Ausgewählter Beitrag

~Urlaub Tag 1 - 3~

Ein bisserl stressig war unser 1. Urlaubstag ja schon, aber das ist ja normal. Morgens noch bei der Kinderärztin zur letzten FSME-Impfung um für bayrische Zecken gewappnet zu sein. Das hat den Zeitplan schon ein bisschen durcheinander geworfen. Und bis dann alles gepackt und im Auto verstaut war, bis man nochmal die Wohnung durchgeschaut hat und sich heftig konzentriert auch ja nichts vergessen zu haben, ist man schnell mal eine Stunde später dran als man ursprünglich losfahren wollte.

Unser Weg in den Urlaub führte uns ja nicht direkt nach Bayern, sondern mit einem Wochenendabstecher in den schönen Odenwald, genauer nach Erbach. Denn dort war das letzte Wiesenmarktswochenende. Und für meinen Großen ist das natürlich Pflichttermin. Als waschechter Erbacher, mit dem Wiesenmarkt aufgewachsen, lässt man sich das grösste Volksfest Südhessens natürlich nicht entgehen.


Foto entfernt
(Ausblick über einen Teil des Wiesenmarktes vom Riesenrad aus)


Vor über 30 Jahren war sein Opa Marktleiter und das war für den Enkel natürlich das Paradies auf Erden. Den Enkel an der Hand gabs von den Schaustellern Süsses, Spielzeug und Karussellfahren ohne Ende. Eine ganze Tüte Chips nur für den Autoscooter ;-) Und dann den Markt auch noch direkt vor der eigenen Haustür. Was will man mehr?

Einen Opa haben wir heute ja leider nicht mehr, aber unsere Oma war mit von der Partie als wir über den Markt geschlendert sind. Und es ist irgendwie schon ein erhebendes Gefühl seinen Sohnemann das erste Mal in einem richtigen Kinderkarussell fahren zu sehen.


Foto entfernt
(Ganz stolz mit Tatütata)



Natürlich musste es das Feuerwehrauto sein. Blaulicht und Tatütata haben es ihm derzeit mächtig angetan ;-)
So drehte er seine Runden als hätte er nie etwas anderes getan und wollte mehr. Genau gegenüber war das Kettenkarussell. Bei Papa auf dem Schoss ging das prima, aber sein Blick war seeeehr skeptisch.

Und natürlich gehört zu einem Wiesenmarktbesuch auch eine Bratwurst mit Pommes dazu, und ein paar Lose an der Losbude, selbstverständlich auch eine Fahrt im Riesenrad. Und genau zu diesem Zwecke gabs von unserer Uroma den Wiesenmarktspennig der sich mittlerweile in Form von einigen vielen Euronen zeigt.

Am Samstagabend durften dann wir zwei Großen auf die Piste und Oma hat den Nachwuchs gehütet. Nach großem Halligalli war uns allerdings nach den ganzen Ereignissen der letzten Wochen nicht zumute und so haben wir erst einmal gemütlich ein Bierchen getrunken. Zu einer Todesfahrt in so einem Monsterfahrgeschäft hab ich mich von meinem Schatz überreden lassen ;-) Ui war mir schlecht danach. Ich bin wirklich nichts mehr gewohnt. Vor einigen Jahren konnte es mir nicht schnell und wild genug sein, man kommt in die Jahre ;-)


Foto entfernt
(Wer hat wohl mehr Spaß?)

Das obgliatorische Pferderennen am letzten Wiesenmarkttag musste dieses Jahr leider ausfallen, denn der gesamte Sportplatz und die Rennbahn sind momentan im Umbau und der Rennrasen noch nicht gewachsen. Dafür gibt es nächstes Jahr 2 Renntage, da kann ich dann wieder ein paar Euros setzen und ein paar mehr Euros gewinnen *hoffentlich* ;-)

Über mich 17.08.2006, 10.10

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5251
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3