Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Arbeitswelt

~Zwangsurlaub~

hat man mir verpasst.

Ich hab noch zuviel Urlaubstage für dieses Jahr und somit werde ich jetzt ab dem 18. Dezember aus dem Weg geräumt ;-)

Was natürlich bedeutet, dass ich die Aufgaben für die ich eigentlich noch 2 Wochen Zeit gehabt hätte, nun nächste Woche komplett erledigen muss. *puh*

Aber alles Negative hat auch sein Gutes.

Somit hab ich die Woche vor Heilig Abend genügend Zeit noch für Vorbereitungen, Wohnung herausputzen damit sich das Christkindl auch wohl fühlt, Weihnachtsgeschenke verpacken und verschicken, Schlendern mit der Freundin über den Weihnachtsmarkt zu ein paar Glühweinchen und einen schönen Weihnachtsbummel mit meinem Sohnemann möchte ich auch unbedingt noch machen. Und vielleicht schaff ich es ja doch noch ein paar Plätzchen zu backen??

Ja - ich war bislang noch überhaupt nicht in der Stadt im Weihnachtstrubel. Dann wirds aber Zeit! Mich ein bisserl schieben und schubsen lassen, ein bisserl beschimpfen lassen von den grantigen Weihnachtsstressgeplagten, ein bisserl viel Geld loswerden, mich von Kaufhausdetektiven festhalten lassen, weil meine Tüte Alarm gibt, um festzustellen, dass ich ordnungsgemäss bezahlt habe, aber die Technik mal wieder versagt hat, mir am Glühweinstand heissen Glühwein über die Hose kippen lassen, auf der Heimfahrt im Stau stehen, weil sie plötzlich alle nach Hause wollen.

Ich wusste doch, für dieses Jahr fehlt mir noch etwas!! Auf in den Kampf! *grins*

Über mich 08.12.2006, 12.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Geht nicht?~

Sollte aber! Müsste doch eigentlich! Versteh ich nicht!
Na probieren wir doch das noch aus!
Es könnte an der Version liegen???
Update ist doch problemlos gelaufen!
Jetzt müsst es aber doch funktionieren! Nein??
Na dann weiß ich´s auch nicht!!

Wer hat eigentlich den Computer erfunden?
Das Teil was genau dann nicht so funktioniert wie es sollte, wenn man ihn am dringendsten braucht??!!
Und wenn dann selbst Softwareentwickler nicht mehr verstehen warum ihre so gelobte Software nicht ihren Dienst tut.

Leut ich hatte ab 8 Uhr Zeit meine Arbeit zu erledigen - aber SO geht das nicht!

Wenns im Ried gleich einen großen Bumms macht, dann hab ich die Kiste aus dem Fenster geschmissen! Ich hab die Faxen nämlich jetzt dicke!

Über mich 29.11.2006, 12.53 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Eine Schande~

war das heute 7 Stunden im Büro zuzubringen bei diesem Kaiserwetter!!

Zu allem Überfluss kam frühmorgens schon mein Chef ins Zimmer und teilte mir mit, dass jene Kollegin deren Vertretung ich übernehme bis einschließlich Ende nächster Woche krank geschrieben ist.

Weiters kein Problem. Eigentlich!! Doch jene Kollegin schafft es immer wieder mich und einen weiteren Kollegen mit dem ich mir die Vertretung teile zur Weißglut zu treiben.

Und wir brauchten auch nicht lange warten und schon kochten die ersten Fälle hoch. Immer wieder dasselbe Spiel!! Die Hände überm Kopf zusammenschlagend und fluchend und schimpfend. Fehler ausbügeln, Kunden besänftigen, routieren und im Dreick laufen - Mehrarbeit, die nicht sein müsste!!

Ja es kann mal!! was schief gehen. Wo gehobelt wird das fallen Späne und wir sind alle nur Menschen!
Aber hier kann man bei Urlaub und Krankheit die Uhr danach stellen dass etwas und auch etwas mehr grundsätzlich schief läuft!

Was war ich froh um 16.30 Uhr das Bürohaus zu verlassen. Rein ins Auto, alle Fenster auf, Sonne und die frische Luft herein - meine italienischen Klassiker auf volle Lautstärke und mit wehendem Haar und etwas schneller wie üblich nach Hause gedüst. Ja das tat gut - sehr gut!!


Über mich 26.10.2006, 20.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Integration~

Mit Begeisterung ist Sohnemann in den Kindergarten gegangen. Gar nicht mehr heim wollte er. Und nach 3 Wochen plötzlich das totale Gegenteil.

Kindergarten ist plötzlich ein rotes Tuch und das Wort als solches schon Grund genug dass die Tränchen fliessen.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen rätseln wir woran das wohl liegen könnte.
Er wäre nicht integriert in der Gruppe und fasse zuwenig Vertrauen, heisst es. Ursache wohl dass er nur 2 Tage in der Woche anwesend ist und diese beiden Tage nicht aufeinanderfolgend sind.
Wir hatten ihn für Dienstag und MIttwoch angemeldet, aus organisatorischen Gründen ist uns der Platz aber für Mittwoch und Freitag zugeteilt worden.

Nochmal eine ganze Woche mit Anwesenheit eines Elternteils ist uns vorgeschlagen worden um fehlendes Vertrauen aufzubauen.
Tja als arbeitender Teil der Bevölkerung ist genau dieses nicht so ohne weiteres machbar. Und genau auch der Grund warum das Kind überhaupt schon in der Krippe ist.

Mein Chef ist informiert, dass ich die nächste Woche vormittags im Kindergarten verweilen möchte. Wenn es nach ihm ginge, wäre das auch kein Thema. Er hat selbst zwei Kinder und kann sich in die Situation reinversetzen. Bedarf es jetzt noch der Entscheidung der vertretenden Kollegen. Ich hoffe sehr, das klappt. Denn ich habe momentan nur noch Bauchweh wenn ich meinen kleinen Schatz so leiden sehe, und ich möchte ihm doch so gerne wieder die anfängliche Freude am Kindergarten zuteil werden lassen.

14:20 UHR Nachtrag:
Eben Anruf vom Chef - nächste Woche geht klar. Alles Notwendige veranlasst.
Arbeite ich dann halt erst Nachmittags bis in den Abend hinein und hoffe inständig, diese Woche möge von Erfolg gekrönt sein.

Über mich 10.10.2006, 12.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Resultat~

vom heutigen Tage:

40 Scheiben Leberkäs/Pizzaleberkäs
20 Fleischpflanzerl (in Hessen sagt man Frikadellen)
4 1/2 Kilo bayrischen Kartoffelsalat
1/2 Kilo O´batza
30 Semmeln
20 Brezn
Ketchup/Senf
1 Kiste Bier
2 Kisten Prosecco

sind weggegangen

Kinogutscheine/1 Flasche Schampus/1 schöner Blumenstrauss und nur Bares ist Wahres

Diverse wichtige Firmeninternas

sind eingeflossen

Ach ja - und 1 kaputte Haustür

Mein frisch angetrauter Ehemann zieht normalerweise immer seinen Schlüsselbund ab von der Haustür - nur heute nicht!!!

Uns somit konnte ich mit meinem Schlüssel nicht aufschließen!

Dietrich/Scheckkarte und sonstige Bemühungen versagten kläglich!

Einzig und allein rohe Gewalt ließ uns durch das Spanholz neben der Haustür nach Stunden ENDLICH in unsere Wohnung!!!!!

Also unterm Strich noch eine kaputte Hand dazu - nein nicht kaputt aber durch das splitternde Holz stark lädiert!!!!

Und nun ist auch noch der frisch angetraute Ehemann flöten gegangen, der geht jetzt gerade mit unserem "Retter" mit dem lädierten Arm einen Trinken!! ;-)

Über mich 05.10.2006, 21.47 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Kurz notiert~

~ Heute war Seniorenautotag - nicht dass ich was gegen ältere Leute am Steuer hätte, aber wenn sehr viel ältere Leute am Steuer sitzen, kann es vorkommen dass man zu spät in die Arbeit kommt

~ Produktiv war ich heute wie die letzten Wochen schon nicht mehr - ich hoffe sehr meine alte Form bald wieder inne zu haben

~ Mir viel Gedanken gemacht über eine Kollegin, die heute den dritten Todesfall in der Familie im letzten halben Jahr hatte. Wieviel kann ein Mensch ertragen und kann er daran kaputt gehen?

~ Ja wir haben unsere Trauringe - ähm, nein, erst in 10 Tagen. Sie werden erst noch an unsere Fingerchen angepasst und graviert. Bezahlt sind sie aber schon. Und es kommt bestimmt recht selten vor, dass der Damenring größer ist wie der des Herrn (vermaledeite Krankheit)

Über mich 31.08.2006, 21.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Gesammeltes~

So viel worüber ich schreiben will und was ich festhalten möchte.

Aber es gibt einige Bremsen die mich derzeit abhalten.

Ich stecke kopfüber in Urlaubsvorbereitungen, 2 Tage noch dann gehts endlich los. Ich bin seit Montag wieder im Dienst, und in meinen knapp 2 Krankenstandswochen hat sich einiges angesammelt. So ist das halt, wenn die Vertretung immer dann krank wird wenn Du selbst gesundheitlich angeschlagen bist oder Urlaub hast. Danach kann man wirklich die Uhr stellen. Tja, was da liegenbleiben kann mag man sich vorstellen.
Und die Hitze tut ihr Übriges. Ich weiß nicht ob man sich daran gewöhnen kann? Ich denke ich kann es nicht. Wenn wenigstens die Nächte ein wenig Abkühlung verschaffen könnten. Aber die letzte Nacht war wohl so ziemlich die Schlimmste seit langem. Kein WIndhauch und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Schweiß perlt permanent. Seit Tagen kaum was gegessen, Durchfall, Erbrechen. Und trotzdem nehm ich kein Gramm ab.
Und die Sonne knallt erbarmungslos weiter auf uns herab.

Und dann kommen auch noch Hiobsbotschaften aus der Heimat. Meine Mutter ist quasi aus ihrem Tätigkeitsbereich gemobbt worden. Und der Chef spielt das Spielchen mit.
Am 01.09. hat sie 20-jähriges Firmenjubiläum. In diesen 20 Jahren war sie 3 Tage krank!!!!, ist nie zu spät gekommen, hat zugunsten anderer auf Urlaub verzichtet, könnte mit Überstunden und Resturlaub vermutlich ein Jahr zuhause bleiben. Hat sich den Allerwertesten aufgerissen und gemacht und getan. Und dann wird sie vollkommen überraschend und absolut ungerechtfertigt als Geschäftsführerin aus der bisherigen Filiale ausgestellt und soll in ihrer bisherigen Filiale quasi ihrer eigenen Tochter, also meiner Schwester, als Konkurrenz an die Seite gestellt werden. Alternative Kündigung.
Sie wäre nicht tragbar als Geschäftsführerin, sämtliche Angestellte hätten sich bei ihm persönlich beschwert. Wer meine Mutter kennt weiß dass sie kein streitbarer Typ ist und immer die Vorteile für andere sucht und findet und zugunsten anderer auch verzichtet. Nach Gesprächen mit Mitarbeiterinnen konnte diese Aussagen auch keine der Damen bestätigen. Kein Mumm in den Knochen?
Auch wenn das natürlich eine Abwertung und ein Angriff ihrer Person ist und sie nicht mehr die Herausforderung des "großen" Ladens hat, so hat das ganze im Grunde aber für sie eigentlich nur positive Seiten. Das zu erkennen vermag Zeit. Aber warum sollte sie sich die letzten 3 Jahre in der Arbeitswelt krumm und bucklig schuften, wenn doch offensichtlich die Jüngeren mit unfairen Mitteln versuchen an die Macht zu kommen.
Sie hätte 70 km und mindestens 1 STunde Fahrzeit weniger am Tag. Sie hätte Samstag ab 13 Uhr Feierabend und muss nicht bis 20 Uhr im Laden stehen. Sie hat unter der Woche um 18 Uhr Schicht im Schacht und muss nicht befürchten dass sie die angedachte Änderung der Ladenöffnungszeiten bis 22 Uhr und Sonntags bis 20 Uhr treffen werden. Kurzum - sie gewinnt eigentlich nur persönliche Freizeit. Etwas dass in den vergangenen Jahren einfach zu kurz gekommen ist.
Und die Kollegen in der neuen/alten Filiale freuen sich sehr dass Du zurück kommst. Die wollten schon in den Streik treten nach dem was ihnen zu Ohren gekommen war. Da hast Du wahrlich loyale Mitarbeiter.

Und jetzt machst Du auch erst mal 2 Wochen Urlaub wenn wir kommen und Dein Enkelchen wird Dich bestimmt erst mal auf andere Gedanken bringen.

Über mich 26.07.2006, 14.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~WM-Tipps~

Im Büro wird bei uns zu EM und WM-Zeiten mit den Kollegen immer getippt.

10 Euro Einsatz, der Sieger bekommt 50 %,
der 2. 30 % und
der 3. 20 % -

bei Punktgleichheit wird entsprechend geteilt.

Im Moment bin ich auf dem 2. Platz, der 1. Platz ist noch einholbar. ;-)

Getippt werden nur die Vorrundenspiele - ich hab nicht mehr ganz so viele Chancen.

Leider hat mir Schweden meinen Tip gerade verhagelt, No Points ;-)

Über mich 20.06.2006, 22.52 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Ganz ehrlich?~

Ich verfluche dieses System!

SO kann man nicht arbeiten! Und es ist ja nicht so dass ich momentan gerade wenig zu tun hätte!!

Urlaubsvertretung für 2 Wochen, Arbeit für 3, und Systeme die nicht mal ein 1/3 Leistung bringen??? Wie bitte passt das zusammen??? Nein das macht keinen Spass!!!

Sogar am Wochenende saß ich da um mit der Arbeit auf aktuellen Stand zu kommen, Zeit die mir keiner anrechnet, Zeit die mir und meiner Familie verloren geht!

Ja deshalb ist es hier verhältnismässig ruhig. Leider! Hätte soviel zum Schreiben, aber abends sind die Fingerchen so schwer und ich so froh sie nicht über Tasten schwingen zu müssen, ausserdem fehlt mir einfach die Konzentration.

Ich kann einfach nicht abschalten!!!! Wie macht man das?? HIlfe!!!!

Über mich 30.05.2006, 12.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Wow~

Ich habe ja nun wirklich oft und lange über meinen Arbeits-PC geschimpft.

Entweder es ging gar nichts, oder zu langsam. Oder mal wieder nur teilweise, so dass ich einen Auftrag 10 x in der Hand hielt.

Nun fand heute endlich der lang ersehnte Austausch statt.

Nichts mehr arbeiten über ISDN- nenene, die Zeiten sind vorbei. DSL 6000 sei dank!

Und nachdem ich nun sämtliche Programme auf ihre Funktion hin überprüft habe, damit ich morgen keine Überraschungen erlebe und entspannt mich den notwendigen wichtigen Aufgaben widmen kann, habe ich so ganz nebenbei herausbekommen, dass ich auch endlich dienstlich surfen mich im Internet informieren kann.

Dies also mein erster Beitrag mit neuem Equipment aus dem Arbeitszimmer! Diese "dienstlichen" Beiträge werde ich natürlich gering halten, denn schließlich soll ich hier ja arbeiten. ;-)

Ich freu mich einfach nur!

Über mich 27.02.2006, 14.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5150
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3