Ausgewählter Beitrag

~Wieder zurück!~

Was ein Glück, wir sind wieder zuhause!!

Die letzte Nacht wurde der Sauerstoff abgedreht und ich habe kaum ein Auge zugemacht, eines wachte jedenfalls ständig auf dem Monitor und habe innigst gehofft die Sättigung möge stabil bleiben oder sogar noch ein wenig steigen.

Und sie blieb stabil und die Atmung war verhältnismässig ruhig und gleichmässig.

Also keine Notwendigkeit mehr verkabelt zu sein, keine Notwendigkeit mehr still und brav im Betti liegen zu bleiben. Er hat erstmal seinen momentanen Kräften entsprechend auf dem Klinikgang Gas gegeben und dem Bewegungsdrang der letzten Tage statt gegeben.

Also auch keine Notwendigkeit mehr uns länger dazubehalten und somit wurde die Entlassung verkündet. Uns beiden fiel ein grosser Stein vom Herzen und ich wurde erstmal so richtig dolle geknuddelt.

Mindestens die nächsten 3 Wochen besteht allerdings weiterhin die Notwendigkeit der Inhalation. Und 2 Wochen davon auch noch mit Kortison. Für das nötige Equipment und die Medikamente sind wir in der Apotheke mal eben 400 Euro losgeworden.
Tizian hat allerdings ganz schön die Schna....e voll vom Inhalieren, aber wir müssen dringend am Ball bleiben und das täglich 5 mal durchziehen. Denn der Verdacht auf Asthma bronchiale liegt nicht nur vage vor :-( Diese Krankheitsentwicklung ist bei Allergikern/Neurodermitikern leider nicht unüblich. Aber die Hoffnung war es bliebe ihm erspart. In 10 - 14 Tage erneute Kontrolle und Besuch beim Allergologen wird Klarheit bringen.

Vielen Dank für Eure Daumen, Eure Knuddler, Eure lieben Worte! Es tut gut wenn einen so liebe Gedanken begleiten!!

Über mich 26.10.2007, 23.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Renate

Mei, das klingt aber garnicht gut ... der arme Knirps, was der alles mitmachen muss! Mit Cortison hab ich vor zwei Jahren auch sehr intensive Bekanntschaft gemacht, es ist zwar ein Wundermittel, was Entzündungen angeht, aber die Nebenwirkungen sind auch nicht ohne ... :(
Ich drück weiterhin fest die Daumen, dass der Allergologe Entwarnung gibt. Vielleicht war's ja doch nur der Wetterumschwung von zu warm auf kalt und dazu der Nebel, der ihm auf die Bronchen gedrückt hat?
Alles Liebe euch beiden wünscht
Renate

vom 27.10.2007, 20.10
Antwort von Über mich:

Über die Nebenwirkungen wird man ja leider nicht aufgeklärt. Wenn man so die Packungsbeilagen liest kann es einem ganz anders werden. Zum Glück ist die Anwendung ja relativ kurz, so hoffe ich wir bleiben von weiterem verschont.
Ja das Wetter spielt mit Sicherheit eine große Rolle. Der Arzt meint die kritische Zeit für solche Patienten ist von Oktober bis Mai, klingt nicht sehr beruhigend. Aber die HOffnung stirbt zuletzt.
Lieben Dank für deine Worte


3. von Die Rabenfrau

Gut, dass ihr wieder daheim seid!

vom 27.10.2007, 17.40
2. von Sandy

Wie schön, dass ihr wieder daheim seid.
Ach Ihr Süssen, Euch bleibt auch nix erspart. Habt ihr jetzt auch einen Pari daheim? Und was müsst ihr für Medis nehmen?
Ich drücke ganz, ganz feste die Daumen, dass es bald besser wird und solche "Anfälle" in Zukunft gar nicht mehr vorkommen.
Lasst es euch daheim jetzt so richtig gut gehen.
Hab Dich lieb!
Sandy

vom 27.10.2007, 06.25
Antwort von Über mich:

Yepp der Pari steht jetzt hier. Medikamente mittlerweile "nur" noch in Inhalationsform.
Bussi

1. von Eveline

*steinplumpst* Dann passt mal weiterhin gut auf den Knirps auf, ich drück weiterhin die Daumen für eine schnelle gute Besserung :simsalabim:

Schönes Wochenende!!
Huggels, Eveline :kuss:

vom 26.10.2007, 23.30
Antwort von Über mich:

Lieben Dank!




DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10489
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5502
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3