Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: zwoelfzweitausendzehn

~zwölf2010 - 02~

zwoelf2010.pngIch bin noch das Februar-Foto von Janas Projekt zwölf2010 schuldig. Aus Zeitgründen poste ich mal wieder auf den letzten Drücker, denn die Bilder hab ich immerhin schon ein paar Tage im Kasten.
Auch mir hat der Schnee ein wenig die Orientierung geraubt und musste feststellen, dass ich zu nahe stand und zu weit links. Mit Markierungen tut man sich auf zugeschneitem freiem Feld halt ein wenig schwer, aber fürs nächste Mal bin ich alarmiert und muss mehr ausprobieren.




z o o m

Innerhalb vier Wochen auch hier bei meinem zweiten Motiv keine gravierenden Änderungen.





z o o m




Über mich 14.02.2010, 20.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~zwölf2010 - 01~

zwoelf2010.pngAuf den letzten Drücker nun auch von mir das erste Monatsfoto von Janas Projekt zwölf 2010. Aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden welche Seitenansicht ich nehmen soll *gg* Von 3 Seiten hab ich mein Kircherl geknipst und nun hab ich die Südfront genommen. (Typisch Waage halt ;-) )

Darf ich vorstellen?? Mein Hauptmotiv.
Die ehemalige Wallfahrtskirche Sankt Andreas zu Etting (Ortsteil von Polling) steht frei auf dem Feld und das macht ihren ganz speziellen Charme aus.

Vermutlich einst als Eigenkirche eines freien Bauern oder Adeligen dort etwas abseits von der Ortschaft Etting anfangs als hölzerne Feldkapelle errichtet und 1497 durch ein gemauertes Bauwerk ersetzt, wurde dieses Gotteshaus anno 1729 auf Veranlassung von Albertus Oswald, Probst des Kloster Polling, durch den hiesigen Maurermeister Johann Resch neu erbaut und vom Pollinger Meister Stephan Leis stuckiert.
Der Turm aber war schon 1697 errichtet worden. Den Hochaltar schuf der Wessobrunner Künstler Thassilo Zöpf, die meisten der inzwischen entwendeten Figuren hatte der Weilheimer Bildhauer Martin Dirr geschaffen.
"St. Andrä" war früher eine beliebte Wallfahrtskirche. Vom Ausgang des Mittelalters bis zum Jahre 1803 wurde hier am Tage des hl. Andreas (30. November) ein Jahr- und Viehmarkt abgehalten, der dann 1804 auf Ansuchen des Stadtmagistrates und kurfürstliche Verfügung nach Weilheim verlegt worden war. 




z o o m

Hier nochmal eine Fernansicht. So schön romantisch wie die Kirche dort einsam und alleine auf dem Felde steht. Wir erfreuen uns immer des Anblicks wenn wir Richtung Murnau/GAP fahren, da blinzelt sie rüber zur Straße. Und oft war ich dort beim Spaziergang und hab sie geknipst. Und in der schönen Schneelandschaft wirkts ja gleich nochmal so schön.



Das zweite Motiv zeigt unseren kleinen Bachlauf durchs Kloster Polling. Mir gefällt diese Ecke unheimlich gut und angeregt durch das Projekt zwölf2010 möchte ich die Veränderungen im Jahresverlauf dort gerne festhalten. Der Weg zum Kindergarten und ab September dann auch zur Grundschule führen mich da zwangsläufig täglich vorbei.




z o o m


Über mich 14.01.2010, 21.16 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~zwölf2010~

Und noch ein Fotoprojekt wo ich mitmache.

Mir gefällt die Idee, auch wenn Sie als solche nicht neu ist.
Man suche sich ein festes Objekt und knipse dieses jeden Monat zur gleichen Zeit, von derselben Stelle aus.
Also 12 Fotos in 2010. Das sollte machbar sein ;-)

Und deshalb heisst das Projekt auch zwölf2010.



Ins Leben gerufen hat es Jana. Und bis 31.12. kann man sich noch anmelden.

Ich hab auch schon eine Idee wo ich jeden Monat mit meiner Kamera hindackeln könnte.

Über mich 03.12.2009, 16.25 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10484
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5285
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3