Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Literatur

~Wenn die Toten auferstehen~

14/2010
Mary Higgins Clark - Warte bis Du schläfst

higgins.jpgZehn Jahre ist es her, dass Carolyns Bruder von einem Tag auf den anderen spurlos verschwand. Um der quälenden Unsicherheit über sein Schicksal endlich ein Ende zu bereiten, beginnt Carolyn zu recherchieren. Sie stößt auf fürchterliche Verbrechen in der Vergangenheit - und auf einen Täter, dem sie bereits viel zu nahe gekommen ist.

Vor 10 Jahren ist Mack verschwunden und keiner weiß ob dies aus privaten Gründen freiwillig geschah oder ob er entführt wurde. Jedenfalls gibt er seither jedes Jahr ein Lebenszeichen, er ruft an: Zum Muttertag!
Als parallel eine Frau entführt wird, die sich telefonisch meldet und ankündigt an Muttertag anzurufen, schwört sich Carolyn ihren Bruder zu finden.
Mary Higgins Clark ist ja für ihre ausgefeilten und raffinierten Plots bekannt. Gut konstruiert, zweifellos, man erfährt wirklich erst zum Schluß wer der Täter ist. Allerdings fährt sie hier einfach zu viele Handlungsstränge und Personen auf, denen zugunsten die Spannung einfach am Boden bleibt. Spannend wird es erst gegen Ende hin. Dennoch hat man das Buch relativ schnell durch denn sie hat einfach einen wunderbaren Schreibstil bei dem das Lesen einfach so dahinflutscht ;-)  Von mir gibts dafür 3 Herzen.


Über mich 15.05.2010, 19.52 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Wenn der Klappentext mehr verspricht, als der Inhalt halten kann~

13/2010
Louise Douglas - Wenn Du Liebe versprichst

Luise.jpgLeben ohne dich - eine Liebesgeschichte
Kurz vor der Hochzeit lässt Luca seine Braut stehen und brennt mit Olivia durch. Es ist für beide die große Liebe, die allen Anfeindungen standhält - bis Luca bei einem Autounfall ums Leben kommt. Blind vor Kummer flieht Olivia in die Arme von Marc, dem Zwillingsbruder ihres Mannes. Eine unheilvolle Affäre nimmt ihren Lauf ....

Schicksalhafte Dramatik? Ja sicher ist es dramatisch wenn eine Frau einer anderen zuerst den einen Mann vor der Nase wegschnappt, und dann nach Jahren nachdem dieser tödlich verunglückt ist auch gleich noch den Zwillingsbruder, den die ehemals Betrogene zwischenzeitlich geehelicht hat. Und das sind nicht die beiden einzigen Männer mit denen Olivia so ihre Zeit verbringt.

Dass sie so keine Sympathien in der Schwiegerfamilie für sich gewinnen kann ist nachvollziehbar. Aber auch mir fiel es beim Lesen schwer einem der Protagonisten mein Mitgefühl oder meine Sympathie zuzuordnen.

Was kann man als Fazit aus den Seiten ziehen? Blut ist dicker als Wasser. Aber das wusste ich ja auch schon vorher ;-)

Schade, ich hab mir bedeutend mehr davon versprochen. Mehr als 1 1/2 Herzen gibts da nicht.



Über mich 15.05.2010, 16.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Einfach nur GENIAL~

12/2010
Corinna Kastner - Die verborgene Kammer

Kammer.jpgIn meiner Erinnerung höre ich ihn noch heute, diesen Schrei, die beiden lang gezogenen Silben, die gequält über meine Lippen drängen. Als könne meine Stimme sie wieder zum Leben erwecken.

Als Viktoria überraschend die Hälfte einer Villa an der mecklenburgischen Ostseeküste erbt, ahnt sie nichts von der dunklen Vergangenheit des Hauses. Auch Roman, der charismatische junge Mann, mit dem sie ihr Erbe teilen muss, scheint von der Neuigkeit überrumpelt. Warum hat der Verstorbene, den weder Viktoria noch Roman gekannt haben, sie so großzügig in seinem Testament bedacht? Und was hat es mit dem verschlossenen Zimmer auf sich und den Gerüchten um die seltsame alte Dame, die einst in der Villa lebte? Die Antwort liegt tief in der Vergangenheit des geheimnisvollen Anwesenes begraben....

Eine der Testamentsauflagen: Beide Parteien, Viktoria und Roman, müssen 2 Monate gemeinsam in der Villa, in der Kranichburg in Wustrow wohnen. Und in ihrer Zwangsgemeinschaft kommen sie einem Geheimnis auf die Spur und begeben sich gemeinsam auf ein Abenteuer in die Vergangenheit des beginnenden 20. Jahrhunderts, die so real wirkt als wäre man live dabei.
Man fiebert und rätselt mit den Protagonisten mit wenn sie Familiengeheimnisse aufdecken und ist von den immer wieder unverhofften Wendungen emotional arg gebeutelt. Ein Puzzlestück nach dem anderen das man einsetzen kann.Spannend bis zur letzten Seite, wenngleich das Ende eher tragisch ist, fühlt man sich irgendwie versöhnt.

Wie von einem Sog erfasst ist man von der ersten Seite an gefangen in dieser Geschichte und kann sich ihr nicht mehr entziehen. Und ich persönlich hatte das Gefühl selbst irgendwie Teil des Ganzen zu sein. Eigentlich verrückt, aber so fühlte ich mich wirklich *gg* Man hofft inständig die letzte Seite möge nie kommen, ist sie aber dann doch irgendwann erreicht dann schwingt das "Erlebte" noch lange Zeit nach und man lässt erst mal die Finger von einem neuen Buch. Und obendrein hat die absolut bildhafte Sprache von Corinna Kastner es geschafft, dass ich unbedingt einmal einen Urlaub an der Ostsee, genauer gesagt auf dem Fischland, machen muss. Das muss eine faszinierend schöne Gegend sein, und die Villa steht dort ja schließlich auch!! ;-)

Mit dem Begriff Romantic Thrill kann ich persönlich absolut nichts anfangen und ich würde weder Romantik noch Thriller hier als Genre ansetzen. Für mich ist dieser vielschichtige Roman eh schwer einordbar, aber am ehesten noch eine Familiensaga oder Historischer Krimi?. Aber das klingt ja in der heutigen Gesellschaft eher langweilig, deshalb sucht man wohl neue Begriffe. ;-)

Ich hab auf alle Fälle ein neues Lieblingsbuch in meinen Top 10 und kann es wirklich jedem nur weiterempfehlen, der Lust auf ein bisserl was anderes hat. Wirklich großartig!!



Über mich 27.03.2010, 23.40 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Düster und beklemmend~

11/2010
Clare Clark - Der Apotheker

Apotheker.jpgLondon, 1718. Für die schwangere Eliza ist Mr. Black die letzte Rettung. Der Apotheker hat sie trotz ihres Zustands in seinen Dienst genommen, und das unverheiratete Mädchen hofft, dass er einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage weiß. Was Eliza nicht ahnt: Black betreibt dubiose Experimente, für die sie ihm wie gerufen kommt.

"The Nature of Monsters" ist der Originaltitel. Und um die geht es in Mr. Blacks besessenen Experimenten mit denen er in seinem wissenschaftlichen Wahn zu Ruhm in der Royal Society gelangen möchte. Dabei verliert er auch dank Opium immer mehr den Bezug zur Wirklichkeit.
Eliza trifft auf die geistig zurückgebliebene Dienstmagd Mary, die ebenso schlecht von der Apothekerin behandelt wird und auch bald dasselbe Schicksal durch des Apothekers Experimente ereilen soll wie die schwangere Eliza. Kommt Mr. Black ans Ziel seiner Träume und kann eine Missgeburt präsentieren, die aufgrund des Horrors entstehen sollte die der Mutter während der Schwangerschaft widerfuhr??

Diesen Roman durchzieht von Anfang bis Ende eine unheimliche und düstere Atmosphäre. Hinein in ein dunkles Viertel Londons des 18. Jahrhunderts, das unheimlich gut beschrieben wird. Im Vordergrund steht aber vielmehr das persönliche Drama in einem düsteren Haus mit äusserst skurillen Personen, die oftmals zwei Gesichter haben.
Nicht so komplex wie "Der Vermesser", aber schaurige Unterhaltung bis zum Schluss. Abstriche mach ich beim Anfang, der ziemlich kitschig war, dass ich zuerst dachte ich sei im falschen Buch ;-) Und was mich auch ein wenig gestört hat, dass vieles nur angedeutet wurde und man sich manches zusammenreimen konnte.


Über mich 22.03.2010, 22.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Es ging ums nackte Überleben~

10/2010
Anonyma - Eine Frau in Berlin    Tagebuch-Aufzeichnungen vom 20. April bis 22. Juni 1945

anonyma.jpgEine namenlose Frau erzählt von den letzten Tagen des Krieges im Frühjahr 1945 und dem Einmarsch der Roten Armee in Berlin: Schonungslos offen berichtet die vielleicht 30-jährige von Hunger, Ekel, Gewalt und Angst. Doch statt Selbstmitleid oder Hass wächst in der jungen Frau ein unerschütterlicher Überlebenswille heran ....

3 Kladden werden von ihr mit Erlebnissen gefüllt. Eine der vielen Abkürzungen. "Schdg." - heisst zum Beispiel Schändung. "Zwangsverkehr" nannten es die Behörden.
Der Krieg ist vorbei, das Leiden der Frauen beginnt erst.
Ein Schicksal das unzähligen Frauen widerfahren ist. Auch Anonyma wird vergewaltigt. Dennoch begibt sie sich anschließend selbstbewußt in eine Art Zwangsprostitution. Ein ranghoher Offizier musste her. Ein Wolf, der ihr quasi die Wölfe vom Leibe hielt. Mehr noch, es wurde Essen "angeschlafen". In diesen Zeiten überlebensnotwendig. Hunger war allgegenwärtig. Mütter hatten nicht genügend Milch für ihre Säuglinge. Tote Pferde wurden auf offener Straße ausgeschlachtet.

Erschreckend ist diese lakonische und pragmatische Erzählweise. Die Perspektive wirkt so überaus distanziert von allem. Frei von Selbstmitleid, Frei von Hass. Ihre Gefühle wirken abgetötet. Augen zu und durch, es ging ums Überleben. Sie war dabei, sie hats erlebt, sie hat darüber geschrieben. Denn davon wollte niemand etwas wissen. Es musste von deutschen Frauen totgeschwiegen werden. Es wurde von deutschen Männern tabuisiert.

Ein wichtiges historisches Zeitzeugnis.


Über mich 21.03.2010, 22.52 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Krimi mit Charme~

9/2010
Nacht der Stachelschweine - Felicitas Mayall

stachel.jpgDie Gruppe, die sich im alten Kloster von Montalcino einquartiert hat, wird von den Dorfbewohnern argwöhnisch beobachtet. Schließlich gehören deutsche Touristen an den Strand oder vor kunsthistorisch bedeutsame Gebäude, doch diese acht Urlauber aus München suchen Ruhe, Besinnung und Selbsterfahrung. Deswegen sind sie hierher gekommen, in die flirrende Hitze der Toskana, doch mit der Ruhe ist es schnell vorbei. Denn die junge Carolin wird in einem nahen Waldstück tot aufgefunden.

Die italienische Polizei kommt in diesem Fall wegen Sprachbarrieren nicht weiter und bittet um deutsche Amtshilfe. Die erscheint in Form von Laura Gottberg, Kriminalkommissarin in München, alleinerziehende Mutter zweier halbwüchsiger Kinder, Tochter eines schrulligen Deutschen und einer bereits verstorbenen Italienerin.
Und diese ist nicht undankbar ein bisschen "Urlaub" von Allem (Kinder, Ex-Mann, Vater, Verehrer im Kollegium) im Mutterland zu machen und ermittelt mit Commissario Angelo Guerrini ("kriegerischer Engel") an ihrer Seite, genauso unkonventionell wie sie selbst. Die Ermittlungsarbeit innerhalb der Selbsterfahrungsgruppe gestaltet sich schwieriger als erwartet, die Therapieteilnehmer zuweilen skurril, eigenwillig, aggressiv, apathaisch. An so manchen Abenden kommen  Laura und Angelo bei Pasta und Vino somit nicht nur der Lösung des Falls näher. Dann geschieht ein weiterer Mord und die Selbstzerfleischung der Gruppe beginnt, die Emotionen kochen hoch.
 Sehr bewegend auch die Szenen mit dem mutmaßlichen Mörder, einem behinderten Bauernjungen, den Commissario Guerrini vor der Polizei versteckt hält um ihn vor der "Amtsgewalt" zu schützen.
Der Fokus der Handlung liegt nicht ausschließlich auf der Ermittlung, auch die Liebesgeschichte findet gut Platz weil wir es mit alltäglichen, sehr menschlichen und sympathischen Charakteren zu tun haben.
Ein schöner Schreibstil, der die Landschaft der Toskana lebendig werden und duften lässt. Der erste Fall von Laura Gottberg hat mir sehr gut gefallen und die weiteren 4 Fälle stehen schon auf meiner Wunschliste.


Über mich 01.03.2010, 16.11 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Er wird Dich finden~

8/2010
Er wird Dich finden - Margaret Carroll

DarkLove.jpgAuf den ersten Blick sind sie ein perfektes Paar: Caroline Hughes und ihr Mann, der Psychoanalytiker Porter Moross. Doch schon kurz nach der Hochzeit beginnt für die junge Frau ein Martyrium. In krankhafter Eifersucht bewacht Porter sie auf Schritt und Tritt, verbietet ihr den Kontakt mit der Außenwelt und bestraft sie für jeden noch so kleinen Fehler.
So lebt Caroline mitten in Washington D.C. in Angst und Schrecken. Bis sie eines Tages ausbricht: Um 9 Uhr 20 an einem heißen Montagmorgen beginnt Carolines Kampf ums Überleben....

Diesen Roman hab ich auch über mein Thriller-Abo bekommen und wird empfohlen für alle Fans von Joy Fielding, Karen Rose und Lisa Jackson. Angepriesen als Lady-Thriller vom Feinsten.
Die 3 oben genannten Damen kenn ich lediglich namentlich, habe noch nie einen ihrer Romane gelesen und kann somit keinerlei Vergleiche ziehen.
Vom Feinsten stimmt allerdings. Ich habe mich nämlich aufs Feinste gelangweilt. Dabei begann das Ganze doch recht vielversprechend als Caroline aus ihrem Leben ausbricht, ihre Flucht organisiert und anonym in einem kleinen Örtchen in den Rocky Mountains Zuflucht findet. Aber dann folgen 200 Seiten zähes Umblättern.
Wie es der Zufall will bekommt Caroline sogleich Arbeit als Haushaltshilfe bei einer älteren Dame, inklusive Kost und Logi, und auch der perfekte Mann steht parat mit dem sich auch sofort zart etwas anbahnt. Parallel setzt Porter binnen 30 Minuten alle Hebel in Bewegung um Caroline zu finden und muss sich nicht sehr dabei anstrengen. Man wird ständig unterrichtet was Porter plant und somit kann keine Spannung aufkommen. Es wirkt alles so furchtbar konstruiert, die Charaktere seelenlos. Langweilig.
Mehr als 2 Herzen gibts da nicht von mir.

Über mich 25.02.2010, 21.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Gefährliche Begierde~

7/2010
Gefährliche Begierde - Tess Gerritsen

begierde.jpgHat Miranda Wood wirklich seinen Halbbruder Richard umgebracht? Anfangs ist Chase Tremain fest davon überzeugt: Schließlich war sie Richards Geliebte, und in ihrem Bett wurde er erstochen aufgefunden. Aber mit jedem Tag, den Chase an dem Fall arbeitet, wachsen seine Zweifel: Keine Mörderin kann eine so verletzliche Ausstrahlung haben! Doch wenn die Frau, deren Charisma ihn so fesselt, es nicht war - wer hat Richard dann auf dem Gewissen? Chase muss den Mörder ohne Gesicht finden, um Miranda zu retten ....

Diesen Roman hab ich von meinem Schnäuzelchen geschenkt bekommen und war der zweite Gerritsen ausserhalb der Reihe um Jane Rizzoli und Maura Isles durch die Tess Gerritsen den meisten ja bekannt geworden ist. Aber mit diesen Medical-Thrillern darf man dieses Frühwerk auf keinen Fall vergleichen.
Der Titel ist ein wenig irreführend. Mir gefällt der amerikanische Originaltitel "Presumed Guilty" besser, denn die lt. Titel erwartete Leidenschaft hält sich durchaus in Grenzen.
Es ist ein romantischer Spannungsroman der durch Gerritsen süffige Schreibweise absolut überzeugen kann. Solide und spannend konzipiert und bis zum Schluß ahnt man nicht wer der Täter ist. Für Rizzoli/Isles-Fan mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig, aber bestimmt keine Zeitverschwendung. Von mir gibts dafür 3 1/2 Herzen.



Über mich 19.02.2010, 17.11 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Die 7. Stunde~

6/2010
Die 7. Stunde - Elisabeth Herrmann
7.jpg

Ein teuflisches Spiel, ein rätselhafter Selbstmord und ein quälendes Geheimnis: Als Joachim Vernau an einer Privatschule die Jura AG übernimmt, begegnen ihm die Schüler voller Feindseligkeit. Sie leben in einer eigenen Welt und sind fasziniert von dunklen Ritualen. Rollenspiele sind doch harmlos, denkt Vernau.
Doch als er herausfindet, was hinter dem Schweigen der Schüler steckt, ist es schon fast zu spät.

Um die Kanzlei vor dem finanziellen Ruin zu retten und die Reparaturen für den altersschwachen Volvo zu bezahlen verschafft Marie-Luise Hoffmann ihrem Kollegen die Stelle im Teen Court an der versnobten Privatschule in Berlin. Die Langeweile mit der Vernau gerechnet hatte tritt nicht ein. Im Gegenteil - er sieht sich einer total verstörten Klasse gegenüber und und hat es plötzlich mit der "schwarzen Königin" zu tun, die sich ein Opfer nach dem anderen sucht. Nachdem die Schulleitung die Geschehnisse als Unfälle runterspielt beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und muss einen blutigen Showdown erleben.

Spannend bis zum Schluss, mit immer unvermuteten Wendungen die einen das Buch nicht weglegen lassen. Charakterstarke und sympathische Hauptdarsteller die einem richtig ans Herz wachsen, sehen sie sich doch auch mit absolut weltlichen Problemen konfrontiert. Ein wunderbarer Schreibstil der mit viel Humor gespickt ist.

Neben aller Spannung auch ein gesellschaftskritischer Roman, der sich versteckt mit Themen wie Manipulation, Schuld und Zivilcourage befasst. Und obendrein bekommt man einen sehr interessanten Einblick in die Berliner Larp-Szene (Live Action Role Playing) und macht dort Bekanntschaft mit Vampiren und Ghuls.

Seit dem "Kindermädchen" hab ich mich schon auf einen weiteren Krimi von Elisabeth Herrmann um ihren Anwalt Joachim Vernau und dessen Kollegin Marie-Luise gefreut. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Nun darf ich mich auf den 3. Krimi freuen, "Die letzte Instanz", der wird gekauft sobald es ihn als TB gibt.


Über mich 08.02.2010, 13.05 | (8/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Der Fremdenführer~

5/2010

Der Fremdenführer - Marita und Jürgen Alberts

fremdenfuehrer.jpgElaine und John Snyder aus Hershey/Pennsylvania folgen der Spur eines Fotos, das eine Frau im schwarzen Hochzeitskleid zeigt. Auf der Rückseite steht in Sütterlin:Odenwald 1910 . Das Foto ist in der Mitte durchgerissen, nur die Hand eines Mannes ist noch auf der Schulter der Braut zu entdecken. Nach ein ppar Tagen treffen sie in Michelstadt auf Gustav, einen wunderbaren Cicerone, der sich in Geschichte, Kultur und Lebensart des Odenwalds gut auskennt. Er will ihnen bei der Suche nach der unbekannten Braut behilflich sein. Jeden Tag zeigt er ihnen die Schöhneit der Städtchen und Landschaften, kann kundig von Sagen und Bräuchen berichten und weiß auch die heimische Küche zu schätzen. Trotz seiner Freundlichkeit werden Elaine und John misstrauisch. Was will dieser Fremde wirklich von ihnen? Hat Gustav Hintergedanken? Ihre Ängste steigern sich so weit, dass die Snyders überstürzt aus Erbach abreisen.  Aber Gustav stöbert sie wieder auf und lüftet einen Teil seines Geheimnisses. Aber wer ist die schwarze Braut auf dem Foto??

Mein Mann hat diesen Roman von seiner Mutter geschenkt bekommen und ich hab ihn mir vorgenommen, denn bei Männe würde er vermutlich die nächsten 10 Jahre oder länger ungelesen bleiben. ;-) Die Inhaltsangabe klingt ja eigentlich recht spannend. Damit hätten wir das Thema Spannung aber auch schon abgehandelt. Wer aufgrund der Beschreibung kriminalistische Elemente erwartet wird bitter enttäuscht. Derweilen ist Jürgen Alberts doch eigentlich ein Kriminalautor der unter anderem auch schon den Deutschen-Krimi-Preis erhalten hat.
Nein dieses ist ein reiner Reiseroman, der allerdings an Sprache und Handlung kaum noch zu unterbieten sein dürfte. Es war stellenweise eine Qual sich durch die holprigen Sätze auf Drittklässler-Niveau durchkämpfen zu müssen. Schade, denn es stecken so viele Informationen über die verschiedensten Schauplätze im Odenwald drin, sowie zahlreiche historische Details. Ebenso Geschichten über die Odenwälder, von damals und von heute. Man erhält auch einige kulinarische Tips über Gaststätten die einen Besuch lohnen. Viele Schauplätze in Erbach, Michelstadt, Bad König und Umgebung kenne ich und einige würde ich aufgrund der Beschreibung gerne mal besichtigen. Der Odenwald ist spannend, dieser Roman ist es nicht!!
Diese Informationen über den Odenwald als reiner Reiseführer wären spannender gewesen, als in diesen unsäglichen Plot einzuarbeiten.
Für die Recherchen gibts von mir 1 Herz, das wars dann aber auch.


Über mich 01.02.2010, 19.37 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5159
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3