~Die Tore der Welt~

So nun hab ich über 2400 Seiten Historie hinter mir *gg*

Vor 17 Jahren hab ich die "Säulen der Erde" gelesen, und seit letztem Jahr steht der hochgelobte Nachfolger "Die Tore der Welt" im Schrank und nun bin ichs endlich angegangen.

Fortsetzungen stehe ich immer sehr kritisch gegenüber - und wenn von meinem seit Jahren unangefochtenem Lieblingsbuch eine Fortsetzung angekündigt wird dann sowieso.

In Leinen gebunden, mit Lesebändchen - Ein Schmuckstück im Bücherschrank. Aber das hilft ja alles nichts wenn der Inhalt nicht stimmt.

Man muss die "Säulen der Erde" nicht gelesen haben um sich zurechtzufinden. Für mich sind "Die Tore der Welt" auch keine Fortsetzung, wir befinden uns zwar an denselben Schauplätzen - aber dieser Roman setzt in etwa 200 Jahre später ein und knüpft nicht an den Vorgänger an. Einen roten Faden wird man auch nicht finden.

Wenn man die "Tore der Welt" als eigenständiges historisches Werk betrachtet, kann man sich auf den 1120 Seiten ins pralle und üppige späte Mittelalter fallen lassen.

Ken Follett hat mit Säulen der Erde seine eigene Messlatte sehr hoch gelegt. Auch wenn es ein wenig Anlauf bedarf, versteht er es dennoch wie gewohnt zu fesseln und man blättert immer weiter um Anteil am Schicksal der Protagonisten zu nehmen. Mit eben diesen fühlt man sich allerdings auf merkwürdige Art vertraut.
Viel Mühe eigene Charaktere zu schaffen hat sich Herr Follett wohl nicht gemacht.

Der Baumeister Merthin, ein Ururenkel von Tom Builder, erinnert stark an Jack.
Seine große Liebe Caris, eine Wollhändlerstochter, hat starke Züge von Aliena und Ellen.
Bei Merthins Bruder Ralph bekommt man den Eindruck William Hamleigh wäre aus dem Grab gestiegen.

Liebe und Leid, Intrigen und Geschäfte, Pest, Kampf und Tod bei Adel, Klerus, Bürgerschaft und Unfreien - Alles vorhanden.

Merthin und Caris empfand ich zuweilen als zu fortschrittlich für die damalige Zeit und dass eine als Hexe angeklagte Frau der Verbrennung entkommt indem sie eben mal schnell Nonne wird, halte ich für sehr unrealistisch.

Die in Masse und Details beschriebenen Sexszenen sind des Guten zuviel. Ein wenig weniger hätte die Phantasie eher beflügelt.

Aber dennnoch hat man es mit einem guten Historienschinken zu tun, nicht unbedingt anspruchsvoll aber der Unterhaltungswert ist gegeben.

Wer allerdings eine Fortsetzung erwartet wird enttäuscht. Diese Bezeichnung halte ich eher für eine gekonnte Marketingstrategie ;-)

Und um mein Erinnerungen an den Bau der Kathredale in Kingsbridge nochmal aufzufrischen hab ich nun im Anschluß nach 17 Jahren auch noch mal die Säulen der Erde verschlungen. Aber zum "Nachfolger" liegen wirklich nicht nur 200 Jahre sondern auch Welten.

Über mich 23.11.2009, 23.59| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Meine Bücher~ | Tags: Buecher, Literatur, Belletristik, Roman, Historische Romane, England, Ken Follett ,

~Kerstin braucht......~

....Gesundheit.
Seit Dienstag Abend hat mich eine Nasennebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung am Wickel. Ich hab mich gewundert was an meinem Kopf Alles weh tun kann bzw. dass an DEM Kopf überhaupt etwas schmerzen kann ;-)
Ich bin wieder zu Scherzen aufgelegt, sprich - auf dem Weg der Besserung.

Und bei der Gelegenheit ist mir wieder das Stöckchen eingefallen dass ich bei Ute eingesackt habe.

Die Stöckchen-Regel ist denkbar einfach:
Bei der Google-Suche einfach “[Dein Name] braucht” (immer mit Anführungszeichen) eingeben und die ersten 10 Treffer abschreiben – gerne gesehen sind hierzu kleine Anmerkungen, die jedoch nicht unbedingt sein müssen.

Und das hat Google ausgeworfen:

"Kerstin braucht" .... ausser Gesundheit ;-)

1. .....Sex, wie manche andere Menschen Sport als Ausgleich zur Arbeit betreiben, aber viele Männer fühlen sich durch Kerstin....  (ob das der Gesundheit so zuträglich ist? ;-) )
2. ...
weder eine DTM / dtm -Haarschneidegenehmigung noch sonst eine Genehmigung einzuholen (ich dachte immer DTM hätte was mit Autos zu tun)
3.
....eine Pflegefamilie   (bin mit meiner eigentlich ganz zufrieden. Ausserdem wer nimmt mich schon freiwillig?)
4. ....Hilfe bei der Mitgliedschaft
5. ....
allerdings sehr viele Streicheleinheiten, wir konnten zusätzliche Hilfskräfte (och aber das wäre doch nicht notwendig gewesen....)
6. ... 
finanzielle Hilfe (großzügige Spenden bitte auf Kto. 4711 bei BLZ 081508150 - vielen Dank)
7. ...
die "Action" um sie herum (langweilig wirds gewiss nie)
8. ...
eine DTM Haarschneidemaschine (also wenn ich die noch gar nicht habe, dann brauch ich natürlich auch keine Genehmigung dafür, siehe Punkt 2)
9. ....
Ferien (wer braucht die nicht???)
10. ....
keinen Sekt, sondern eher was Heißes (genau - denn ich bin ja schließlich immer noch krank!!) ;-)

Somit wünsch ich Euch ein schönes Wochenende und allen Kranken gute Besserung.

Über mich 20.11.2009, 10.01| (8/8) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Gu(oo)gelhupfiges~ | Tags: Internet, Bloggen, Stöckchen, Google, Gesundheit,

~WOW - es geschehen noch Zeichen und Wunder~

Kaum ist knapp ein halbes Jahr vergangen - SCHON haben wir einen Termin für den Liechtensteiner Abend auf unserer Kulinarischen Weltreise.

Im Juni waren wir in Südafrika, ihr erinnert Euch? Eine Ewigkeit her ;-)

An uns sollte es ja nicht scheitern, aber meine Schwester hat so einen engen Terminkalender dass bis jetzt nichts zustande gekommen ist.

Aber nun freu ich mich umso mehr, denn es wäre sehr schade gewesen wenn unser Kulinarische Weltreise einfach so ihr Ende gefunden hätte.

Über mich 16.11.2009, 20.46| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ♥ Schönes & Sinnliches | Tags: Kulinarische Weltreise, Liechtenstein,

~Nicht mehr alle Zähne im Mund?~

Darauf ist man wohl nur im Alter von knapp 6 Jahren stolz *gg*

Sohnemanns erster Zahn ist raus, der zweite lässt sich bereits beliebig in alle Himmelsrichtungen biegen. In dem Alter fand ich das selbst Weltklasse, heute bekomm ich beim Anblick Gänsehaut ;-)

Ich habe ihn schon einige Wochen darauf vorbereitet, dass er der Zahnfee mit dem ersten Zahn auch seinen Schnuller mitgeben muss. Denn wenn die zweiten Zähne im Munde sprießen hat der Dizi da nix mehr verloren.

Er hat ihn ja seit geraumer Zeit wirklich eh nur noch für die Zeit des Einschlafens benötigt, aber ich sah die Gunst der Stunde gekommen um ihn von der letzten Babyreliquie trennen zu können.

Und das hat er die erste Nacht ohne Anstand und ohne Schnuller gemeistert!!

Und was meinte mein kleiner Pragmatiker dazu: "Mama, warum braucht den die Zahnfee?? Wir könnten ihn ja auch einfach in den Müll schmeissen!"

Über mich 16.11.2009, 15.42| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: ~Kindliches~ | Tags: Sohnemann, Meilensteine, Kindermund, zum Schmunzeln,



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5159
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3