Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Unterwegs

~Projekt 52/6 - Fernweh ~


Woche 6: Fernweh

Ganz ehrlich? Für mich bislang das schwierigste Thema, möchte man nicht aufs Archiv zugreifen.

Ich wohne in einer Gegend in die andere fahren um Urlaub zu machen. Wenn ich hier ein Motiv suche bekomme ich höchstens Heimweh *gg*

Das Schaufenster eines Reisebüros? Erst mal ne nette Idee, aber da stehen neben den Reisen die Preise. Schon vergeht das Fernweh wie bei einer Spontanheilung ;-)

Dann hatte ich eine leere Flasche Schnaps geknipst und ihr den Untertitel verpasst:
"Die neue volle Flasche ist noch fern, das tut so weh!"
Na seinen Ruf hat man schnell weg, also hab ich das auch verworfen!

Somit greife ich also doch aufs Archiv zurück. Wenn ich mir diese Bilder von der türkischen Riviera anschaue spüre ich heute noch die Hitze auf der Haut und bekomme augenblicklich Fernweh!!





z o o m

Über mich 10.02.2009, 22.33 | (14/13) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Hitzefrei - doch kein Wauzi - Carsharing - Wochenende-1km durchs Wasser~

1 Stunde eher wie üblich hab ich für heute meine Arbeit beendet, hab mir sozusagen Hitzefrei gewährt *gg* Am Balkon haben wir 35 °C im Schatten, und dort ist es im Verhältnis zu meinem Büro "kühl". Selbst nackt war noch zuviel am Leib.
Nein ich jammere nicht, ich hab das nur erwähnt. :-) Bin doch froh dass wir endlich mal wieder Sommer erleben dürfen. Und vom Hohenpeissenberg scheint auch ein richtig fettes Gewitter zu uns zu kommen, also vielleicht ein bisserl Abfrischung im Anmarsch.

Vielen Dank für Eure Kommentare zu den Hundenamen. Nur leider hat sich dieses Thema im letzten Atemzug erledigt, zumindestens erstmal für die nächste Zeit. Über die genauen Beweggründe meiner Schwester möchte ich nichts sagen, aber sie hat ihre Gründe. Und vom Tisch ist das Thema noch lange nicht, mag nur noch ein bisserl dauern bis doch noch so eine süsse kleine Ronja bei uns einzieht.


Mein Mann wundert sich immer wie man ein Feld knipsen kann

Meine Mutter hatte vor ein paar Tagen eine tolle Idee. Sie geht nächstes Jahr in Rente und müsste dann ihren Firmenwagen zurückgeben uns sich ein Neues Auto kaufen. Und nachdem meine Rostlaube dann auch schon 15 Jahre auf dem Buckel hat, ist ihr wohl das Prinzip vom Gemeinschaftsauto eingefallen. Geteiltes Auto, geteilte Kosten!
Natürlich muss man dann auf spontane Fahrten verzichten, aber wann fahren wir schon mal aufs Geradewohl irgendwo hin, und meistens ist Muttern dann mit von der Partie. Einen "Fahrplan" gilt es aufzustellen, und wenn mal wirklich kein fahrbarer Untersatz zur Verfügung steht, weil unsere Rentnerin in ihrer neugewonnenen Freizeit unterwegs ist, dann muss man halt mal mit dem Taxi Einkaufen fahren.
In der heutigen Zeit bei den wachsenden Kosten find ich das eine prima Alternative, und ich weiß dass wir uns mit unserer Mama nicht in die Haare geraten werden.
Wird erst nächstes Frühjahr aktuell das Thema, aber man muss sich ja mal so seine Gedanken machen!


Das war mal ein Maulwurf (hat schon mal jemand einen lebendigen gesehen?)

Unser Wochenende war vollgepackt aber sehr schön. Am Freitag haben wir im Kindergarten eine Erzieherin verabschiedet, die ihren Lebensmittelpunkt in die bayrische Landeshauptstadt verlagert hat. Die Kinder haben verschiedene Lieder gesungen und gespielt und es gab Abschiedsgeschenke und Tränen ohne Ende. Es wurden extra Taschentücher verteilt *gg* Die waren auch notwendig, es war sehr ergreifend. Mein Mann hats auf den Punkt gebracht: "Wer SO einen Abschied bekommt, der kann beruflich nur Alles richtig gemacht haben!". Ja da geht eine ganz Liebe. *schnief*

Danach gabs ein Wiedersehen mit meiner besten Freundin im Biergarten. Das Wetter war ja bestens geeignet. Sohnemann hatte jede Menge Kids zum Spielen und wir konnten in Ruhe die Neuigkeiten austauschen.

Am Samstag gabs Seniorengrillen. Wer jetzt denkt wir hätten Rentner auf den Rost gelegt, der irrt. ;-) Ein Wiedersehen mit einer Freundin meiner Mutter, ich weiß nicht wieviele Jahre seit der letzten Begegnung vergangen sind. Die mitgebrachte Eistorte hat den schönen Abend kalorientechnisch vollendet *gg* Boah, ich darf die Woche echt aufpassen mit dem Essen.

Gestern Abend gabs nämlich die Reste vom Samstag. Zuwenig auf den Tisch zu bringen wenn Gäste da sind ist ja schließlich hochpeinlich, daher neige ich eher zum Gegenteil und jeder fragt, ob noch mehr Esser kämen *gg* Na so hat man am nächsten Tag halt, aber schön langsam hab ich mich für dieses Jahr satt gegrillt.

Den Kalorien ist es bei der Menge dann auch ziemlich wurscht ob man Sonntagnachmittag mehrere Kilometer durch Wald und über Felder und Wiesen marschiert ist, und dann Abends noch 1 km geschwommen ist.


Bildbeute aus fremden Gärten *gg* Mit Schmetterlingen hab ich es irgendwie

Ja meine Schwester und ich haben uns gesteigert. Nach anfänglichen 800 Metern sind wir mittlerweile bei 40 Bahnen. Mal schauen wie lange es dauert bis wir so fit sind den Starnberger See zu durchqueren. Natürlich in der Breite *gg* Das wären ungefähr 4,5 km an der breitesten Stelle ;-) Bis zur Hälfte hab ich es schon mal geschafft, aber da war ich auch noch 20 Jahre jünger *gg*
Aber darüber reden wir dann bitte erst nächstes Jahr gelle?

Ich wünsche Euch eine tolle Woche!

Über mich 28.07.2008, 16.53 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ungarn~

Ihr hattet vollkommen Recht - unser Urlaubsziel für dieses Jahr ist das Land der Magyaren! Soooo schwer war dies hier ja auch nicht zu erraten ;-)

Zweimal durfte ich schon dieses wunderschöne Land besuchen. Einmal wohnten wir in einem Bungalow direkt am Balaton, ein anderes Mal bereisten wir in einem großen Wohnmobil das ganze Land.

Das ist allerdings schon fast 30 Jahre her und ich bin sehr gespannt wie sehr sich dieses Land in den letzten Jahrzehnten entwickelt und verändert hat.

Gerade die ländliche Gegend war so typisch, so ursprünglich. Die Menschen so herzlich, so gastfreundlich. Ich erinnere mich gerne an eine Freundin in Bükkszék (130 km östlich von Budapest), mit der ich viele Jahre Briefkontakt hielt. Irgendwann rieß der leider ab, als nämlich ein lieber Bekannter und unser Übersetzer verstarb.

2 Wochen Urlaub liegen im Sommer vor uns. Wir haben eine hübsche Pension am Balaton gemietet und werden uns selbst verköstigen. Wir reisen im eigenen Auto an, denn wir haben ja sooo viel an Ausflügen vor ;-)

Ich freue mich endlich mal wieder andere Währung in den Fingern zu halten und werden mit Forint bezahlen. Die blechernen Filler sind ja leider seit 1999 aus dem Verkehr gezogen. Da wird mir ja ganz nostalgisch ums Herz!

Und ich freue mich auf


Kilometerlange Sonnenblumenfelder

Tata

Nicht nur Land auch Leute

Budapest

den Nationalpark Hortobágy

Sonnenuntergänge am Plattensee

und sovieles mehr!! Wir haben uns viel vorgenommen, mal sehen was wir in 14 Tagen alles unterbringen! Ich freu mich so sehr!


(Die Fotos sind 28 Jahre alt und von Dias eingescannt)

Über mich 11.02.2008, 23.23 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Hohen Besuch~

hatten wir die vergangene Woche.
Schwiegermutter und Nichte gaben sich für eine Woche die Ehre.

Der bayrische Oktoberhimmel hat sich von seiner besten Seite gezeigt und somit war auch der eine oder andere Ausflug drin.

Foto entfernt

Wie gleich am Sonntag eine Dampferrundfahrt auf dem Starnberger See bevor die Schifffahrt für dieses Jahr eingestellt wird. Die Seepromenade, die Cafés, die Dampfer waren gesteckt voll. Alle haben nochmal das herrliche Wetter ausgenutzt um kräftig Sonne auf Vorrat zu tanken bevor sie bald endgültig beginnt, die trostlose Zeit. ;-)


Foto entfernt

Votivkapelle zu Ehren König Ludwigs II.
vorne das Kreuz wo er am 13. Juni 1886 im See zu Tode kam


Über mich 14.10.2007, 11.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Statistisch~

gesehen hat jede zweite geschiedene Ehe Ihren Anfang vom Ende im Urlaub gefunden.

Und deshalb machen mein Mann und ich getrennt voneinander Urlaub, wir wollen doch schließlich unseren 1. Hochzeitstag im September erleben *gg*

Vollkommener Nonsens, ich denke unseren Urlaubscheck haben wir schon vor der Heirat hinter uns gebracht ;-)

Sehr gerne hätten wir gemeinsame freie Zeit verbracht, aber wegen Umzug und Kinderbetreuung ist das dieses Jahr so leider nicht drin.

Und somit trifft es erst mal mich.

Hurra, heut ist mein 1. Urlaubstag von zwei hoffentlich traumhaft schönen Wochen.
Mal sehen was Sohnemann und ich alles so anstellen können.
Ausschlafen, mindestens bis 8 Uhr *gg*; Schwimmen wollen wir gehen, Tizian möchte seine Schwimmflügel einweihen. Mit dem Laufrad möchte er lange Spaziergänge an der Ammer machen, meistens enden die am nächsten Spielplatz ;-) aber das ist auch nicht tragisch. Lieben Besuch zum Grillen bekommen wir. Ein bisserl Bummeln in der Stadt, wir brauchen ein Perlenset zum Kette basteln. Einfach mal in einem Café sitzen und dem hektischen Treiben zusehen. Nach Mühldorf zum ratschen, plantschen, spielen wollen wir doch auch. Zum Staffelsee zum Fischerstechen. Einmal zum schwesterlichen Pferd ein bisserl reiten. Ein ander Mal den Papa mit dem Zug im Büro abholen, Sohnemann will doch wissen wo wir jetzt arbeiten. Und eben alles so was uns spontan noch so einfällt und was man halt mit einem 3 1/2 jährigen Wildfang so anstellen kann.

Über mich 13.08.2007, 09.39 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Hitzefrei und volle W.indeln~


Hitzefrei hat mein Blog!!

Volle Windeln hat mein Sohn!
Umständehalber trägt er nun schon den dritten Tag wieder die Pampers, denn er hat sich einen heftigen Magen-Darm-Virus eingefangen mit hohem Fieber das ihn ganz schön darniederstreckt. Mama und Papa auch. Einsatz Tag und Nacht!

Kaltenberg hat stattgefunden! Traumhaft schön wars, trotz gesundheitlicher Einschränkungen der meisten Familienmitglieder. Ja auch mich hat wieder ein Rückschlag erwischt.
Und wenns mein Schwesterherz schaffen sollte beim 3. Versuch einmal die gesamten Photos auf CD zu verewigen (denn auch meine weilen auf ihrem PC), könnt ich Euch sogar ein wenig berichten und Bülderchens zeigen.

Das Kindergartenfest ist in die Windel ins Wasser   gefallen. Und der kleine Mann hatte sich doch soooooo darauf gefreut. Wollt er doch unbedingt die Trommler aus Ghana erleben und mittrommeln. :-((

Ansonsten verweile ich reglos sitzend, denn jede noch so kleine Bewegung treibt mir bei dem Wetter den Schweiß auf die Stirn.

Mein Blog hat Hitzefrei und ich auch. Wenn ich meine blogschreibende Tätigkeit dann bei geringeren Temperaturen wieder aufnehme, dann lasst es bitte wieder Erfreuliches sein.

Lasst Euch alle mal virtuell feste drücken, das ist nicht ansteckend ;-)

Über mich 16.07.2007, 22.14 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Wieder auf dem Damm?~

(Eins Vorweg: T-Online geht mir mächtig auf den Zeiger! Wählt sich permanent neu ein und wenn ich vergesse meinen Beitrag vorher zu speichern oder zu kopieren, tja Pech gehabt)

Auf dem Damm? Halbwegs, bin auf dem besten Weg dazu!

Nachdem ich das am Montag verschriebene Antibiotikum eingenommen hatte gings erstmal kurioserweise so richtig bergab mit mir. Hohes Fieber, Gliederschmerzen und zu einfach gar nichts mehr fähig. Nachdem es auch am Dienstag kein Gramm besser war hab ich mir erlaubt mich im Büro krank zu melden. Streikbedingt fuhren frühmorgens eh noch keine Züge, kam mir insofern entgegen.

Den "freien" Tag hab ich zum Schlafen und Schwitzen genutzt. Und ausschließlich dazu. Mit dem Erfolg dass es mir Abends schon bedeutend besser ging, und ich beinahe schon wieder hätte Arien schmettern können ;-)

Gestern wäre es vielleicht vorteilhafter gewesen noch zuhause zu bleiben, aber ich hatte eine Verabredung mit einer Kollegin aus Hessen, die diese Woche zu einem Seminar in München weilt. Und absagen wollte ich ihr nicht.

Wir haben einen schönen Abend verbracht. Sie wollte unbedingt was zünftig bayrisches essen und wetterbedingt wollten wir auch nicht weit laufen. Somit führte uns der Weg zum Donisl und zum Krustenbraten mit Kartoffelknödel- und salat. Ein lecker Bierchen dabei und schöne Gespräche.
Im Hofbräuhaus saß der Rest aus ihrem Seminar mit denen sie sich noch verabredet hatte und Münchenunkundig bat sie mich sie zu begleiten.
Kaum aus´m Donisl raus kam das Wasser eimerweise vom Himmel runter und um nicht bis auf die Knochen nass zu werden hab ich mich auf ein Bierchen ins Hofbräuhaus überreden lassen. Das erste Mal in meinem Leben und auch fast noch freiwillig *gg*

Brennend interessieren würde mich ja auf wievielen Speicherkarten und Videofilmen diverser Japaner meine Visage wiederzuerkennen ist. Mein Lächeln und Winken in die ausländischen Kameras fand auf alle Fälle Begeisterung. *immernochlach*
Manchmal kann ich schon ziemlich albern sein.

Wenns Bier also wieder schmeckt könnt man annehmen ich wäre vollständig genesen?? Na ein bisserl fehlt mir noch zum Glück, aber das bekomm ich bis Samstag hoffentlich auch noch hin. Denn in Weilheim ist "Französische Woche" und da soll der Wein dann ja auch schmecken. *gg*

Über mich 05.07.2007, 21.18 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Fangamandl~

hat ja noch prima funktioniert. Aber beim Versteckspiel wollt sich keiner Verstecken, nur Zählen und Suchen *gg*

Foto entfernt
Aber nicht schummeln gelle??

Sohnemann nach dem Fangamandl spielen: Mein Herz tut weh = Seitenstechen ;-)

Ach ja, den herrlichen Tag haben wir heute im Biergarten der Klosterwirtschaft in Polling beschlossen bei einer Radlermass und Wurstsalat.

Mei gehts uns guat! ;-)


Über mich 19.06.2007, 21.47 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sonne im Herzen und am Himmel wünsch ich Euch!!

Schönes Wochenende! Wir fahren morgen mittag in den schönen
Odenwald und freuen uns auf lange Spaziergänge.

Über mich 29.10.2005, 00.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schreck in der Nacht

Wir sind zurück - ein (fast) schönes Wochenende geht zu Ende.

Das Wetter war gnädig mit uns und der Himmel ergoss sich nachts und hielt sich tagsüber zurück. So konnten wir heute ausgiebig an die frische Luft.

Unserem Spross ging es heute zum Glück auch wieder sehr gut, er war fit wie ein Turnschuh und von dem Schrecken der vergangenen Nacht war ihm zum Glück nichts mehr anzumerken.

Leider hab ich die Verpackung nicht kontrolliert, sonst hätte ich nicht zugelassen, dass Oma unserem Sohnemann diese Wurst vorsetzt. Da sie um die Unzulänglichkeiten ihres Enkels weiß hatte ich mir wenig Gedanken gemacht.

Die Nacht brachte die Wahrheit und leider auch den Mageninhalt zutage. Mein kleiner Schatz hat sich so gequält, über Stunden - immer wieder. Er konnte vor Anstrengung nicht in den Schlaf finden. Lang hats gedauert bis wir beide endlich ziemlich erledigt nebeneinander eingeschlafen sind.

Es tut sehr weh, sein Kind so leidend zu sehen und es tut weh Nein sagen zu müssen.

Sei mir deshalb nicht böse mein kleiner Schatz!



Über mich 11.09.2005, 22.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10489
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5495
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3