Ausgewählter Beitrag

~Beklemmend~

ist momentan eine berufliche Veränderungssituation für mich. Äusserst beklemmend!

Auf die Fakten möchte ich gar nicht detailierter eingehen, das wäre zu kompliziert zum Erklären und umfangreich.

Es ist jedenfalls so dass derzeit über meine Person entschieden wird. Einen Wunsch konnte ich äussern, aber das letzte Wort haben andere. Und mein momentanes Gefühl der Sachlage entspricht nicht meinen Wünschen. Alleine der Umstand eine Situation nicht in der Hand zu haben, verlangt mir viel ab.

Damit steht und fällt für mich sehr viel.

Ich stehe deshalb seit Tagen total neben mir, bin ohne jede Motivation und Konzentration.
Ich hab die dritte Nacht in Folge kaum geschlafen, wenn ich doch mal einschlafe plagen mich Alpträume. Heute nacht hab ich meine Augäpfel gegessen. Wie interpretiert man sowas? Der Situation nicht ins Auge blicken zu können??

Ich habe Durchfall, ich erbreche, ich habe Magenkrämpfe und ständig schießen mir Tränen in die Augen. Ich kann nichts essen und schau aus wie eine weiße Wand.

Diese Ungewissheit macht mich fertig.

Und obendrein dann noch ein weiteres Problem. Mit dem neuen Haus.

Wir waren froh von den Vormietern die Küche übernehmen zu können. Und diese sah auch oberflächlich gut aus. Bezahlt ist sie auch schon.

Und nun fühl ich mich an ein Sprichwort erinnert: Der Schneider hat die zerissenste Hose!
Hier könnte man sagen: Akademiker der Nahrungsmittelhygiene haben die dreckigsten Küchen!

Sowas hab ich noch nie erlebt!! Einzelheiten erspar ich Euch. Nur soviel: Mama und ich sind seit Sonntag dort am putzen und sind noch nicht fertig!!

Ich hätte große Lust unser Geld zurück zuverlangen und sie aufzufordern die Küche rauszureissen und dort selbst zu renovieren.
Aber nächste Woche kommt unser neues Auto, eine neue Küche ist leider erstmal nicht drin.

Sie wurde uns übergeben mit den Worten: Die Küche ist geputzt.
Die Küche wurde bei Auszug nicht geputzt und die letzten 10 Jahre auch nicht :-(((

Über mich 12.03.2009, 10.26

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

12. von Helga

Da hab ich so fest die Daumen gedrückt, dass es mir gestern Nacht von Deiner versifften Küche geträumt hat - echt wahr.
In ein paar Wochen kannst Du über das alles Lachen, ganz bestimmt.
Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Woche!
Liebe Grüße
Helga

vom 15.03.2009, 16.47
11. von Lukas

Hört sich zwar blöd an und mich nervt es auch immer wenn ich solche Worte gesagt bekomme, aber sie sind einfach wahr. Kopf hoch, weiter machen, das Leben geht weiter und man soll die schönen Dinge darin genießen und die nicht so tollen einfach schnell hinter sich bringen und vergessen.

vom 13.03.2009, 17.47
10. von Kerstin

Ach du liebe Güte, was ist das denn bitte für ein Alptraum mit der Küche? Das hast du nicht zufällig auch geträumt? Du Arme, lass` dich mal knuddeln. Eine Unverschämtheit sowas, und ich würde ihnen das auch nochmal stecken (obwohl, bringen tut das ja auch nicht wirklich was)

Mehr Sorgen noch macht mir aber dein derzeiter Gemütszustand, das hört sich gar nicht gut an und ich würde dich gern trösten, die Mut zu sprechen und einfach nur sagen:

"Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"

Meine Gedanken sind bei dir, liebe Namensvetterin!!

Ich hoffe, am bevorstehenden Wochenende kannst du ein wenig Ruhe finden, fühle dich mal lieb umärmelt!

Kerstin

vom 13.03.2009, 09.46
9. von Die Rabenfrau

Oooch, Kerstin! Das liest sich wirklich nicht gut. Ich kann dir nachfühlen, dass dir besonders diese berufliche Situation auf den Magen schlägt, denn mir ging das schon einige Male so, bin nämlich ziemlich häufig versetzt worden. Bei der letzten Versetzung habe ich echt geheult, aber inzwischen gefällt es mir hier besser als auf der vorigen. Vielleicht ist es ja bei dir auch so, und du bist irgendwann froh darüber, wie es sich ergeben hat. Das wünsche ich dir jedenfalls!

Und mit der Küche: Du hättest mal sehen sollen, wie unsere aussah, als wir hier einzogen. Da war sogar der Fußboden teilweise heraus gerissen, und als wir die Küche betraten, sind ganze Herden von Silberfischchen in Deckung gerast. Ich dachte schon, wir bräuchten einen Kammerjäger! :oh: Seit wir hier wohnen, haben wir aber wirklich nicht mal ein einziges mehr gesehen, ehrlich!

Halt die Ohren steif!
Liebe Grüße
Die Rabenfrau

vom 12.03.2009, 23.27
8. von Yuna

Oh man, das liest sich ja nicht schön. Weder das mit dem Job, noch das mit der Küche. Ich wünsche dir, dass dein Gefühl dich trügt und sich doch alles zum Guten wendet. Und dass ihr die Küche bald sauber habt!!
Viele liebe Grüße,
Yuna

vom 12.03.2009, 17.12
7. von Fred

Hallo KK...Küchenkerstin, da habt ihr euch aber einen Braten an Land gezogen, bietet bloß niemanden eurer späteren Gäste etwas davon an, ansonsten kommt das Gesundheitsamt, aua aua..das tut mir leid, Kopf hoch, ordentlich schrubben, den Verkäufern ein dickes Miuns von meiner Seite, Gruß FRED :(

vom 12.03.2009, 16.45
6. von Eveline

Liebe Kerstin, theoretisch sind wir tagtäglich fremdbestimmt, wir merken es nur nicht immer...
Ich drück dir ganz ganz doll die Daumen, dass sie in deinem Sinne entscheiden - und zwar bald!! :simsalabim:

Das mit der Küche ist blöd, ich kann's mir gut vorstellen, wie oft hab ich mich schon gefragt, wie manche Leute es fertigbringen, binnen einer (!) Woche etwas so verdrecken zu lassen.... :oh:

Ich drück dich und die Däumchen - ganz fest!!
:kuss: Eveline

vom 12.03.2009, 15.52
5. von Ute

Liebe Kerstin,
lass' Dich erst mal in die Arme nehmen und drücken...und ich hoffe, alles sieht schon wieder ein wenig anders aus als zu dem Zeitpunkt, als Du den Beitrag geschrieben hast...denn: kein Tag ist wie der andere...alles ist am Fließen!
Neue Gegebenheiten bringen einem erst einmal durcheinander, machen vielleicht angst und sind auch ein "Risiko" und stecken voller Überraschungen...aber sie sind auch eine Chance, ganz neue Dinge im Leben oder an sich zu entdecken!
Lieben Gruß,
Ute

vom 12.03.2009, 15.50
4. von Caro

Das ist aber blöd,mit der Küche und dem Job. Schlimm,meist kommt alles auf einmal.
Ich lass mal :vino: da,damit du am Abend etwas entspannen kannst,wenn dies überhaupt möglich ist.

Ganz liebe Grüsse und Knuddler

Caro

vom 12.03.2009, 15.03
3. von Helmut

Das ist ja eine große Schweinerei. Sowas habe ich in meiner letzten Wohnung auch erlebt. Backofen Igggitttt!
Ich kann mit dir fühlen, was deine berufliche Situation angeht. Wenigsten ein Lichtblick mit dem neuen Auto....
Ich hab jetzt gleich einen Termin beim Arzt und ein mulmiges Gefühl...

vom 12.03.2009, 14.52
2. von Sandy

Ach mein Herzi (((((Kerstin)))).
*tröööst, knuddel*

Kann ich Dir irgendwie helfen?

Ich ruf dich gleich mal an!
Knutscha
Sandy

vom 12.03.2009, 10.48
1. von Iris

Ach Mensch! Das liest sich ja gar nicht gut! Ich wünsche Dir, dass sich alles ganz schnell klärt und die Ungewissheit aufhört. Und natürlich, dass Du mit der Entscheidung leben kannst.
Anderen ausgeliefert zu sein, ist eine absolut besch... Situation.

Liebe Grüße, Iris

vom 12.03.2009, 10.35


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5153
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3