Ausgewählter Beitrag

~Die Himbeertorte~

Wie schnell doch die Jahre ins Land ziehen. Vier Jahre ist der Zwerg nun schon, und nun ist der Geburtstag auch schon wieder vorbei.

Schön war unser Sonntag. Familie und liebe Freunde haben mit uns gefeiert.
Für einen Kindergeburtstag ist er wohl noch etwas zu klein, als ich fragte wen er denn vom Kindergarten einladen möchte, nannte er mir seine 3 lieben Damen ;-)
Aber ich denke nächstes Jahr haben sich da schon Freundschaften gefestigt, sodas wir zum 5. Geburtstag dann hier richtig mit Topfschlagen und Blinde Kuh zuschlagen können.

Zum Kaffee gabs unter anderem die Himbeertorte. Ja die Himbeertorte. Hach ja, wenn ihr wüsstet *gg* Nein lecker war sie - keine Frage. Aber bei einem Milchallergiker muss man nach Alternativen suchen und diese hiess Kokosmilch. Und im gefundenen Rezept stand: Schlagen Sie 800 ml Kokosmilch mit 4 Päckchen Sahnesteif dick.

Na dann schlagen sie mal. Sie schlagen 10 Minuten. Sie schlagen 20 Minuten. Sie schlagen eine geschlagene halbe Stunde. Die Kokosspritzer an der Wand werden hart, ihr T-Shirt ist schon verdickt und riecht nach Kokos. Aber in der Schüssel? Ne da wird nix dick.
Der Verzweiflung schon sehr nahe - ich kann ja meinem Kinde nicht den geteilten Bisquit vor die Nase setzen - hab ich dann auf die Gelatine gehofft. Alles streng nach Rezept, die Menge stimmt. Aber gelieren tut da nix! Nix wird dick und nix wird fest!!

Schon nach Erklärungen gesucht, wie bring ichs meinem Kinde bei, hat sich die Kokosmilch-Himbeerpüreepampe sich nach nochmal einer halben Stunde doch bequemt, sich laaaaaaaangsam einzudicken und nach weiteren Minuten konnt ich es wagen und die Masse auf dem Boden zu verteilen. Einen weiteren Streich spielte mir der Tortenguss. Als wär ich blutige Backanfängerin wollte mir auch der Guss nicht gelieren!! Es war wirklich wie verhext. Guten Mutes hab ich ihn doch auf der Torte verteilt, und prompt kam er mir zum Ring unten wieder raus. *gg* Also nochmal längere Zeit zugewartet bis das ganze von festerer Konsistenz war und hab das missglückte Teil ziemlich enttäuscht und müde um gut 2 Uhr nachts in den Kühlschrank gepackt.
Bis zur Kaffeerunde wollt ich die verhexte Torte nicht sehen. Aber für das was wir gemeinsam des nächtens durchgestanden haben konnt sie sich schon sehen lassen. Nicht die Schönste - aber selten! *gg* Geschmeckt hingegen hat sie fabelhaft.


Unglückliche Torte mit glücklichem Geburtstagskind


Über mich 22.01.2008, 21.44

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Die Rabenfrau

Na, soooo schlimm sieht sie doch gar nicht aus, deine Torte! Und der kleine Mann hat bestimmt gar nicht gemerkt, dass du sie missglückt findest, oder?
Habe auch gebacken, mit den letzten Brombeeren aus unserer Gefriertruhe. Dabei fiel mir noch ein Päckchen Jostabeeren von 2004 in die Hände :oh: ...
LG Die Rabenfrau

vom 24.01.2008, 11.40
1. von Eveline

:griiiins:

Mit ein Grund, warum ich nicht gerne backe :oh:

:kuss:

vom 22.01.2008, 22.26


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10568
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 6136
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3