Ausgewählter Beitrag

~Weihnachten~

ist vorbei und der Alltag hat uns wieder. Zumindestens einen Teil von uns, denn ich für meinen Teil darf mir noch ein wenig Auszeit gönnen und muss erst nächstes Jahr wieder ran. Hört sich doch gut an, wenngleich es auch nur noch 4 freie Tage sind ;-)

Heilig Abend verlief wirklich sehr entspannt bei uns. Ohne Familienkrieg und zerbrochenes Geschirr, wie man ja leider zu den Feiertagen immer wieder hören muss.

Tizian beim Christbaum schmücken
(noch im Schlafanzug und Stricksocken ;-) )


Und ich bin sehr stolz auf meinen Mann und meine Schwiegermutter. Sie haben es doch tatsächlich geschafft den ganzen Abend OHNE Fernseher zu verbringen. *Applaus*
Hatte ich den Abend zuvor noch heftige Diskussionen mit meinem Schatz, der es als vollkommen normal empfindet wenn die Familie wortlos am heiligen Abend nebeneinander in die Flimmerkiste glotzen. Mein heftiger Protest hat wohl gewirkt *gg*




Anstatt dessen sassen wir gemütlich am Tisch und haben bis in die Nacht über Gott und die Welt geredet und so nebenher 4 Fläschlein Wein geleert.

Unser Sohnemann hatte bereits um 20 Uhr die Segel gestrichen. Sein erstes wirklich bewußt erlebtes Weihnachtsfest mit allem was für so einen kleinen Mann eben dazu gehört war für ihn mächtig aufregend und anstrengend ;-)

Und es war herrlich ihn zu beobachten. Diese großen leuchtenden Augen als er nach dem Glöckchen die Stube betrat, den brennenden Baum und die vielen Geschenke sah, die das Christkindl gebracht hat. Logisch dass die Bescherung VOR dem Essen stattgefunden hat. Wir Grossen haben uns vor dem Auspacken dann allerdings erstmal ein wenig gestärkt.

Und Tizian muss wirklich ganz besonders brav gewesen sein. Was da alles an Päckchen für ihn unterm Baum lagen. Und auch sein Herzenswunsch wurde erfüllt und übertrifft alle anderen Geschenke bei Weitem: Seine Trommel

Der erste Feiertag wurde mit der hessischen Verwandtschaft gefeiert. Wie die beiden Jahre zuvor auch waren wir sehr lecker essen in Momart/Bad König im Gasthaus "Zur Post". Ich hatte mich für eine Gänsekeule mit Kartoffelknödel und Zimtblaukraut entschieden.



Bei der Schwägerin gabs anschließend Bescherung für die Kleinen und Kaffee und Kuchen für die Großen. Und die Kids, die beiden Männer und ich traten noch zu einem kleinen Weihnachtsspaziergang an.

Mein Mann und ich sind dann alleine noch zu unserer Urli gefahren, die leider seit einigen Wochen bettlägrig ist, und haben ihr ein kleines Präsent gebracht. Sehr traurig und nachdenklich sind wir wieder zurückgekehrt. Eine so liebe 98 jährige alte Frau, die wohl sehr bewußt ihr letztes Weihnachten erlebte.




Der zweite Weihnachtsfeiertag verlief sehr harmonisch zuhause, nur wir drei. Wir haben viel geschlafen und viel mit Sohnemann und seinen neuen Spielsachen gespielt. Abends hab ich einen leckeren Sauerbraten mit Kartoffelknödel, Blaukraut und Rosenkohl kredenzt und am Abend haben mein Liebster und ich bei einer Flasche Sekt das Weihnachtsfest im Sinne der LIebe ausklingen lassen ;-)

Und eines weiß ich gewiss -> Ich werde das kommende Jahr mächtig auf eine neue Kamera sparen, denn so gut wie alle Photos die in Räumen aufgenommen wurden sind zu dunkel und obendrein verwackelt.

Über mich 28.12.2006, 12.11

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10489
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5497
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3