Ausgewählter Beitrag

~Schön langsam wirds ernst ;-)~

So, den ersten Elternabend in der auch für uns neuen Grundschule haben wir hinter uns.

Und wir haben die Termine wie es weitergeht. Schulspiel, Schuleinschreibung, zweiter Elternabend ....

Mit die wichtigste Info -> Im Moment hätten wir bei 30 einzuschreibenden Kindern zwei 1. Klassen. Das setzt aber voraus, dass nichts mehr passieren darf. Nichteignung, Wegzug etc. Das wäre so traumhaft wenn das klappt.

Enttäuscht war ich über die Teilnahme. Seit Wochen stand der Termin und gerade mal die Hälfte nahm teil. Darunter zwei Männer, einer davon mein eigener ;-)

Ist Kindergarten und Schule grundsätzlich Frauensache? Interessieren sich die Väter so wenig dafür? Oder haben wir soviele alleinerziehende Mütter?? Fragen, die ich mir schon seit ein paar Jahren stelle.


Über mich 08.03.2010, 22.20

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von micha

ich drück auch fest die Daumen!
Bei uns werden die Abende 3-4 Wochen vorher angekündigt.
Aber selbst wenn es mal nicht klappt, stehe ich in regelmässigem eMail Kontakt mit Lehrerin und Elternbeirat und kriege auch so alles mit. Die Einladungen kommen dann auch per eMail, dass auch die Eltern, deren Kinder solche Zettel gerne mal verschlampen, auch die Chance haben.
LG Micha


vom 10.03.2010, 12.54
Antwort von Über mich:

Ja vielen DAnk fürs Daumendrücken!!
Einladungen per Mail ist schon sehr fortschrittlich *gg* Ich denke das wird hier nicht so sein. Aber wie auch immer, Regelmässiger Kontakt mit den Erzieherinnen und Lehrern ist natürlich wichtig. Ich brauche das Feedback und die auch, sollte was aus der Reihe laufen.
Grüße
Kerstin

6. von micha



vom 10.03.2010, 12.52
5. von Sandy

Du Herzerl,

du denkst aber schon daran, dass nicht jeder Oma und/oder Opa zum Kinderhüten daheim hat? Wer passt auf das Kind auf? Und Mütter sind doch immer noch die, die sich mehr um die Kinder kümmern und dann auch solche Termine wahr nehmen.

Christian geht generell mit; extra für diese Tage kommen Mama und Papa 80 km aus Freising angefahren. Frau Nachbarin wäre auch im Notfall noch da. Aber hätten wir das nicht, wie soll das sonst gehen?

Ansonsten stimme ich Micha zu. Es gibt bestimmt ein paar Kinder mit Migrationshintergrund. Die Eltern kommen bei uns auch eher selten.

Im Kindergarten waren die Elternabende immer klein, aber in der Schule waren von 22 Eltern immerhin 15 da. Vier davon als Paar.

Die Erfahrung, die ich jetzt selbst mache ist die, dass Elternabende sehr, sehr kurzfristig bekannt gegeben werden. Wenn der Mann verreist ist, kann ich dann auch nicht hin. Es gibt auch noch solche Sachen wie Schichtdienst u. ä., dass auch zum Fernbleiben führen kann.

Zu vorschnell würde ich da nicht urteilen :oh:

Für die kleinen Klassen drücke ich die Daumen - das wär so klasse, wenn das klappen würde.

:kuss:
Sandy

vom 09.03.2010, 20.14
Antwort von Über mich:

Hallo Süsse,

mal ganz zu Anfang - ich urteile nicht!!! ;-) Ich hab mir lediglich Fragen gestellt, die ich in den Raum geworfen habe.
Ich erwarte auch in keinster Weise, dass beide Elternteile erscheinen. Klar, denn nicht jeder hat die Oma im Hause und kann somit zu zweit erscheinen.
Allerdings wo beide Elternteile da sind könnte!! man ja davon ausgehen, dass zumindestens einer in Erscheinung tritt. Und genau in diesen Fällen wundert es mich halt dass es meistens die Mütter sind.

Schichtdienst - klar!! Immer die Möglichkeit gegeben.
Migrationshintergrund - logo auch ein Thema, wie ich aber schon geschrieben habe bei uns ein ganz geringer Prozentsatz.
Und eben die Alleinerziehenden die niemanden haben um aufs Kind aufzupassen.

Ich mach mir nur meine Gedanken, weil ich es halt sehr schade finde wenn solche wichtigen Termine nicht so angenommen werden. Und zu der Kurzfristigkeit. Der Termin war über 4 Wochen bekannt.

Und ja - feste DAumen drücken ;-)
Bussi


4. von Gerd

Ich durfte nicht. Ich sag nur "alleinerziehende Mutter" und doofe Rechtssprechung die man als geschiedener Vater (nicht) zugesprochen bekommt.

LG Gerd

vom 09.03.2010, 14.22
Antwort von Über mich:

Hallo Gerd,

ja das ist leider die andere Seite der Wahrheit. Tut mir leid, dass Du solche Erfahrungen hast erleben müssen!!
Lieben Gruß
Kerstin

3. von Ute

Huhu Kerstin,
meine Söhne sind ja mittlerweile schon "groß"...beim "Großen" war ich bis zu seinem 17. Lebensjahr bei jedem Elternabend, beim "Kleinen", der jetzt gerade 17 geworden ist war ich bisher auch bei Jedem. Bis auf wirklich wenig Ausnahmen kann ich sagen, dass meist über die Hälfte der Eltern mit einem Elternteil teil genommen hat...der Anteil der Mütter war höher, doch Väter waren auch immer einige vertreten.
Liebe Grüße
Ute

vom 09.03.2010, 10.11
Antwort von Über mich:

Schön dass Du immer mit dabei warst!!

An Regionen kann ich meine Erfahrungen aber wohl auch nicht festmachen oder?

Lieben Gruß
Kerstin

2. von micha

als quasi alleinerziehender Vater, der immer zu den Elternabenden seiner 3 Kinder geht, kann ich solche Erfahrungen nur bedingt bestätigen. In 2 Grundschulen waren durchweg 90 % der Eltern mit 1 Elternteil vertreten. Das Interesse der Eltern schwindet aber mit zunehmenden Alter der Kinder. Gestern hatte ich Elternabend bei Nathalie (mittlerweile 17) in der 10. Klasse Realschule. Obwohl es um sehr wichtige Themen wie Abschlussfest und Klassenfahrt ging, waren weniger als die Hälfte anwesend. Die andere Seite betrifft Kinder/Eltern mit Migrationshintergrund. Hier ist es oft so, dass die Eltern aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse nicht den Mut aufbringen zum Elternabend zu gehen. Oftmals kommen dann ältere Geschwister als Übersetzer mit. So habe ich das für mich begründet.

vom 09.03.2010, 09.31
Antwort von Über mich:

Hi Micha,
ja das weiß ich ja dass Du immer fleissig bei den Abenden anwesend warst. Und ich glaub auch gerne dass das Interesse mit zunehmender Altersstufe abnehmend ist.

Kinder mit Migrationshintergrund machen hier bei uns auf dem Dorf einen verschwindend geringen Anteil aus. Das erklärt nicht die Abwesenheit. Und Eltern die bereits Kinder in der Schule haben waren dennoch anwesend, was ich toll fand.

Deine Erfahrung mit 90 % Anwesenheit kann ich bislang jedenfalls nicht teilen. Was auch immer der Grund dafür sein mag.
Lieben Gruß
Kerstin

1. von Eveline

Das ist aber eine schöne Fensterbank!! :bravo:

Das wäre natürlich super, wenn es zwei Klassen gibt, ich drück euch fest die Daumen!

Es frühlingt, das geht jetzt weiter so :herz:
Wetterliche Verirrungen nicht ausgeschlossen :griiiins:

Huggels, Eveline :kuss:

vom 08.03.2010, 23.32
Antwort von Über mich:

Danke, Daumen sind immer gut!!!

Sehr große Verirrungen sind das aber im Moment. Es ist so dermassen saukalt, dass ich es vermeide wo nur möglich nach Draussen zu gehen *gg*
Lieben GRuß
Kerstin



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10568
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 6140
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3