Ausgewählter Beitrag

~Krimi mit Charme~

9/2010
Nacht der Stachelschweine - Felicitas Mayall

stachel.jpgDie Gruppe, die sich im alten Kloster von Montalcino einquartiert hat, wird von den Dorfbewohnern argwöhnisch beobachtet. Schließlich gehören deutsche Touristen an den Strand oder vor kunsthistorisch bedeutsame Gebäude, doch diese acht Urlauber aus München suchen Ruhe, Besinnung und Selbsterfahrung. Deswegen sind sie hierher gekommen, in die flirrende Hitze der Toskana, doch mit der Ruhe ist es schnell vorbei. Denn die junge Carolin wird in einem nahen Waldstück tot aufgefunden.

Die italienische Polizei kommt in diesem Fall wegen Sprachbarrieren nicht weiter und bittet um deutsche Amtshilfe. Die erscheint in Form von Laura Gottberg, Kriminalkommissarin in München, alleinerziehende Mutter zweier halbwüchsiger Kinder, Tochter eines schrulligen Deutschen und einer bereits verstorbenen Italienerin.
Und diese ist nicht undankbar ein bisschen "Urlaub" von Allem (Kinder, Ex-Mann, Vater, Verehrer im Kollegium) im Mutterland zu machen und ermittelt mit Commissario Angelo Guerrini ("kriegerischer Engel") an ihrer Seite, genauso unkonventionell wie sie selbst. Die Ermittlungsarbeit innerhalb der Selbsterfahrungsgruppe gestaltet sich schwieriger als erwartet, die Therapieteilnehmer zuweilen skurril, eigenwillig, aggressiv, apathaisch. An so manchen Abenden kommen  Laura und Angelo bei Pasta und Vino somit nicht nur der Lösung des Falls näher. Dann geschieht ein weiterer Mord und die Selbstzerfleischung der Gruppe beginnt, die Emotionen kochen hoch.
 Sehr bewegend auch die Szenen mit dem mutmaßlichen Mörder, einem behinderten Bauernjungen, den Commissario Guerrini vor der Polizei versteckt hält um ihn vor der "Amtsgewalt" zu schützen.
Der Fokus der Handlung liegt nicht ausschließlich auf der Ermittlung, auch die Liebesgeschichte findet gut Platz weil wir es mit alltäglichen, sehr menschlichen und sympathischen Charakteren zu tun haben.
Ein schöner Schreibstil, der die Landschaft der Toskana lebendig werden und duften lässt. Der erste Fall von Laura Gottberg hat mir sehr gut gefallen und die weiteren 4 Fälle stehen schon auf meiner Wunschliste.


Über mich 01.03.2010, 16.11

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von April

Toller Tipp, ist notiert.

vom 02.03.2010, 15.45
Antwort von Über mich:

DAnn bin ich ja mal gespannt, was Du dazu sagst!

Vielen Spaß beim Lesen!
Lieben Gruß
Kerstin

2. von Die Rabenfrau

Liebe Kerstin, ist das ein neuer Fall für Laura Gottberg? Den kenne ich nämlich nicht. Die, die ich bisher gelesen habe, gefielen mir ganz gut. Und er hört sich ja auch ganz gut an!
Grüßle
die Rabenfrau

vom 01.03.2010, 21.31
Antwort von Über mich:

Hallo liebe Rabenfrau,

das ist der allererste Fall!!!  Debut sozusagen ;-)

Lieben Gruß
KErstin

1. von Anette

Den Namen "Laura Gottberg" werde ich mir merken.
Klingt äußerst interessant, ich mag Krimis in denen die jeweilige Gegend in der sie spielen "lebendig" wird. deshalb fand ich auch meinen Islandkrimi so schön ...
Ach - man müsste mehr Zeit zum Lesen haben ;-)
Liebe Grüße, Anette
Oh - ein wunderschönes Frühlingskleidchen hast deinem Blog angezogen ...
So niedliche Hornveilchen - ich liebe sie.


vom 01.03.2010, 17.22
Antwort von Über mich:

Ja man müsste bedeutend mehr Zeit zum Lesen haben.
Hätte meine Schwester mir diesen hier nicht zu Weihnachten geschenkt "müsste" ich jetzt nicht 4 weitere Romane lesen *gggg*

Dankeschön - Freut mich wenns gefällt das neue Blogkleidchen.

Lieben Gruß
Kerstin



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5186
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3