist auch ein Verdauerli. Schwesterherz hat sich für einen irischen Whiskey - Tullamore Dew - entschieden.

Und während wir unseren Whiskey genossen hat sie uns einiges über den St. Patricks Day erzählt.
Und weil sie das so schön vorgetragen hat, haben wir das mit einem weiteren Glas begossen. ;-)

Ein rundum gelungener Abend!!




Und natürlich gehts nach dem Umzug im neuen Domizil mit unserer kulinarischen Weltreise weiter. Und deshalb gabs auch dieses Mal eine neue Auslosung.

2 x Ungarn und Australien hätten es werden können. Das Los ist dieses Mal aber auf Südafrika gefallen. Unser zweiter Abstecher in diesen Kontinent und mit Sicherheit einfacher zu bewältigen wie Kamerun. Termin haben wir noch keinen. Erstmal umziehen, damit jeder Topf und jeder Teller an seinem Platz ist und man auch kochen kann ;-)

Über mich 22.04.2009, 23.16| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Kulinarische Weltreise, Irland, Essen, Trinken, Brauchtum, Familie, Foto,

~Die nördlichste Stadt Italiens~


ist wunderschön, wunderteuer, aber immer eine Reise wert ;-)

Und wenn man dann noch obendrein so sympathisch und kompetent in die geheimsten Geheimnisse der Wittelsbacher eingeweiht wird und man in Begleitung von lieben Mädels vom Lande samt Männern ist, die man doch schon sooo lange mal live erlebt haben wollte, dann macht so ein Münchenausflug gleich nochmal doppelt so viel Vergnügen.

Liebe Renate, hab vielen Dank für diesen schönen Nachmittag, die geheimen Einblicke und die traumhaften Ausblicke. Und´s Bier hot a gschmeckt ;-) Bei so einem Ausblick ja a kein Wunder! Und auch einen lieben Gruß an die Mädels vom Land, es war schön mit Euch!


 
Kurzer Lagebericht aus dem Vollchaos:

Was hab ich heute gelesen, wenns nicht zu arg zum Heulen ist, sollte man Lachen.

Ich schwanke momentan noch *gg*

Es nimmt kein Ende nicht. Ich hab/Wir haben zuviel Zeugs.

Wollte vorhin Papa und Schwiegerpapa in den Karton packen (also die Fotos), da meinte mein Großer, ich soll den Schwiegerpapa an seinem morgigen Geburtstag (er würde 73 werden) noch stehen lassen. Recht hat er ja.

Mein Sohnemann hat heute den Berufswunsch Schiedsrichter geäussert. Viel schlimmer kanns nun kaum noch kommen *lach*


Über mich 21.04.2009, 22.38| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Die Heimat~ | Tags: Bayern, Heimat, München, Foto, Unterwegs, Umzug, Chaos, ,

~Zeig mir Deine Ente~

Ein tierisches Stöckchen. Kommt mir zum Umzugschaos als Abwechslung ganz gelegen.
Sonst komm ich momentan eh nicht zum Bloggen. Der irische Abend steht noch aus, und ein Überraschungstöckchen hab ich auch noch in der Schublade.
Mal schauen - wann ich dazu komme, eine Woche steht der PC hier noch ;-)

Hombertho hat seine Enten in Opa´s Gartenteich präsentiert und Gerd hat daraus prompt ein Stöckchen gemacht. "Zeig mir Deine Ente". Wie meinte Gerd so schön: Egal in welchem Zustand *gg*

Wenn man quasi zwischen Starnberger See und Ammersee wohnt, zum Tegernsee auch nicht weit hat und im Besitz einer Kamera ist, dann finden sich zwangsläufig einige Entchen auf der Festplatte. (Ich hätte auch noch Material für ein Möwen oder Schwanstöckchen *gg*)
Und so präsentiere ich Euch ein Entenpaar das sich im wirklichen Leben wohl nie getroffen hat.
Die Entendame links ist in Tutzing beheimatet und hat sich anstandlos von uns kraulen und knipsen lassen. Der Herr rechts daneben schwimmt in Herrsching vor sich hin.




z o o m


Und wo sind Eure Entchen?

Quak

Ein schönes Wochenende wünsch ich Euch!!

Über mich 18.04.2009, 10.11| (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Stöckchen, Foto, Tiere, Vögel, Ente, Heimat, Bayern,

~Projekt 52/15 - Kontraste~

Woche 15: Kontraste


Ganz aktuell: Ein Ostersonntagfoto

Wetter? 30 °C im Schatten - man könnte eher meinen Hochsommer!

Euch allen noch schöne Ostern und einen ebenso tollen Ostermontag!!





z o o m

Über mich 12.04.2009, 22.11| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Fotoprojekte~ | Tags: Projekt 52, Foto, Sohnemann,

~Total GaGa~

Ich werde es nie begreifen.

Wie können manche Bieter bei ebay so gaga sein und auf einen gebrauchten Artikel höher bieten als sie ihn neu und auch noch versandkostenfrei erhalten können????

Was ist das für ein Phänomen??

Lebensfremd? Einfach uninformiert? Bietgeil??

Über mich 11.04.2009, 20.09| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: ebay, zum Schmunzeln,

~Hummel-Hummel und Frohe Ostern~

Oh wie fein, ein langes Wochenende liegt vor uns!!!

Aber auf die faule Haut legen ist nicht, wir sind voll beschäftigt!!

Ab 24. April können wir nun ins neue Haus.
Nächste Woche wird noch in 3 Zimmern Laminat gelegt.
Ab 27. April werden hier im alten Domizil ebenfalls die Böden erneuert.
Da müssen wir hier quasi "raus" sein.
Sprich wir haben 3 Tage Zeit 2 komplette Haushalte umzuziehen.

Und bis dahin sollten sämtliche Kisten gepackt sein. Und einen Großteil wollen wir jetzt an Ostern schon schaffen. Die Kleiderschränke sind schon ausgemistet, 3 große Säcke Altkleider muss ich noch wegbringen. Von allem was ich die letzten 5 Jahre nicht angezogen habe und die nächsten 10 Jahre nicht anziehen werde hab ich mich rigoros getrennt. Mut zur Lücke Leere *gg*

Bei den Büchern brauch ich nicht ausortieren. Da wird nichts weggeschmissen. Sehr zum Leidwesen der Träger ;-)

Und bis dahin sollten auch noch 2 Küchen bei ebay an den Mann gehen. Aber schlechte Zeiten für Küchen :-(

Ein wenig Entspannung dürfen wir am Wochenende aber doch genießen.
 
Morgen Abend gehts auf unserer kulinarischen Weltreise nach Irland. Ich freu mich schon aufs Bier ;-)

Am Samstag wird die Sommergarderobe des Filius aufgestockt, hab ja genug weg gegeben, da passt wieder Einiges in den Schrank.

Und am Ostersonntag hat der Osterhase in Omas Garten bestimmt ein paar Eierchen verloren und ich freue mich auf die strahlenden Augen unserer Knutschkugel.
Und so Petrus will gibts bei schönem Wetter unseren obligatorischen Osterspaziergang.

Beim letzten Spaziergang (ihr wisst schon, mein Kampf mit der Brombeerhecke) ist mir allerdings kein Hase vor die Linse gelaufen. Aber ich durfte sehr lange eine Schleckermäulchenhummel beobachten. Und wie man am Pelz erkennt hat sie sich tief in die Blume gegraben und richtig im Pollen gesuhlt *gg*

Weiß jemand wie dieses Blümchen heisst? (Weisse Pestwurz??)




Euch allen ein schönes Osterfest mit viel Sonnenschein!!


Über mich 09.04.2009, 19.41| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Tägliches Einerlei~

~Projekt 52/14 - Türen & Tore~

Woche 14: Türen & Tore


Das Tor zum Paradies??

Fast ;-)

Aber es gibt auch noch andere Wege um in den Starnberger See zu kommen ;-)





z o o m

Über mich 07.04.2009, 21.56| (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Fotoprojekte~ | Tags: Projekt 52, Foto, Heimat, Bayern,

~Wer nicht hören will......~

....muss fühlen ;-)

Und ich fühle ganz schön muss ich Euch sagen *aua*



Ich wollte doch nur in der Nasswiese die Märzenbecher knipsen, doch Mama meinte schon das wäre zu gefährlich. Sumpfig, Astwerk, Dornengestrüpp.

Aber Kerstin wollte da unbedingt rüber. Hat sich den günstigsten Weg gesucht und versucht sich selbigen zu bahnen. Und da? Stolper ich über einen Ast, bleib mit dem anderen Fuss an anderen Ast hängen und mich haut es morsch ins Gestrüpp hinein.
Während des Falls hab ich die Kamera umklammert und mich so fallen lassen dass sie auf keinen Fall auch nur einen Kratzer abbekommt.

Tja nun, meiner Kamera gehts gut. Aber ich schau aus als hätte ich mit der Brombeerhecke gekämpft. :-(
Vom Hals, über beide Arme, der Bauch und die Beine total zerkratzt.  Ausserdem das rechte Schienbein schön aufgeschlagen. Überall mit Dornen gespickt *gg*
Mein Junior sah mein Blut fliessen und hat zum Weinen angefangen der Arme. Arme Mama hat er immer wieder gemeint. So drollig. Er tat mir richtig leid.

So ist das halt wenn man nicht auf seine Mama hört. Da ist es wurscht ob man 5 oder 38 Jahre alt ist ;-)

Zum Glück passierte das ganze am Ende unseres tollen Spaziergangs heute, auf dem ich den Frühling eingefangen habe damit er nicht mehr abhauen kann ;-)



Hundsveilchen?



Seidelbast

Einen guten Wochenstart und bitte Vorsicht wenn ih Märzenbecher knipsen wollt ;-)

Über mich 05.04.2009, 21.55| (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Die Heimat~ | Tags: Unterwegs, Natur, Pflanzen, Foto,

~Blumengruß~

Mal kein Stöckchen im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Blümchen ;-)

Und diesen schönen Blumengruß hab ich von der lieben Yuna bekommen und ich hab mich sehr darüber gefreut. Deine Wünsche kamen parallel mit meiner guten Nachricht. Vielen Dank dass Du an mich gedacht hast.

Die Stöckchenregel: Man schicke einen Gruß mit einem selbstgemachten oder -gesuchten (Vorsicht, Copyright *g*) Blumenbild an drei oder mehr Blogger, die ihn gut brauchen können.

Und so hab ich brav Blümchen geknipst. Ein Meer an Schneeglöckerl stehen bei Mama vor der Haustür, viel mehr blüht hier auch noch nicht ;-)
Die werden wir auch ausbuddeln und im neuen Garten einpflanzen, denn ich liebe sie einfach.



Und mein Blumengruß geht an:

Mein liebes Teufelsweib   - damit sie erhitzte Tiefkühlkost schnell vergisst und sich wieder auf das Umzugschaos konzentrieren kann ;-)

An die liebe Ocean - viel Erfolg beim Auffrischungskurs und mögen sich Monsterchens Zecken in Grenzen halten

An meine liebe Namensvetterin Kerstin - mögest Du Dich schnell an die 6 Stunden wöchentlich mehr gewöhnen

An die liebe Katinka - mögen Dich die Temperaturbergundtalfahrten nicht allzu sehr verwirren

Und an alle die sich an Blümchen und speziell Schneeglöckerl genauso erfreuen können wie ich und denen der Frühling und die Wärme und jeder einzelne Sonnenstrahl einfach nur saugut tun!!!

Wünsche Euch ein tolles und sonniges Wochenende!!!

Über mich 03.04.2009, 23.22| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Unterhaltsames~ | Tags: Internet, Aktionen, Stöckchen, Foto, Pflanzen,

~Das war mein März~

Der März 09, wahrlich nicht mein bester Monat, es darf wieder bergauf gehen

Wort/Satz des Monats:     Wattestäbchen

Wetter:            Sehnsucht nach Frühling, doch der Winter kam zurück
Geburtstage:    Elvira Suppengrün und Sternschnuppchen

Buch des Monats:            Marc Levy - Kinder der Hoffnung
Film des Monats:             Kinder des Sturms
Musik/CD des Monats:     mir war den Monat nicht nach Musik

Friseurtermin:     total vergessen einen auszumachen - ich muss DRINGEND
Arzttermin:         nein

Getränke:          Pflaumenwein
Essen:               Knöcherlsülz

Schönstes Erlebnis:          Unser neues "Vehikel"      
Ärgernis des Monats:        die wohl dreckigste Küche die ich je putzen durfte
Erkenntnis des Monats:      Hochmut kommt vor dem Fall 
Leidenschaft des Monats:    ich war alles andere, nur nicht leidenschaftlich

Stimmungsbarometer:    depressiv, schlaflos, matt

Bild des Monats: 


Ich sollte für mein Schwesterlein eine Sendung aufnehmen, da gings um die Rettungshundestaffel. In Ermangelung eines Videorecorders stand ich halt dann mit Kamera vorm Fernseher und hab ein paar Bilder geschossen. Schwesterlein beim Teetrinken *gg*

Über mich 03.04.2009, 11.43| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Nostalgia~ | Tags: Monatsrueckblick, 2009, Foto,

~Habt ihr den Felsbrocken gehört?~

1. April

keiner der mich in den April geschickt hat

15 ° C

die Sonne scheint, mit jedem Strahl fühl ich mich lebendiger

Frühling?

Und die wohl Beste Nachricht seit 3 Wochen!!!

Gestern Abend sah die Welt noch ganz anders aus. Da holte ich einen Brief aus dem Briefkasten und dieser mich auf den harten Boden der Tatsachen zurück. Mein weiterer beruflicher Einsatz....genauso wie ich es auf keinen Fall wollte. Miserable Nacht gehabt.

Und dann heute die erlösende Nachricht aus direkter Quelle. Der Brief vom Vorabend ist hinfällig. Maschinell gefertigt, deshalb hat er das Haus verlassen.
Ich werde weiterhin eingesetzt wie bisher. Ich darf aus sozialen Aspekten mein Homeoffice auch im neuen Haus weiterführen.
Was für mich konkret heisst. Ich darf in gewohnter Manier meinen vollen beruflichen Einsatz bringen auch weiterhin als Multiplikator und kann jederzeit für meinen Sohnemann da sein, wenn er wieder krankheitsbedingt zu Hause bleiben muss. Ich hab keine Ausfälle und kann beidem gerecht werden. Dass es funktioniert hab ich nun einige Jahre bewiesen. Und ich bin dankbar für diese Wertschätzung!

Einzig und alleine....es fehlt noch die Unterschrift. Das wäre wohl nur reine Formsache. Aber ich glaubs wirklich erst wenn ich das offiziell schriftlich habe.

Dennoch ist mir heute morgen ein riesengroßer Felsbrocken vom Herzen gefallen und ich musste einige Tränchen vergiessen. Zuckerbrot und Peitsche *gg* Meine Nerven .......die letzten 3 Wochen waren wirklich hart für mich.
Jetzt gehts wieder aufwärts. Ich merke wie meine Kräfte langsam zurückkommen, und die brauch ich auch dringend, geht es jetzt in die wohl heisse Umzugsphase.

Vielen Dank an alle die mir so sehr die Daumen gedrückt haben. Hoffnung und Glaube ist soviel!!!

Über mich 01.04.2009, 22.38| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Neues~ | Tags: persönlich, Arbeitswelt, Ängste, Freude,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5157
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3