Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag:

DAS WAR MEIN FEBRUAR

Dieser Beitrag steht schon seit Tagen in Warteschleife, bereit vervollständigt und gebloggt zu werden. Aber ständig kam was anderes dazwischen. Seit Anfang der Woche bin ich gesundheitlich auch noch durch eine heftige Magenschleimhautentzündung ausgeschaltet - aber nichts desto Trotz hab ich heute die Post und Steuer gemacht und jetzt mach ich noch schnell die Bilanz für den Februar fertig ;-)

Wort/Satz des Monats:   "Drücken" - siehe >>>der erlebte Blondinenwitz<<< ;-)

Wetter:   Verfrühter Frühling - man kann jetzt wohl wirklich sagen - Der Winter ist ausgefallen

Geburtstage:   unser Herr Nachbar, die liebe Agnes, 

Buch des Monats: >>>Tod im Klosterinternat - Helga Streffing<<< (Link zu amazon)

Film des Monats:   >>>Die Schwarzwaldklinik - Alle Folgen<<< (Link zu amazon)

Musik/CD des Monats:
 >>>The Escapist TH Metal Radio<<< (Link zum Radio)


Person des Monats (negativ o. positiv):  ----

Friseurtermin:  nein
Arzttermin:     mal wieder mehrere

Getränke:        kleiner Feigling     
Essen:              Leberknödelsuppe

Schönstes Erlebnis:         endlich mal wieder ein stundenlanger Ratschabend mit Freundin - der erste in                                                diesem Jahr
Schlimmstes Erlebnis:     Sohnemanns derzeitige Dissonanz
Lustiges Erlebnis:           ein pupsender Talking Tom hat Sohnemann und mir einen Lachflash verschafft 

Ärgernis des Monats:       das was mir die Klasslehrerin erzählt hatte, wollte ich SO nicht hören

Erkenntnis des Monats:     ein bestimmtes Ereignis wirft noch weit größere Schatten wie vermutet
Leidenschaft des Monats:  Musik, Musik, Musik.....

Stimmungsbarometer:       durchwachsen, belastet, nicht wirklich entspannt

Bild des Monats: 



Wegen eines Fußballturnieres waren wir in Tutzing und ich nutzte die Chance um in der alten Heimat am See ein wenig zu Knipsen. Ich glaub ich hab den Tag im Februar mit dem schlechtesten Wetter erwischt *gg* Saukalt und Regen - und deshalb hab ich die Fotos in Sepia und S/W geschossen. Nicht unbedingt überraschend, dass ich meinen Lieblingsbiergarten geschlossen vorfand ;-)

Über mich 12.03.2014, 23.25 | (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

STORY-PICS 2014 #10 - SCHLUCHT

Wir sind in Woche 10!! angekommen, bei dem einzigartigen und fabelhaftem Projekt >>>"Story-Pics 2014<<<.

Die letzte Woche hatten wir zwar Faschingsferien, aber ich musste dennoch die halbe Woche arbeiten und zudem Sohnemann bei Laune halten, deshalb hab ich mich hier ein wenig rar gemacht, was man an nicht beantworteten Kommentaren und der fehlenden Blogrunde auch gemerkt hat. Das wird diese Woche hoffentlich wieder anders.

Das Wort Schlucht bescherte mir schon als Kind immer Gänsehaut. Und seit jeher hat es mir die Via Mala angetan, dieser 8 km lange Wegabschnitt entlang des Hinterrheins im Schweizer Kanton Graubünden. An der engsten Stelle wurde touristisch erschlossen und man kann über 321 Stufen in die Schlucht hinunter gehen.
Sehr beeindruckend! Sowohl der Blick von unten nach oben, ebenso wie auf dem Foto in die Schlucht hinunter.
Bereits zur Römerzeit führte ein Weg durch die Schlucht - im Mittelalter verlagerte sich der Fernverkehr auf andere Strecken und der Weg durch die Schlucht verfiel, was ihm den Namen Via Mala - schlechter Weg - einbrachte.

Wo auch immer mein lieber Schreiberling meine Geschichte zeitlich und örtlich ansiedeln möchte, ich hätte gerne eine tiefe Schlucht dabei.



52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1: Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett
Mein Wort #5: Vollmond Mein Wort #6: Ziehbrunnen Mein Wort #7: Feuerspucker
Mein Wort #8:  Taubenschlag Mein Wort #9: Schweinehirt

Über mich 09.03.2014, 00.04 | (16/16) Kommentare (RSS) | TB | PL

inside 7

Heute endlich mal wieder ein >>>inside 7<<< von Anne


Musik... ist für mich ein Lebenselixier
Bücher...  sind für mich erlebte Träume
Düfte...   schenken mir Bilder aus der Vergangenheit
mein Lieblingsstück...  ist derzeit mein mp3-Player - der mich jederzeit mit Lebenselixier versorgt - siehe Musik ;-)
mein Lieblingsplatz...   ist momentan Abends mein kuscheliges Bett wo ich noch viele Seiten lese vor dem Einschlafen
ich lese gerade ... Christiane F. - Mein Zweites Leben
vor der Linse ... werd ich heute Abend "Vaterfreuden" haben

Über mich 05.03.2014, 16.29 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

STORY-PICS 2014 #9 - SCHWEINEHIRT

Und schon sind wir in Woche 9 mit diesem fabelhaften und ungewöhnlichen Projekt "Story-Pics 2014".

Noch gehen mir die Ideen für Wort und Bild nicht aus ;-) Heute sind wir in Schongau auf dem Faschingsumzug, vielleicht laufen mir dort ja neue Motive vor die Linse?? Deshalb wird es auch dauern bis ich Eure neuen Story-Pics anschauen und kommentieren kann.

Als Karnevalskostüm ist der Schweinehirt wohl wenig praktikabel, aber ich glaub in meine historische Geschichte passt er sehr gut. Und ich brauch ja schließlich ein paar Protagonisten, damit meine Römer nicht so alleine sind ;-) In der Sage um Romulus und Remus hieß der Schweinehirt Faustulus, der eine nicht ganz unwesentliche Rolle gespielt hat.
Was für eine Rolle meinem Schweinehirt in der Geschichte zugedacht wird bleibt spannend. Auf dem Foto schaut es wohl so aus, als hätte er sich in der Taverne gut eingedeckt ;-)



52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1: Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett
Mein Wort #5: Vollmond Mein Wort #6: Ziehbrunnen Mein Wort #7: Feuerspucker
Mein Wort #8:  Taubenschlag

Über mich 02.03.2014, 00.01 | (21/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

FRAG DIE OMA

Draussen -> SCHNEEREGEN *örks* Da bekommt man nicht unbedingt die Motivation für einen ausgiebigen Frühlingsputz.
Aber das ist bestimmt schnell vorbei und das Wetter ist wieder so strahlend schön wie die vergangenen Tage und man kann die Bude wieder auf Hochglanz bringen. Gestern hab ich schon mal mit den Fenstern angefangen...Da kam ich nämlich auf die Idee für das heutige "Neugierig am Donnerstag"



HAUSHALTSTIPPS


Das bisschen Haushalt. Für jedes Problem im Haushalt hatte Oma eine Lösung
Aber was ist wirklich hilfreich und von welchen Tipps lässt man lieber die Finger, denn sie machen das zu lösende Problem nur größer?



1) Wo schaust Du nach wenn Du ein aktuelles Problem im Haushalt hast und nicht auf Anhieb weißt wie Du es lösen kannst?

Ich hab von meiner Oma so einen Uraltschmöker, erschienen 1927 (siehe Foto). Die Tipps die DA drin stehen sind heute größtenteils nicht mehr praktikabel, denn der Haushalt schaut ja ganz anders aus. Aber nichts desto Trotz findet man Anregungen die wertvoll sein können.
Ansonsten bemühe ich natürlich das Internet auf der Suche nach einem akuten Haushaltstipp - Foren und Seiten gibt es zu dem Thema mehr wie genug. Und genauso viele Unterschiedliche Tipps bekommt man auch ;-) Manchmal verwirrend, was probiert man aus??

2) Ging so ein angeblich magischer Haushaltstipp bei Dir auch schon mal gründlich daneben?

Fahrradölflecken in meiner weissen Leinenhose - der gefundene Tipp war mit Geschirrspülmittel und heissem Wasser vorbehandeln, mit Bürste rubbeln und danach in die Waschmaschine - der Effekt war gleich null - weitere Fleckentferner, Gallseife, etc. haben den Fleck zwar mittlerweile blasser gemacht - aber er ist immer noch da - leider
Auch das Salz mit dem Rotweinfleck ist nicht wirklich effektiv - auch hier bleibt der Fleck, er ist nur blasser

3) Hast Du einen oder auch mehr Haushaltstipps auf die Du schwörst und die Du schon mehrfach erfolgreich erprobt hast?

- Ich putze meine Fenster seit Jahren mit Zeitungspapier - das funktioniert bestens und glasklar - ich komme persönlich mit diesen Abziehern nicht klar
- Rotweinflecken mit Glasreiniger entfernen - Der Alkohol in dem Reiniger löst die Farbe raus - mehrfach erprobt und für GUT befunden
- Alte Zahnbürsten aufheben - für nicht erreichbare Stellen und Zwischenräume sind die hervorragend (wenn man keinen Dampfreiniger hat so wie ich)
- Ich hab noch keine dritten Zähne - aber jede Menge Gebissreiniger zuhause ;-) Die brauch ich für Alles mögliche - zum Beispiel zum Lösen von Resten in Töpfen, Vasen, Duftlampen - ein Tipp von einem Installateur: Wenig Wasser in den Abfluss (Waschbecken, Badewanne...) und eine Tablette Gebissreiniger hinein - über Nacht wirken lassen - löst Kalk- und Seifenreste
- ..... wird erweitert sobald mir noch was einfällt



Jetzt freu ich mich auf Eure Beiträge und Kommentare und natürlich auf den einen oder anderen tollen Tipp für den Haushalt. Bis Mittag werd ich meine Antworten nachtragen. Das nächste "Neugierig am Donnerstag" gibts dann wieder am 13.03.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für Eure tollen Beiträge zum Thema "Dialekt" - das war für mich sehr interessant und ich hab da einiges dazu gelernt und beschäftige mich seither mit der einen oder anderen Region und ihren sprachlichen Besonderheiten.

Über mich 27.02.2014, 08.58 | (10/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

DER ERLEBTE BLONDINENWITZ

Gleich vorweg - ich hab in keinster Weise etwas gegen Blondinen - und auch selbstverständlich keine Vorurteile. Aber man kennt halt die stereotype Meinung zu jenen welchen und natürlich auch den einen oder anderen Blondinenwitz - und einen haben wir quasi gestern erlebt ;-)

Sohnemann und ich saßen beim Italiener und warteten auf unsere Pizza. Eine junge Frau kam vorbei und wollte zur Toilette. Sie musste dazu erstmal durch eine weitere Tür direkt neben uns. Sie zog an dieser Tür, sie zog nochmals und sie zog ein drittes Mal an dieser Tür an. Dann drehte sie sich in unsere Richtung um und schaute uns aber so richtig hilflos an und zuckte die Achseln.

Meine Antwort war einfach nur: "Drücken!"

Sie drückte und die Tür ging auf.

In Anbetracht der Haarfarbe meinte ich salopp zu meinem Sohn: "Das kann einer Blondine schon einmal passieren."

Mein Sohn blickte daraufhin suchend durch die ganze Pizzeria und meinte "Da hinten sitzt noch eine."

Wir warteten weiter auf unsere Pizza und knabberten an ein paar Grissini.

Dann kam auch prompt jene weitere von Sohnemann erblickte blonde Frau an uns vorbei, zielstrebig zu jener Tür. Sie zog an dieser Tür, sie zog nochmals und sie zog ein drittes Mal an dieser Tür an. Auch sie drehte sich hilfesuchend zu uns um. *gg*

Als wir dann etwas später das Lokal verließen meinte mein Filius zu mir: "Mama, ich versteh das nicht - da stand doch sogar "Drücken" an der Tür!"

Über mich 25.02.2014, 13.18 | (10/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

STORY-PICS 2014 #8 - TAUBENSCHLAG

WOW - auch wenn ich mich wiederholen sollte - aber schon wieder ist eine Woche rum. Mir rinnt die Zeit momentan wie Sand durch die Finger!!
Und somit zeig ich Euch auch schon das 8. "Story-Pic 2014". Bilder hab ich ja genug in petto, aber die Entscheidung welches Foto bzw. Wort ich als nächstes hier bringe ist schon immer nicht sooooooooo leicht ;-) Wenngleich die Reihenfolge natürlich keinerlei Einfluss hat. Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass mein lieber Schreiberling sich bestimmt schon so die eine oder andere Idee für meine Geschichte hat durch den Kopf gehen lassen.

Columbarium war der ursprüngliche Name für mein heutiges Story-Pic und bezeichnete zur altrömischen Zeit einen Taubenschlag. Der Name Taubenschlag war für meine Ohren immer ungewöhnlich, wenngleich ich die unterschiedliche Architektur dieser Taubenhäuser immer unheimlich faszinierend fand. Taubenschläge gibt es seit altägyptischer Zeit und passen somit wie die Faust aufs Auge in eine historische Geschichte, ob diese jetzt im alten Rom angesiedelt wird oder im Mittelalter ;-)

Dieser hier steht im >>>Freilichtmuseum an der Glentleiten<<< (Link zur Homepage)/Lkr. GAP/Oberbayern



52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1:
Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett
Mein Wort #5:
Vollmond Mein Wort #6: Ziehbrunnen Mein Wort #7: Feuerspucker

Über mich 23.02.2014, 00.14 | (19/16) Kommentare (RSS) | TB | PL

BILDER EINER AUSSTELLUNG

Auch wenn heutzutage in vielen Gesellschaften Einigkeit besteht, dass Frauen und Männer künstlerisch gleich fähig sind, so war noch um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert eine Künstlerexistenz für eine Frau auch in Deutschland kaum denkbar. Man sprach Ihnen unter anderem "...das richtige Gefühl für die Grenzen der eigenen Begabung..." ab. (aus einem Gutachten der Akademie München von 1918) und wurden zu dieser Zeit abfällig als Malweiber tituliert.

Das ganze spiegelt sich für mich auch in der Tatsache wieder, dass es keine Künstlerin gibt, die in einem Atemzug mit den ganz Großen der Malzunft genannt wird. Wenige Malerinnen die ich namentlich nennen könnte, und die Künstlerin um die es heute bei "Bilder einer Ausstellung" geht, war mir bis jetzt leider unbekannt. Sie war Mitglied der Künstlergemeinschaft der "Skagenmaler" und zumindestens ihre Biographie liest sich nicht so als hätte sie als Frau extremen Gegenwind in der Kunstwelt gehabt. Es hat mir viel Freude gemacht mich mit ihr zu beschäftigen und so mehr über das Leben zu erfahren und in ihren Werken zu stöbern, die mir größtenteils alle sehr gefallen haben. ...weiterlesen

Über mich 21.02.2014, 08.09 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

SOUNDTRACK MEINES LEBENS #1

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" - Friedrich Nietzsche

Der Satz spricht mir aus der Seele. Ein Leben ohne Musik könnte ich mir nicht vorstellen. Das wäre trostlos.
Musik kann Gefühle ausdrücken und Musik kann Gefühle erzeugen und verstärken. Dabei geht es gar nicht darum welche Musikrichtung man mag. Alles ist erlaubt. Und mein Musikspektrum ist sehr breit. Es gibt wenig Stilrichtungen mit denen ich so überhaupt nichts anzufangen weiß.

♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪

Schon lange wollte ich hier ein neues Thema anfangen mit dem schönen Titel "Soundtrack meines Lebens". Musik, Songs die mir gefallen, die mich geprägt haben, die mich nachhaltig beeinflusst haben. Viele Stücke bringe ich auch in direktem Zusammenhang mit vergangenen Ereignissen.

Und somit gibts ab sofort hier in unregelmässigen Abständen ein bisschen was von "meiner" Musik zu hören und auch zu lesen.
Den Anfang mach ich heute mit >>>Ultravox>>>(Link zu Wikipedia) ...weiterlesen

Über mich 19.02.2014, 13.43 | (8/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

STORY-PICS 2014 #7 - FEUERSPUCKER

Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Ziehbrunnen. Freut mich sehr dass Euch der so gut gefallen hat.
Mal sehen ob ich Euch mit meinem Foto No. 7 zu "Story-Pics 2014" auch eine Freude bereiten kann.
Denn schon sind wir wieder eine Woche weiter und ich hab mal wieder meine Fotos durchforstet und mich ganz spontan für ein Bild entschieden, denn ich möchte unbedingt das Feuer mit in meiner Geschichte dabei haben.

In der Regierungszeit Kaiser Neros gab es im Jahre 64 den Großen Brand von Rom. Da hatte es ein Feuerspucker danach vermutlich schwer ;-) Aber vielleicht spielt meine Geschichte ja wirklich im Mittelalter - und da könnte ich mir schon vorstellen, dass es damals unter all den Gauklern auch einen gab der Feuer spucken konnte?



52 Bilder - 52 Wörter - 1 Geschichte   Mein Genre: Historisch
Mein Wort #1: Römer Mein Wort #2: Arena Mein Wort #3: Taverne Mein Wort #4: Skelett
Mein Wort #5: Vollmond Mein Wort #5: Ziehbrunnen

Über mich 16.02.2014, 00.02 | (22/22) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10488
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5451
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3