Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sohnemann

~Der erste Tag~

der letzten Woche. Der letzten Arbeitswoche in Hessen.

Und mein Hirn rattert und fährt mit tausenden Gedanken Achterbahn. Mir ist im wahrsten Sinne des Wortes schwindelig. Vom derzeitigen Zustand meines Magens mal ganz abgesehen.

Auch wenn ich in meine Heimat zurückkehre, so ist doch vieles auch für mich vollkommen neu. Speziell natürlich der Arbeitsplatz. Wir haben hier eine relativ kleine Truppe, man könnte das schon fast familiär bezeichnen. Nette Kollegen und einen prima Chef.
Die Arbeitsumstände könnten an und für sich besser nicht sein, und wir bringen gute effektive Leistung.
Was wird uns dort erwarten? Ich bin kein Ich-Mensch und bin sehr abhängig vom Miteinander, sonst würd ich mir solche Gedanken wohl auch kaum machen.

Fast 7 ganze Jahre war ich nun im Hessenland, und auch wenn ich mich hier nie wirklich wohl gefühlt habe und heimisch geworden bin, so hab ich viele Menschen kennen gelernt wo mir der eine und der andere doch näher am Herzen liegt.
Und lass es nur die Dame vom Kiosk sein, die schon Kippen und Semmeln bereit gelegt hat sobald sie mich erblickte.

Die meisten Gedanken mach ich mir natürlich um den Sohnemann. Wird er die neuen Eindrücke schnell und vor allem schadlos verarbeiten? Was geht so in ihm vor?

Stunden später erscheint wieder alles so easy und problemlos und schelte mich selbst eine Idiotin die sich zuviel Gedanken und Sorgen macht. Denn nichts wollten wir schließlich mehr wie die Rückkehr nach Bayern.

Wären mir mal schon 11 Tage weiter.

Ich glaub ich hab schlicht und einfach Angst vor der eigenen Courage!

Über mich 14.05.2007, 09.15 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ostern~

ist wieder vorbei, unser Besuch wieder gut in Bayern angekommen, der Alltag hat uns wieder.

Nein nicht ganz, heute ist noch ein superleckeres Osternest eingetroffen. Der Mühldorfer Osterhase hatte einen weiten Weg, aber so hält unsere Osterfreude noch ein bisserl länger an ;-)
Hab vielen Dank meine Süsse, es war binnen kurzer Zeit nur noch halb so voll ;-)
Schoko = Nervennahrung, kann ich im Moment sehr gut brauchen, wenngleich die Rubrik Kampf den Kilos hier noch ein wenig ruht. *gg*

Foto entfernt
Unser Osterstrauss mit selbstbemalten Eierchen

Wir haben es uns die Tage wahrlich gut gehen lassen. Am Karfreitag der leckere Fisch mit Kartoffelsalat. Am Karsamstag waren wir aushäusig. In Darmstadt beim Mongolischen Grill. In der Speisekarte begrüßte uns folgender Spruch:

Völlerei ist keine Sünde, weggeworfenes Essen schon.
(Asiatisches Sprichwort)

Danach haben wir uns wohl unbewußt gerichtet. 3 vollbeladene Teller vom Buffet und vom Grill bis auf das letzte Gäbelchen brav verputzt. Es war sooo lecker, und ich hätte gerne noch mehr verspeist, aber es ging ......... gar nix mehr.

Somit wurde aus unserem Ostersonntagsbrunch ein mehr oder weniger durchschnittliches Frühstück, denn wir waren alle noch gesättigt vom Vorabend. *gg*

Unser Büro liegt unmittelbar neben diesem mongolischen Restaurant und mangels Kantine gehen viele Kollegen mittags dort zum Buffetessen. So manch einer schafft 3 und mehr Teller. Ich frag mich wirklich wie machen die das?? Danach bräuchte ich nur noch ein Bett, aber an Arbeiten wäre nicht mehr zu denken. ;-)

Unser Ausflug am Ostersonntag führte uns in den Vogelpark nach Biebesheim. Ganz besonders gefreut hab ich mich hier über die vielen Storchennester in denen reges Treiben herrschte.

Wunderschön anzuschauen waren die Pfauen die sich frei in der ganzen Anlage bewegen konnten. Blaue Pfauen, Ährenträgerpfauen und Blaugefleckte Pfauen, die mich spontan an König Ludwig den II. erinnerten. Und es sollte mir nicht gelingen von den flinken Vögelchen ein brauchbares Photo zu machen. Naja, eines davon kann man wohl durchgehen lassen auch wenn die Schwanzfedern nicht komplett drauf sind.

Foto entfernt

Interessant auch die Familie Vogel Strauss. Auch hier lagen schon 3 Eierchen Eier rum und was ich noch nicht wusste - beim Strauss brütet der Vogelmann. Geknipst habe ich auch hier, doch kaum hat die Kamera ausgelöst war Vogelstraussens Kopf wieder irgendwo bloß nicht auf dem Photo. *grmpf neue Kamera will* Nur der brütende werdende Straussenpapa hat still gehalten.

Foto entfernt

Den Abend haben wir beim Osterfeuer im Dorf ausklingen lassen. Hunger hatte immer noch keiner so wirklich und so gabs einfach nur ein Würsterl und eine Semmel. Durst hatten wir da schon mehr ;-)

Foto entfernt

Über mich 11.04.2007, 14.32 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Hilfe~

Hat jemand einen wirklich guten und vor allen Dingen wirksamen Tip auf Lager???

Wie bekomme ich Kugelschreiberspuren aus gelaugtem Kiefernholz???

Ok "Spuren" scheint mir untertrieben, es sind dann doch eher kindliche graffitiähnliche Frühwerke.

Und bitte schreibt mir nix von Abschmiergeln!!

Über mich 05.04.2007, 16.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Die Woche~

ist rum und ich bin mal wieder nicht zum Schreiben gekommen.

Doch -einen Beitrag- meine Wut musste raus. *gg* Sie ist mittlerweile einigermassen verflogen, aber wenn ich an den Kerl denken muss, keimt sie unmittelbar wieder auf. Ich könnte.....*grmpf*

Unsere Feier war wirklich sehr sehr schön. Um 5 Uhr morgens lagen wir schon erst im Bett. So war das eigentlich gar nicht geplant. Denn wir hatten permanent das Handy auf unserem Tisch liegen um loszutigern wenns klingelt. Aber Sohnemann hatte irgendwann den Dienst quittiert und hat genau das gemacht was er unter keinen Umständen wollte. "Mama, ich nicht schlafe dort" *gg*
Der Nachteil: Um 8:40 Uhr klingelte hier das Telefon. Meine Bekannte die sich erkundigte was Tizian aufgrund seiner Allergien denn frühstücken darf. War ja so gar nicht geplant. ;-)
Knapp 4 Stunden Schlaf ist nicht wirklich viel nach durchzechter Nacht. *aua*

Sohnemann abgeholt und verköstigt und dann bin ich wieder losgezogen. Meiner lieben Freundin ist der Scheibenwischer kaputt gegangen und bei Dauerregen fährt es sich da nicht so gut mit dem Autole. Also bin ich eingesprungen und habe Ihren weitgereisten Geburtstagsbesuch zum Bahnhof gefahren. Eine Vorarlbergerin die seit Jahren in Zürich wohnt und arbeitet. Eine superinteressante und liebe Person mit der ich mich sehr gerne noch viiiiiiel länger unterhalten hätte. Und nicht nur über Sri Lanka und ayurvedische Zahnpasta. *gg*

Und eigentlich wollte ich nach dem Beförderungsdienst in die Wanne und danach wieder ins Bett, aber ich habe mich spontan und todmüde entschieden meiner Freundin beim Ausräumen und Putzen der Grillhütte zu helfen. Bis Abends waren wir am Werkeln und danach war ich nicht nur todmüde sondern scheintot. Und der Sonntag so gut wie rum.

Ansonsten gibts es bis auf nervenaufreibende private Überlegungen und Hin und Her nichts spektakuläres zu berichten.

Ach ja, bis auf die gute Frau aus der Apotheke. Ihr erinnert Euch??

Sie hatte auf eines der Medikamente eine Aufkleber gepappt mit der Notiz wie diese Tabletten einzunehmen sind. 1-1-1. Sprich morgens, mittags, abends jeweils ein Pillchen. Auf dem Rezept stand aber 1x1. Leider ist mir dieser Unterschied erst nach 5 Tagen aufgefallen. Der HNO-Arzt hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und meinte nur, Jessas, das ist die Dosis für 12 Jährige. Das ist eine absolute Überdosierung und kann einen Neurodermitisschub auslösen.

Mein Sohn ist 3, leidet unter Neurodermits und hat eben einen neuen Schub.

Ich frage mich: Frau Apothekerin, WER hat hier WAS verbummelt?????


Und ich muss doch unbedingt noch erwähnen dass ich am Abend mein Dirndl trug.
Meine Freundin hatte Besuch aus Rosenheim. Und als waschechter Bayer wollt er doch in Tracht auf der Feier erscheinen. Fühlte sich aber unter all den Hessen doch nicht so wohl in seiner Haut. *gg*
Somit war für die Feier meine Klamottensuche erledigt und ich erklärte mich spontan solidarisch.
Wir Bayern müssen schließlich zusammenhalten. Jawoll!!

Über mich 24.03.2007, 22.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ausgang~

haben Mama und Papa heute!
Wir sind auf die 40 er-Geburtstagsparty einer lieben Freundin eingeladen!

Und eben haben wir noch so überlegt, wann wir beiden Alten das letzte Mal so ganz ohne Nachwuchs uns GEMEINSAM Freigang gegönnt haben.

Das war im Februar 2006, Udo Jürgens Konzert. Solange kam mir das gar nicht vor

Da sieht man mal wieder wie die Zeit vergeht. Und weil die Zeit so schnell vergeht muss ich jetzt flugs in die Küch und 4 kg Kartoffeln schälen für bayrischen Kartoffelsalat, den ich auf die Party mitbringe.

Sohnemann ist heute abend bei einer lieben Bekannten untergebracht. Er ist zum Glück auf dem Weg der Besserung. Die Medikamente haben gut angeschlagen, sein Fieber ist weg und wie Tizian sagt, hat er nur a bissi Merze. Somit weiß ich ihn gut aufgehoben und brauch kein schlechtes Gewissen haben.

Und jetzt bin ich grad am Überlegen was für Tags ich diesem Beitrag gebe ;-) Ist ja eine feine Sache. Für mich eigentlich prima geeignet, weil ich öfter schon am Grübeln war in welche Rubrik ich bestimmte Beiträge einordnen soll, weil sie eigentlich in mehrere gepasst hätten. Das heisst, ich muss jetzt mir jetzt immer wiederkehrende Schlagwörter einfallen lassen. Aber ich kenn mich, ich kann mich mal wieder nicht aufs Wesentliche beschränken. Ordnung muss ja schließlich sein. *hihi*

Euch allen auf alle Fälle ein schönes Wochenende, ob mit Sonne, Regen oder gar Schnee!!

Über mich 17.03.2007, 14.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ein TV-Zweiteiler~

heisst so, weil man in der Regel davon zwei Teile zu sehen bekommt.

Hab ich auch - nämlich die zweite Hälfte vom 1. Teil, und die erste Hälfte vom 2. Teil. *gg*

Ist ja nicht so dass man Anfang und Ende der Geschichte braucht, ausserdem kann man sich das ja vom Ehemann erzählen lassen und die Bilder dazu denkt man sich einfach.

Tja so ist das halt wenn man Nachwuchs hat. ;-)


Über mich 06.03.2007, 09.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Hoher Besuch~

aus der Heimat ist heute mittag eingetroffen. Meine liebe Mama!

Eigentlich einzig und ausschließlich um den hessischen Karneval kennen zu lernen ;-)
Leider hat sie ausgerechnet seit gestern einen heftigen grippalen Infekt, aber ich denke mit der richtigen Einstellung und der gehörigen Portion Alkohol bekommen wir sie wieder schnell fit. *gg*

Morgen gehts auf den Umzug nach Gernsheim am Rhein. Am Sonntag auf den Umzug nach Frankfurt, den ich selbst bislang nur im Fernsehen miterlebt habe.

Montag vormittags ist Faschingsparty im Kindergarten und Nachmittags ein bisserl Verschnaufpause, bis es dann am Dienstag zum Umzug nach Erbach in den Odenwald geht wo mein Schatz früher in der Garde mitgelaufen ist. Die Schwiegermama kocht, und nachdem sich mein Mann und meine Mama vehement dagegen gewehrt haben das traditionelle Karnevalsessen (Sauerkraut *gg*) zu verzehren, gibts lecker Braten mit Knödel.

Also man kann annehmen dass wird ein bisserl stressig und somit melde ich mich vorraussichtlich erst wieder zu Beginn der Fastenzeit. ;-)

Über mich 16.02.2007, 21.24 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Ein Dankeschön~

möcht ich sagen für die vielen lieben Worte und die lieben Mails.

Ich hab mich wieder ein bisserl berappelt. Die Sorgen sind zwar nicht weniger groß, aber ich schaffs doch immer wieder mich aus dem Sumpf an den eigenen Haaren ein wenig rauszuziehen. Die Lähmung ist weitgehenst von mir abgefallen und ich kann meinen Tagesablauf routiniert erledigen.

Ich bin wenig online zur Zeit, das surfen und auch das bloggen können mich momentan nicht locken. Ich bin, was das betrifft, ein wenig lustlos. Auch das wird wieder kommen, ich kenn mich doch ;-)

Derzeit konzentriere ich mich fast gänzlich auf den kommenden Samstag. Zum Geburtstag unseres Sprösslings wird die Bude hier gesteckt voll sein und es gibt noch einiges vorzubereiten und zu organisieren.
Und Vorfreude keimt in mir auf. Nicht zuletzt wegen des heimatlichen Besuches!

Und Süsse, es tut so gut eine Freundin wie Dich zu haben!

Über mich 16.01.2007, 14.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Bitte, wie spät ist es??~

auf diesem Photo??



Silvester

Apropos - die Flasche Sekt wurde nicht vom Nachwuchs geleert ;-)
 

Über mich 04.01.2007, 19.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Weihnachten~

ist vorbei und der Alltag hat uns wieder. Zumindestens einen Teil von uns, denn ich für meinen Teil darf mir noch ein wenig Auszeit gönnen und muss erst nächstes Jahr wieder ran. Hört sich doch gut an, wenngleich es auch nur noch 4 freie Tage sind ;-)

Heilig Abend verlief wirklich sehr entspannt bei uns. Ohne Familienkrieg und zerbrochenes Geschirr, wie man ja leider zu den Feiertagen immer wieder hören muss.

Tizian beim Christbaum schmücken
(noch im Schlafanzug und Stricksocken ;-) )


Und ich bin sehr stolz auf meinen Mann und meine Schwiegermutter. Sie haben es doch tatsächlich geschafft den ganzen Abend OHNE Fernseher zu verbringen. *Applaus*
Hatte ich den Abend zuvor noch heftige Diskussionen mit meinem Schatz, der es als vollkommen normal empfindet wenn die Familie wortlos am heiligen Abend nebeneinander in die Flimmerkiste glotzen. Mein heftiger Protest hat wohl gewirkt *gg*




Anstatt dessen sassen wir gemütlich am Tisch und haben bis in die Nacht über Gott und die Welt geredet und so nebenher 4 Fläschlein Wein geleert.

Unser Sohnemann hatte bereits um 20 Uhr die Segel gestrichen. Sein erstes wirklich bewußt erlebtes Weihnachtsfest mit allem was für so einen kleinen Mann eben dazu gehört war für ihn mächtig aufregend und anstrengend ;-)

Und es war herrlich ihn zu beobachten. Diese großen leuchtenden Augen als er nach dem Glöckchen die Stube betrat, den brennenden Baum und die vielen Geschenke sah, die das Christkindl gebracht hat. Logisch dass die Bescherung VOR dem Essen stattgefunden hat. Wir Grossen haben uns vor dem Auspacken dann allerdings erstmal ein wenig gestärkt.

Und Tizian muss wirklich ganz besonders brav gewesen sein. Was da alles an Päckchen für ihn unterm Baum lagen. Und auch sein Herzenswunsch wurde erfüllt und übertrifft alle anderen Geschenke bei Weitem: Seine Trommel

Der erste Feiertag wurde mit der hessischen Verwandtschaft gefeiert. Wie die beiden Jahre zuvor auch waren wir sehr lecker essen in Momart/Bad König im Gasthaus "Zur Post". Ich hatte mich für eine Gänsekeule mit Kartoffelknödel und Zimtblaukraut entschieden.



Bei der Schwägerin gabs anschließend Bescherung für die Kleinen und Kaffee und Kuchen für die Großen. Und die Kids, die beiden Männer und ich traten noch zu einem kleinen Weihnachtsspaziergang an.

Mein Mann und ich sind dann alleine noch zu unserer Urli gefahren, die leider seit einigen Wochen bettlägrig ist, und haben ihr ein kleines Präsent gebracht. Sehr traurig und nachdenklich sind wir wieder zurückgekehrt. Eine so liebe 98 jährige alte Frau, die wohl sehr bewußt ihr letztes Weihnachten erlebte.




Der zweite Weihnachtsfeiertag verlief sehr harmonisch zuhause, nur wir drei. Wir haben viel geschlafen und viel mit Sohnemann und seinen neuen Spielsachen gespielt. Abends hab ich einen leckeren Sauerbraten mit Kartoffelknödel, Blaukraut und Rosenkohl kredenzt und am Abend haben mein Liebster und ich bei einer Flasche Sekt das Weihnachtsfest im Sinne der LIebe ausklingen lassen ;-)

Und eines weiß ich gewiss -> Ich werde das kommende Jahr mächtig auf eine neue Kamera sparen, denn so gut wie alle Photos die in Räumen aufgenommen wurden sind zu dunkel und obendrein verwackelt.

Über mich 28.12.2006, 12.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10488
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5449
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3