Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: persönlich

~Es hat geschneit....~


.....vor 38 Jahren ;-)

Über mich 16.10.2008, 00.01 | (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Gestürzt~

bin ich heute morgen. Vom Wohnzimmer 2 Holztreppen in den Flur mit einer vollen Kaffeetasse in der Hand. Ich bin an irgendwas hängen geblieben mit dem linken großen Zeh. Während des Falls musste ich logisch denken. Wie fällt man ohne die weiße Wand im Flur über und über mit heissem Kaffee zu bespritzen und obendrein meine Lieblingskaffeetasse nicht zu zerschmettern auf dem Steinboden?

Yepp ich habs geschafft, der Kaffee lag auf den Fliesen, ich lag knapp daneben die Lieblingstasse krampfhaft in der Hand haltend, sie war heile. Dafür aber mein rechtes Knie nicht. Mit dem hab ich mich abgefangen. Aua, schaut böse aus und so tuts auch weh!!

Mit einem frischen Kaffee wünsch ich Euch ein schönes Wochenende!

Über mich 13.09.2008, 10.10 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Endlich Urlaub~

Wenn man etwas sehnsüchtig erwartet erscheint einem die verrinnende Zeit schleichend. Doch plötzlich ist er da, der Moment.

Der Moment Euch für 2 Wochen Lebewohl zu sagen. Gehabt Euch wohl, lasst es Euch gut gehen und vergesst mich nicht, und allen die ebenfalls verreisen oder einfach die freie Zeit zuhause genießen einen schönen Urlaub!!

Und der Moment mich tierisch auf 2 Wochen Ungarn zu freuen. *jippieh*

Damit hier Alles seine Ordnung hat stelle ich Euch meine Blogwächterin zur Seite. Sie überwacht gemeinsam mit meiner Schwester Haus und Hof, leert den Briefkasten und gießt die Blumen ;-)

Wenn ich noch dazu komme blogge ich den Frankreichabend noch vor und erfreue Euch damit während meiner Abwesenheit, aber rechnet mal eher nicht damit, denn ich habe ja noch soooooooooo viel zu tun.


Vielseitig
Rettungshund, Blogwächterin, Briefkastenleererin, Blumengießerin
oder einfach nur Sina

Über mich 08.08.2008, 11.31 | (9/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Beste Tagesform?~

Seit ich denken kann bin ich eine Langschläferin und bedingte Morgenmufflerin. Ich wurde alljährlich in der Familie zum Pfingstochsen erklärt (das ist derjenige der an Pfingstsonntag zuletzt aufsteht *gg*) und meine Mutter hatte jeden Morgen einen erbitterten Kampf mit mir beim Aufstehen, der im Notfall auch kaltes Wasser zuließ.

Der Wecker war für mich erklärtes Feindbild Nummer eins und das hab ich ihn auch deutlich spüren lassen indem ich ihn einfach ignorierte. Auch derer zwei oder drei lärmend neben mir haben mich nicht die Bohne interessiert, ich hab sie einfach nicht gehört. Dafür aber irgendwann einmal die Türglocke.
Nette Nachbarn, die nach über einer Stunde Weckerdauerbeschallung die Nase voll hatten, haben dem Türglockenschalter ein Streichholz implantiert. Es tat mir ja furchtbar leid, aber was sollt ich machen, ich war gegen Weckergeläut einfach immun.

Das hat sich mit der Geburt meines Sohnes grundlegend geändert. Ich hör nicht nur den Wecker, ich brauch sogar nur noch ein Exemplar davon, nein ich steh sogar prompt auf und des nächtens lässt mich jedes noch so kleine Geräusch emporfahren.
Ausschlafen ist natürlich seit 4 1/2 Jahren ein Fremdwort für mich geworden, aber ich habe auch die Vorzüge des Frühaufstehens kennenlernen dürfen. Sonnenaufgänge sind etwas herrliches und ich stehe jeden Morgen sogar eine halbe Stunde eher auf um diese ruhige Zeit ganz für mich alleine genießen zu können.

Dennoch bin ich nach wie vor immer noch ein Abend- und ein Nachtmensch. Ich komme meinen Aufgaben zu 100 % nach, keine Frage, aber meine Energie und Lebensgeister erwachen erst so richtig am späten Nachmittag.
Zwischen 14 und 15 Uhr hab ich meistens so eine richtige Nullrunde. Da bin ich matt und müde und manchmal ganz schön ekelhaft *gg* Aber gegen 16 Uhr werd ich richtig munter und lauf zur Höchstform auf. Da geht mir alles viel leichter und schneller von der Hand, da werd ich manchmal sogar leicht übermütig. Und das zieht sich bis in den späten Abend hinein, manchmal sogar bis nachts.
Und vor 0:00 Uhr gehe ich eigentlich selten ins Bett, da muss ich schon gesundheitlich angeschlagen sein oder einen extrem harten Tag hinter mir haben. Und ich würde auch locker bis 2 Uhr nachts aushalten, wenn nicht die Vernunft auch noch ein Wörtchen mitzureden hätte, die mir sagt, 6 Stunden Schlaf bräuchte ich schon um morgen wieder Leistung zu bringen.

Jemand wie ich hat das natürlich noch nie verstanden warum Bürogebäude sich bereits um 6:30 Uhr füllen, zu nachtschlafender Zeit, oder der Schulunterricht um 7:30 Uhr beginnt. Ich hab dazu vor längerem mal eine Studie gelesen, die besagt, dass um diese Zeiten das Gehirn noch gar nicht richtig aufnahmefähig ist. Erst gegen 9 Uhr können wir solche Aufgaben meistern.

Nun ja die Menschen sind ja alle unterschiedlich, und was der einige nicht zu leisten fähig ist, bekommt der andere ja wunderbar gebacken.

Wie ist es bei Euch? Wie schaut Euer Tagesrythmus aus und wann habt ihre Eure persönliche Tageshöchstform?? Seid ihr Frühaufsteher oder Nachteulen, oder umständebedingt auch Beides? ;-)

Über mich 11.07.2008, 11.18 | (7/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Meinereiner~

Wie man strahlen kann wenn man so ein Bündel Menschenkind im Arme hält! Ich wollts ja schon beinahe nicht mehr rausrücken ;-)

Und endlich mal wieder ein Foto von mir, und ein Feines dazu. Mir gefällts! Und Euch? ;-)

Bilder von Meinereiner sind die letzte Zeit immer rarer geworden. Das Los derer die hinter der Kamera stehen und mein Mann hat da leider so gar keine Talente Ambitionen zum Knipsen.




Über mich 21.05.2008, 12.07 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Und noch eine große Freude~

habe ich mir selbst bereitet und habe mir eine "neue" Kamera gegönnt!

Nachdem meine kleine Sony seit geraumer Zeit an Altersschwäche leidet und das Sparen für eine neue erst begonnen hat, kam mir Elkes Angebot wie gerufen.
Gesehen - Verliebt - Gebongt :-)

Nachdem der Hermesfahrer sie wohl 2 Tage länger wie notwendig in der Gegend herumkutschiert hat, darf ich das edle Teil seit Freitag endlich in meinen Händen halten.

Ich freu mich wie ein kleines Kind bald die ganzen Vorzüge ausgiebig austesten zu dürfen. Im Moment fehlt es noch an Zeit und vor allem an günstigem Wetter, heute hats mal wieder nur geschneit und geregnet.

Vor allem die Makrofunktion und der 12-fach Zoom haben es mir angetan. Dinge auf die ich bisher bei der Kleinen verzichten musste. Purer Luxus für mich auch die Auslösezeit. Bislang ist meinen Motiven mitunter schon mal der Bart gewachsen ;-)

Hach ja, ich freu mich tierisch und bin richtig happy über meinen Spontankauf. Ich bin Waage, da dauern solche Entscheidungen mitunter schon mal länger. Jetzt warte ich nur noch auf den bestellten Akkusatz und dann kanns richtig losgehen!!

Ach ja zur "Kleinen" meinte Sohnemann: "Mama, Du hast ja jetzt eine neue Kamera. Dann ist die alte jetzt meine gelle?" 

Über mich 07.04.2008, 22.05 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Lametta auf dem Kopf~

Was macht man wenn man ans Bett Sofa gefesselt ist, und einem vor Langeweile die Decke auf den Kopf fällt?

Man nimmt sich zwei kleine Helferlein - die Pinzette und den Kosmetikspiegel - und durchfurcht in schönster Pavianentlausmanier Strähnchen für Strähnchen des oberflächig brünett wirkenden schönem Haupthaars, um so das eine oder andere störende ergraute Härchen zu entfernen.

Doch o Schock, was mussten meine Äuglein da erblicken??? Fast geblendet wurde ich von den zahlreichen silbernen Lamettafäden an versteckten Stellen!!!

Fast panisch war ich nun damit beschäftigt zu zupfen, und zu zupfen, oje noch eines, und da, ach herjee, nein bitte lass es nicht wahr sein. Und zupfen, und wieder eines......
Bis ich so ein richtiges Häuflein an silbernem Rosshaar vor mir liegen hatte und ich mich plötzlich an die Worte meiner Mutter erinnerte:

Für jedes ausgerissene graue Haar wachsen 30 neue nach!!!!!

Vielleicht sollte ich mir doch Farbe auf den Kopf klatschen, bevor ich mir in masochistischer Weise weiterhin die Kopfhaut malträtiere????

Oje, ich werd alt!

Über mich 07.03.2008, 09.16 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Sprechen~

muss man beim Bloggen zum Glück ja nicht und somit kann ich mich Euch mitteilen!!

Ich bin seit heute auf dem Weg der Besserung, das Antibiotikum schlägt an. Mein Doc ist mit der Entwicklung auch zufrieden, am Montag hat er noch gemeint: Sie hats ja bös erwischt!

Beginnende Lungenentzündung mit Hustenattacken bis zum Erbrechen, hohes Fieber.

Ich fieber leider immer noch, aber bei weitem nicht mehr so hoch. Es ist "erträglich".
Und ich bin so dankbar, dass ich die letzte Nacht durchschlafen durfte und nicht wachend zwischen Husten und Trinken und Brechen verbringen musste wie die Nächte davor.

Ich bekomme wieder mehr Luft und die Hustenanfälle sind deutlich weniger geworden. Diese Attacken hatten halt zur Folge dass ich etwas sprachlos bin *gg* Aber ihr müsst ja nur lesen und nicht zuhören!

Den einzigen Vorteil aus dem ganzen seh im fehlenden Hunger. Es geht nichts an mich, aber so gar nix. Ausser den täglichen 4-5 Liter Wasser, vielleicht passt deshalb nichts mehr zum futtern in den Magen? Na so des eine oder andere Kilolein auf dem Waägelchen tät mich schon freuen ;-)

Habt lieben Dank für Eure Genesungswünsche! Es geht bergauf! Und ich hoffe bis zum Wochenende wieder soweit auf dem Damm zu sein um unsere 7-köpfige hessische Besuchermeute genießen zu können!

Über mich 05.03.2008, 16.36 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Out of Order~

bis auf Weiteres!

Ich hab mir mächtig was eingefangen
und liege seit gestern mit 40 °C Fieber und diversen wenig erquickenden Unbefindlichkeiten flach.

Aber zum Wählen werde ich mich dennoch gleich quälen!!

Über mich 02.03.2008, 12.28 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Kerstin allein zu Haus~

heisst es seit gestern!

Seit gestern hab ich mein heiss ersehntes Homeoffice!

Ich habe letztes Jahr im Wunschstöckchen (Punkt 2) schon eine Andeutung gemacht, wollte aber mit der Katze nicht aus dem Sack solange noch nicht alles unter Dach und Fach war, dazu ist mir die Sache zu wichtig und manchmal schein ich doch ein bisserl abergläubisch zu sein ;-)

Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich die Möglichkeit bekommen habe von jetzt ab wieder meiner Arbeit von zuhause aus nachgehen zu können.

Von der arbeitstechnischen Seite ändert sich im Grunde genommen nichts. Ich erledige meine Aufgaben wie bisher auch, nur halt nicht in München sondern im Pfaffenwinkel.
Manch einer mag sich vielleicht fragen wie ich mich motiviere oder wie ich so ohne soziale Kontakte auskommen kann, dem sei gesagt: Ich arbeite sehr gerne und bin da sehr ehrgeizig, mehr Motivation bedarf es da nicht. Und ich bin ein Typ der gerne alleine vor sich hin tippt, mal ein Liedchen vor sich hin trällert oder noch lieber pfeift (was so manche Kollegen schon in den Wahnsinn trieb ;-) ). Ausserdem ist der Kontakt zu den Kollegen im Büro sowieso auf ein Minimum beschränkt, und aus der Welt bin ich ja nicht. Es gibt ja Telefon und Email.

Privat ändert sich an und für sich erstmal auch nicht so wahnsinnig viel, aber es werden eine Menge Vorteile sichtbar.

Der allerwichtigste Punkt dabei, und auch der Hauptgrund für das Homeoffice,  ist Sohnemann, genauer gesagt seine Infektanfälligkeit.

Ich bin jetzt innerhalb von 5 Minuten am Kindergarten wenn er mal wieder einen Anfall hat oder in kurzer Zeit hoch fiebert, und nicht erst 2 Stunden später.
Ich kann mein krankes Kind pflegen und trotzdem meiner Arbeit nachgehen, und bin nicht auf Urlaub oder gar Sonderurlaub angewiesen.
Diese Punkte lassen sich zudem natürlich positiv auf meinem eigenen Nervenkostüm nieder.

Ein schöner Nebeneffekt, die täglich gesparte Zeit von mindestens 3 Stunden Fahrzeit.
Ein Teil davon wird sich sicherlich in Arbeit investieren lassen, ein weiterer in Spielzeit für mein Kind, der Haushalt wird davon mit Sicherheit auch profitieren und schließlich bin ich selbst ja auch noch da, und ich werd mit der neuen Freizeit gewiss was anzufangen wissen (Bloggen zum Bleistift)  ;-)

Später aufstehen? Ja gewiss, ein bisserl länger kann ich schon liegen bleiben. Aber dennoch hab ich morgens mein Zeitprogramm das straff organisiert ist. Wir reden hier vielleicht von 30 Minuten mehr Schlaf ;-)

Nicht unerheblich -> Geld. Ich werde mir monatlich rund 130 Euronen einsparen. Auch nicht zu verachten!

Aber Alles Positive hat auch seine Schattenseiten!!!!

- Ich trinke wieder mehr Kaffee! Im Büro hatte ich keine eigene Maschine und musste immer anfragen!

- Ich mutiere wieder zum Bett- und Kloleser, denn die Zugfahrzeit entfällt ja nun!

Hach Leutz, ich freu mich ja so!!

Über mich 28.02.2008, 14.43 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10483
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 5158
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3