Ausgewählter Beitrag

SPRECHEN SIE BITTE LAUTER, ICH KANN SIE NICHT VERSTEHEN

Ganz herzlichen Dank für Eure Beiträge und Gedanken zum Thema letzter Woche, Schönheits-OP´s. Ich fand das unglaublich interessant und aufschlussreich und es fanden sich einige Denkansätze für mich darunter. 

Die kuriose Nachricht der Woche:
Fahrgast schmeisst Handy aus dem Zug (Link führt zum Artikel)
Was mich "Neugierig am Donnerstag" werden lässt:

logo_NaD.gif
Ist lautes Telefonieren und Musik hören im Zug unhöflich? Oder soll doch jeder machen was er will?

Noch vor 20 Jahren gabs ja keine Handys und mit Walkman bestückte Musikliebhaber sah man dann doch eher vereinzelt - da stellte sich die o.g. Frage ja gar nicht. Heutzutage ist jeder überall erreichbar und kann sich seiner Lieblingsmusik hingeben wo er geht und steht. Das ist ja prinzipiell auch wunderbar - aber doch bitte immer mit Rücksichtnahme auf Andere.

Mittlerweile fahr ich ja nicht mehr mit dem Zug zur Arbeit, aber ich kann mich noch gut erinnern an Situationen die fast täglich hatte. Egal um morgens um 7 Uhr oder auf der Rückfahrt abends, Musikbeschallung aus Kopfhörern von links von rechts von hinten und von vorne. Sich auf ein gutes Buch zu konzentrieren oder nochmal die Augen ein wenig zu schließen ist da eigentlich nicht möglich gewesen. Entweder Du steckst Dir selbst die Stöpsel in die Ohren und drehst die Musik bis zum Anschlag um die anderen nicht zu hören oder man ist so frei und bittet darum man möge doch die Lautstärke ein wenig reduzieren. (damals hatt ich noch keinen mp3-Player, so blieb nur Variante 2 ;-) )

Könnte man sich dann wieder in sein Buch oder Schlaf vertiefen, ertönt zwei Reihen weiter eine lauthalse Stimme und man kann sich des Eindrucks nicht verwehren, der Sprechende möchte auch noch hinten im Abteil bei seinem Telefongespräch verstanden werden ;-)

Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: Ich bin der Meinung dass man andere Fahrgäste weder mit seinen Telefonaten noch mit seiner Mucke unterhalten muss und entsprechend seiner Erziehung (die ja hoffentlich jeder genossen hat) Rücksicht auf andere üben soll. Technische Gerätschaften deshalb während der Fahrt aus dem Fenster zu schmeißen halte ich für sehr emotional ;-)

Über mich 19.07.2012, 13.20

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Huber Gerta gerta1@gmx.de

Liebe Ocean Möchte mit dir wieder befreundet sein War ich schon dan habe dich verloren Bin schön Jahre ein Bewunderer von die Schöne Bilder und Lisa Monsterschen :simsalabim:

vom 26.08.2012, 10.43
13. von Karin

"Deine Meinung" sollte es natürlich heißen. ;)

vom 17.08.2012, 22.43
12. von Karin

Da teile ich ganz klar meine Meinung! Mir geht dieses lautstark-rücksichtslose Verhalten anderer Fahrgäste auch auf die Nerven.

Aber deswegen aus der Haut zu fahren und die entsprechenden Technikgeräte aus dem Fenster zu schmeißen erscheint mir keine kluge Lösung.

Ich würde im Extremfall dann eher versuchen, die betreffenden Leute sachlich darauf aufmerksam zu machen, dass vielleicht nicht jeder im Zug ihre Musik oder ihre privaten Telefongespräche mithören möchte.

Es gibt natürlich auch Fälle, wo das nichts hilft bzw. diese Leute nicht verstehen wollen und einfach weitermachen. Oder auch solche, wo einem nichts mehr zu sagen einfällt.

Dann kann man sich immer noch mit dem Gedanken trösten, dass die Situation nicht ewig dauern wird. ;)

Ich wünsche Euch, dass Ihr den Computer wieder hinbekommt.

LG Karin

vom 17.08.2012, 22.39
11. von Seagirl

Nach zweimal Aussetzen bin ich wieder dabei ;)

vom 29.07.2012, 17.28
10. von Vodia

Liebe Kerstin,

es ist mir überhaupts ein Rätsel wieso es so viele Leute nicht aushalten können mal Ruhe zu haben.
Ich genieße es Ruhe zu haben, bei mir ist oft kein Radio an geschweige denn dass ich mich dauerbeschallen müsste über Ohrstöpsl. Hänge gerne meinen eigenen Gedanken nach. Aber wahrscheinlich gehöre ich damit zu einer aussterbenden Rasse, denn wer macht sich denn heutzutage - frei nach Polt - noch eigene Gedanken ...
Das telefonieren mit dem Handy in der Öffentlichkeit vermeide ich auch weitgehend. Genauso wie ich es vermeide in meinem kleinen Paradies Unterhaltungen so lautstark zu führen, dass der Nachbar jedes Wort mitbekommt. Denn allzu oft leide ich unter den Unterhaltungen meiner Nachbarn ... wiederum frei nach Polt, der da gar ned so dick auftragen kann, dass es übertrieben wäre! Du verstehtst den Gedanken?
In diesem Sinne eine gute Nacht und eine ruhige Woche ;)
Liebe Grüße
C.V.

vom 25.07.2012, 01.15
9. von Tanja

So, ich jetzt auch...
Hier klicken

vom 20.07.2012, 13.13
8. von Alice

Hallo Kerstin!
Habe zwar nicht direkt mitgemacht, aber meine Antwort steht bei 19sixty im Kommentar. Nächste Woche vielleicht.

Hier klicken :mieze:

vom 20.07.2012, 12.38
7. von Blackmoon

Bissi verspätet,aber eingesammelt ;)

L.g
Blackmoon

vom 20.07.2012, 10.03
6. von minibar

Liebe Kerstin, ich denke, dazu haben wir alle dieselbe Ansicht.
Also werde ich bei mir nichts dazu schreiben. ok?

vom 19.07.2012, 21.30
5. von Ocean

... diesmal sogar pünktlich ;)

Hier klicken

Liebe Wochenendgrüße an dich :simsalabim:

Ocean

vom 19.07.2012, 18.47
4. von Angela

Hach ja..... was man doch als Pendler so für wunderschöne Erlebnisse hat :-)
Bin mit meinem Beitrag auch feddich:-)
Ich wünsche Dir schon mal ein schönes Wochenende!!
Liebe Grüße
Angela

vom 19.07.2012, 18.20
3. von 19sixty

Auch fertig :griiiins:
LG 19sixty

vom 19.07.2012, 17.02
2. von Doro

Ebenfalls feddisch, guckst du hier:
Hier klicken
LG Doro

vom 19.07.2012, 14.17
1. von Sandy

Feddüsch ;o)

Hier klicken

:kuss: :kuss: :kuss: :kuss:

vom 19.07.2012, 13.50


DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5188
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3