Ausgewählter Beitrag

WER SCHÖN SEIN WILL MUSS LEIDEN?

Die letzten Tage haben wir ein wenig über den boomenden Schönheitswahn "philosophiert"  und was Menschen dazu Alles bereit sind in Kauf zu nehmen. Da gibts natürlich auf der einen Seite die Extrembeispiele der sogenannten Plastik-Promis, andererseits auch den Normalsterblichen, der einfach mit einem Teil seines Körpers unzufrieden ist und sich durch die Plastische Chirugie mehr Lebensqualität erhofft.

Letzte Woche hab ich es leider zeitlich nicht geschafft "Neugierig am Donnerstag" zu sein, aber heute gehts wieder los mit dieser Frage:

logo_NaD.gif
SCHÖNHEITS-OP!
Ja käme mich für in Frage! NEIN ich leg mich nicht freiwillig unters Messer!


Ich persönlich finde diesen Schönheitswahn sehr gefährlich. Und was das für Ausmaße angenommen hat, erschreckt mich sehr. Da bekommen Teenager z.B. in Amerika zum bestanden HighSchool-Abschluß eine Brust-OP geschenkt, und das ist kein Einzelfall. Auch die ganze Promi-Liga ist dort vom Verjüngungsvirus infiziert und wer mit 60 Jahren nicht ausschaut wie 30 bekommt keine Rollen mehr. Also wird mit Lifting, Botox und Co. nachgeholfen.
Der neueste Schrei - haltet Euch fest wers noch nicht gehört hat - Vaginaverjüngung. *KREISCH*
Was treibt die Menschen so sehr nach dem perfekten Aussehen, dass Sie dafür zum Teil enorme Risiken auf sich nehmen und letztendlich ja auch eine Stange Geld dafür hinblättern?

Ich glaub es wird schon deutlich dass ich von diesen Schönheits-OP wenig bis gar nichts halte. Nichts desto Trotz ist die plastische Chirugie Gold wert, für Menschen die beispielsweise nach einem Unfall entstellt wurden oder schon von Geburt an mit einem sichtlichen Handicap benachteiligt sind. Auch Ohren- oder Nasenkorrektur ist im Bereich des mir Vorstellbaren. Ich kann auch Frauen verstehen die sich aufgrund Rückenproblemen ihren zu großen Busen verkleinern lassen, oder stark übergewichtige Menschen die sich nach einer Diät die überschüssigen Hautlappen wegoperieren lassen.

Über mich 12.07.2012, 09.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Träumerle Kerstin

Liebe Kerstin.
Also erst mal großes Lob, Dein Header-Foto ist SPITZE! :bravo:
Genau wie Du denk ich auch: Operationen, die der Gesundheit dienen und sein sollten, sollen auch gemacht werden (Nase, Hautlappen, Augen). Schlimm finde ich das Aufspritzen der Lippen. Bäh, so was mag ich gar nicht, mag keine Negerlippen :oh:
Vaginaverjüngung? Oh Gott, wie krass ist das denn? Igitt, da könnte mir schlecht werden, den Gedanken muss ich sofort verdrängen.
Komm gut durch den Juli, liebe Grüße von Kerstin.

vom 16.07.2012, 19.51
19. von Agnes

Da kann ich mich Deiner Meinung von vorne bis hinten nur anschließen.
Veränderungen am Körper würde ich nur vornehmen lassen, wenn ich durch einen Unfall oder eine Krankheit so entstellt wäre, dass mir vor meinem eigenen Spiegelbild grauste.
Alles andere kann ich nicht nachvollziehen.
LG
Agnes

vom 15.07.2012, 21.28
18. von Ocean

Huhu und guten Abend, liebe Kerstin :-)

Etwas sehr verspätet, aber immerhin:

Hier klicken

Ich bin nicht kategorisch gegen Schönheits-OPs .. und kann nachvollziehen, wenn jemand dies für sich so entscheidet - wenn er dadurch mehr Lebensqualität erfährt, warum nicht? Das ist unsere Freiheit ... und es wird heutzutage in so vielerlei Hinsicht in den "natürlichen Verlauf" des Lebens und der Welt eingegriffen .. und viele solche Eingriffe wiederum werden gern akzeptiert ..wenn man sich das mal ganz genau überlegt - diese Eingriffe sind für uns schon so selbstverständlich, daß wir sie gar nicht mehr als solche wahrnehmen.

Wer setzt die Maßstäbe "das geht zu weit, das ist unnötig"? Das kann, wie ich finde, nur der einzelne für sich selbst entscheiden.

(Und natürlich nicht die Mutter für ihre halbwüchsige Tochter, das find ich ganz schlimm ...)


Wenn die Entscheidung für eine solche OP gut überlegt ist, und sie dann keine "Sucht" nach immer mehr OPs nach sich zieht - finde ich das in Ordnung. Selbst sehe ich aber momentan keine Veranlassung *ggg*

Ein sehr interessantes Thema, das auch bei uns heut nachmittag Diskussionsstoff geboten hat :-)

Ich schick dir ganz liebe Sonntagabendgrüße,

Ocean

vom 15.07.2012, 19.54
17. von Angela

Hall Kerstin,
bin auch wieder dabei:
Hier klicken
Liebe Grüße
Angela

vom 15.07.2012, 19.22
16. von April

Eigentlich wollte ich auch einen Beitrag dazu schreiben, weil mir das schon länger in den Gedanken herumgeistert, aber ich komm' irgendwie nicht dazu. Dann aber wenigstens hier bei dir: NEIN, ich würde mich niemals aus Schönheitsgründen unters Messer legen. Nicht, weil ich Älterwerden hochstilisiere, sondern weil mir einfach das Risiko zu groß wäre, solch einen Eingriff in meinen Körper vorzunehmen und das nur, um 'schöner' zu sein. Und irgendwann wird sich das Alter sowieso nicht mehr aufhalten lassen und was dann?
Also leben wir mit den Falten und den Speckfalten, wobei man ja bei letzteren mit Disziplin beim Essen und viel Bewegung etwas erreichen kann.
LG dir,
April

vom 14.07.2012, 12.01
15. von

Für mich auch ganz klar, niemals würde ich mich freiwillig unters Messer legen. Finde es auch erschreckend, daß alles nur noch auf Äußerlichkeiten reduziert wird. Früher musste auch z.B. ein Schauspieler nicht schön oder jung sein, die Persönlichkeit war entscheidend. Das geht alles verloren, leider.

LG Soni

vom 14.07.2012, 09.57
14. von Gedankenkruemel

Liebe Kerstin,

Ich mach auch mal wieder mit..

Hier klicken

Liebe Grüsse und
schönes Wochenende dir und deinen Lieben.

Elke

vom 13.07.2012, 16.04
13. von Blackmoon

Gerad mitgenommen ;)

Schönes WE dir,
Lg
Blackmoon

vom 13.07.2012, 09.12
Antwort von Über mich:

Feinerle ;-) Vielen Dank! Auch Dir ein schönes WE!
12. von Karl

Danke für deinen Besuch liebe kerstin.
Zu dem Thema:
Die Welt in der wir heute leben und die wir morgen wieder verlassen, wir haben sie nicht verstanden
(Karl Miziolek)

lg
karl

vom 13.07.2012, 07.23
Antwort von Über mich:

Da ist was WAhres dran lieber Karl!
Vielen Dank für den Gegenbesuch!
LG KErstin

11. von Mandy

Ich weiß nicht,aber wie mir scheint, wird hier sehr vieles pauschalisiert. Ich selbst habe durch eine Magen OP sehr, sehr viel abgenommen und die Haut, die nun an mir hängt, macht sich störend auf alle Bereiche des Lebens bemerkbar. Hat sich eine von euch schon mal gefragt, wie es ist, mit der Sache des ÜG gehandicapt zu sein? Hier wird verurteilt und angemaßt, das es mir schlecht wird. Ich stehe zu meinen Falten, aber ich stehe nicht zu der Fettschürze, die stinkt, müffelt und an heißen Tagen einfach nur weh tut. Wisst ihr was ich wirklich meine? Das ihr alle, die dieses OP`s so verabscheuen, einfach nur neidisch auf das seid, was andere erreicht haben. Und sagt mir jetzt bloß nicht, dass dies nicht stimmt, denn ich war bis vor einem Jahr selbst eine der Frauen, die laut NO zu solchen OP`s geschrien hat. Ich bin stolz auf das, was ich erreicht habe und noch ereichen werde. Kommendes Jahr habe ich die Größe 40. Das ist mein Ziel. Immerhin komme ich von der Größe 54 daher und nun nennt mir eine Frau, die lieber die 54 als die 40 trägt. Mädels, bleibt locker, cool und tolerant. Bitte.

vom 12.07.2012, 23.09
Antwort von Über mich:

Hallo Mandy,
zu allererst mein TIp:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ganz offensichtlich hast Du meinen Beitrag nämlich nicht bis zum Ende gelesen!!

Und auch in den Kommentaren oder Beiträgen zu dem Thema ist mir keiner untergekommen, der sich gegen die von Dir
angesprochene Problematik ausgesprochen hat.

Von
daher kann ich absolut nicht nachvollziehen was Dich zu diesem doch
sehr emotionalem Kommentar getrieben hat, der auch einen latent
aggressiven Unterton hat.

Wer verurteilt und wer maßt sich was an??? Und auf was bin ich neidisch????

1)
hab ich selbst mein ganzes Leben lang mit ÜG zu kämpfen, nicht in
diesem Ausmass, aber auch ich zähle im medizinischen Sinne als stark
übergewichtig
2) hab ich Freunde die stark übergewichtig sind
3) kenne ich Menschen die eine Magen-OP hatten und mit den Hautlappen gestraft sind

Und
jeder der es geschafft hat mehrere Kleidergrössen abzunehmen und das
Gewicht dauerhaft zu halten hat meinen vollsten Respekt und kann absolut
stolz auf sich sein. Und nur bei ca. 20 % tritt ja das Problem mit den
Hautlappen auf, und die müssen nicht nur aus medizinischer Sicht
entfernt werden, sondern auch um dem Betroffenen das Rundumwohlgefühl zu
verschaffen.

HIER ging es einzig um die
OP´s die aus reiner Eitelkeit und Schönheitswahn gemacht werden.
Menschen die nicht altern können oder wollen, die meinen sie seien mehr
wert wenn sie anstatt Cup B ein F im BH tragen, die sich den Hintern
aufpolstern lassen weil JLo auch einen Knackarsch hat, Menschen die
glauben sie gehören zum alten Eisen wenn sie sich nicht das Gesicht
straffen ließen. Menschen die nicht mehr haben als ihren Körper über den
sie meinen sich definieren zu müssen.

Also wie gesagt, ich bin vollkommen locker, cool und tolerant ;-)

LG KErstin

10. von Vodia

muß leiden - eben!
das tut weh und kostet noch eine Stange Geld.
Nix für mich.
Wahre Schönheit, sagt man, kommt eh von innen. Vermutlich ist das so zu verstehen, dass jemand, der mit sich und der Welt zufrieden sein kann sowas ned braucht.

Liebe Grüße
C.V.

vom 12.07.2012, 22.45
Antwort von Über mich:

Ja genau deshalb diese Überschrift gewählt ;-)
Mit sich zufrieden sein - ja das sind mit Sicherheit die wenigsten. Aber sich so zu akzeptieren wie man ist, ist schon die halbe Miete!
Mit der wahren Schönheit verstehe ich das was einen Menschen ausmacht, sein Charakter.
LG Kerstin

9. von die3kas

oder sich am Riemen reissen ... lach
Ich hab geantwortet: Hier klicken

Danke das es weiter geht, hat mir schon gefehlt ♥

Liebe Grüsse, kkk

vom 12.07.2012, 20.03
Antwort von Über mich:

Hach das ist schön dass ihr NaD vermisst habt ;-) Das gibt Ansporn!
Danke fürs dabei sein!
LG KErstin

8. von 19sixty

Ich bin ganz Deiner Meinung und habe wieder mitgemacht.

Liebe Grüße
19sixty

vom 12.07.2012, 18.09
Antwort von Über mich:

Schön dass Du wieder dabei bist!
LG Kerstin

7. von minibar

Liebe Kerstin, das mit dem großen Busen, das ist auch bei meiner Tochter der Fall. Sie überlegt sich den mal verkleinern zu lassen. Dafür habe ich volles Verstädnis.
Ansonsten ist hier meine Meinung:
Hier klicken

Das mit den Brustimplantaten ist ja auch meist für Krebspatientinnen gemacht worden. Dass diese nun große Sorgen haben, finde ich schrecklich.
Sie haben vertraut und wurden ganz platt betrogen, was zu dem Thema ja leider bestens passt ....

vom 12.07.2012, 17.26
Antwort von Über mich:

Ja das finde ich auch schlimm. Hast diese Krankheit, musst Dich mehreren OPS unterziehen und hast dann wiederum Folgeschäden und der Mist fängt aufs Neue an.
Wobei meine MEinung dazu ist, dass viele wohl durch diesen Silikon-Busen-Trend viele das große Geld gewittert und dafür mindere Qualität geliefert haben.
Vielen Dank fürs Mitmachen!
6. von Elke

Deinen Ausführungen zum Thema habe ich nichts hinzu zu fügen. Genauso sehe ich das auch. Neulich sah ich in der Zeitung Bilder aus einer Fabrik, in der Brust- und Pobacken!implantate hergestellt wurden. Mich hat's gegraust.
Liebe Grüße
Elke

vom 12.07.2012, 14.44
Antwort von Über mich:

Ja genau - stimmt - auf die Pobacken bin ich ja gar nicht eingegangen *gg*
Impressionen aus dem Ersatzteillager? ;-)
LG Kerstin

5. von Terragina

Hallo liebe Namensvetterin,

na da greifst Du ein Thema auf... ich bin auch regelmässig geschockt, was manche Menschen mit ihrem Köper anstellen. Ein Spritzchen in der Mittagspause, Brust-OP, Fett absaugen etc. Ich kann es nicht verstehen. Und ich stelle immer wieder fest, dass manche erst richtig in Fahrt kommen und immer wieder eine OP möchten, wenn sie erstmal angefangen haben. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Klar, wenn jemand wirklich eine große Oberweite hat und sie verkleinern lassen möchte, weil`s einfach Probleme macht, dann kann ich es verstehen. Den Rest? Nein, nein, nein. Ich würde das nie machen und das letzte wäre für mich, meinen Kindern sowas zu finanzieren. Und da jammern alle, sie haben kein Geld? *schulterzuck*

Ich schicke Dir viele liebe Grüße, Kerstin

vom 12.07.2012, 14.06
Antwort von Über mich:

Ja davon hab ich auch schon gehört, dass sich das zur Sucht entwickeln kann!! Da gibts Leut die haben in sich selbst investiert und hoch verschuldet ;-)
LG Kerstin

4. von Anne

Hallo Kerstin, das stimmt schon, das es manche etwas gar arg übertreiben mit dem Schönheitswahn, besonders Prominente. Ich glaube, sie haben einfach Angst davor alt zu werden oder dass man ihnen eine "krumme" Nase oder etwas andere übel nehmen könnte.. nee, also ich finde das auch ziemlichen Quatsch, aber wers mag??!!......

LG, anne

vom 12.07.2012, 13.08
Antwort von Über mich:

Ja klar - wers mag. Ich streite ja auch niemandem das Recht ab sich sollen OP´s zu unterziehen. Und mir gehts wirklich nur um die reinen NICHT notwendigen Eingriffe, wegen der Eitelkeit, dem Schönheitswahn, was auch immer.  Dieser Fokus auf die Äusserlichkeiten den manche/viele haben und glauben nur so was wert zu sein greift immer mehr um sich, und ich befürchte da auf lange Sicht hin einen immer größeren Werteverfall.
LG Kerstin

3. von Sandy

Bin auch wieder dabei ;o)

Hier klicken

:kuss:

vom 12.07.2012, 12.21
Antwort von Über mich:

KNUTSCH und Danke!
2. von Doro

Schön das es wieder ein NaD gibt, ich habs sowas von vermisst letzte Woche.
Und hier ist meine Meinung dazu:
Hier klicken

LG DORO

vom 12.07.2012, 11.45
Antwort von Über mich:

Nicht schön dass Du es vermissen musstest, aber schön zu wissen dass es vermisst wird ;-)
Freu mich dass Du wieder dabei bist!
LG Kerstin

1. von Helga

Das sehe ich genau so wie Du, entsetzlich, diese entstellten Gesichter, wo keine Falte und keine Mimik mehr zu sehen ist.Ich stehe zu meinen Zeichen des Alters und würde mich nur aus gesundheitlichen Gruenden unters Messers legen.
Liebe Grüße
Helga

vom 12.07.2012, 10.24
Antwort von Über mich:

Ja das gleicht mehr Fratzen denn menschlichen Gesichtern - mich würde mal interessieren wie sich diese Menschen selbst im Spiegel sehen.
LG Kerstin



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5188
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3