Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sohnemann

~Zum ersten Mal~

Sohnemann liegt in seinem Bett, in seinem Zimmer - und schläft.

Nix Ungewöhnliches möchte man meinen? Doch ich meine schon.

Denn Sohnemann lag noch nie in seinem Bett, in seinem Zimmer - und schlief. *gg*

Über die Jahre hat sich das so eingeschlichen dass Sohnemann Papas Platz streitig gemacht hat. Ganz zu Anfang lag er ja wenigstens schon unter seinem Babyhimmel - zum Stillen hab ich ihn immer ins große Bett geholt, und meistens blieb er da auch liegen.
Dann hatten wir viele schlaflose Nächte mit blutig gekratzer Haut wegen seiner Neurodermitis. Auch da hatte ich ihn neben mir liegen, der Haut und meiner heiligen Nachtruhe zuliebe.

Ein wenig größer war er dann schon und einige Eigenbettversuche sind gescheitert. Und um ehrlich zu sein, es war schon sehr schön dieses süsse kleine gut duftende Menschenbündel neben sich liegen zu haben und den sanften Atem zu hören und den süssen Schlaf zu beobachten. Nun wars doch eh schon egal, und irgendwann schläft er halt bestimmt auch in seinem Bettchen, so hab ich es beschwichtigt und gut war es.

Papa ist auf die Couch ausgezogen. ;-)
Schon vor längerer Zeit. Nein das Eheleben ist vollkommen intakt. Wo ein Wille ist - ist auch ein Gebüsch Couch, Tisch, Boden etc.
Die bettliche Trennung hatte eher logistische Gründe. Er schnarcht und er war/ist der erste der aufsteht und wollte uns nicht wecken und zu dritt ist es manchesmal doch etwas beengt.

So und nun scheinen ab heute "normale" Verhältnisse im Hause B. einzuziehen. Sohnemann wollte ins eigene Bett weil er durchs Dachfenster den Mond und die Sterne beobachten kann. Aber nur wenn Mama die Mond- und die Sternlampe an der Wand montiert.

Somit hab ich ab heute nacht also meinen Mann wieder da wo er hingehört ;-)

Wenngleich ich jetzt schon den Nächten mit dem kleinen Mann nachtrauere, denn - Sohnemann schnarcht nicht. ;-)

Na dann Gute Nacht

Über mich 30.10.2007, 22.28 | (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Wieder zurück!~

Was ein Glück, wir sind wieder zuhause!!

Die letzte Nacht wurde der Sauerstoff abgedreht und ich habe kaum ein Auge zugemacht, eines wachte jedenfalls ständig auf dem Monitor und habe innigst gehofft die Sättigung möge stabil bleiben oder sogar noch ein wenig steigen.

Und sie blieb stabil und die Atmung war verhältnismässig ruhig und gleichmässig.

Also keine Notwendigkeit mehr verkabelt zu sein, keine Notwendigkeit mehr still und brav im Betti liegen zu bleiben. Er hat erstmal seinen momentanen Kräften entsprechend auf dem Klinikgang Gas gegeben und dem Bewegungsdrang der letzten Tage statt gegeben.

Also auch keine Notwendigkeit mehr uns länger dazubehalten und somit wurde die Entlassung verkündet. Uns beiden fiel ein grosser Stein vom Herzen und ich wurde erstmal so richtig dolle geknuddelt.

Mindestens die nächsten 3 Wochen besteht allerdings weiterhin die Notwendigkeit der Inhalation. Und 2 Wochen davon auch noch mit Kortison. Für das nötige Equipment und die Medikamente sind wir in der Apotheke mal eben 400 Euro losgeworden.
Tizian hat allerdings ganz schön die Schna....e voll vom Inhalieren, aber wir müssen dringend am Ball bleiben und das täglich 5 mal durchziehen. Denn der Verdacht auf Asthma bronchiale liegt nicht nur vage vor :-( Diese Krankheitsentwicklung ist bei Allergikern/Neurodermitikern leider nicht unüblich. Aber die Hoffnung war es bliebe ihm erspart. In 10 - 14 Tage erneute Kontrolle und Besuch beim Allergologen wird Klarheit bringen.

Vielen Dank für Eure Daumen, Eure Knuddler, Eure lieben Worte! Es tut gut wenn einen so liebe Gedanken begleiten!!

Über mich 26.10.2007, 23.09 | (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Kurz zuhause~

um ein paar weitere Dinge einzupacken und um mich mal 2 Stunden vor dem Klinikkoller zu bewahren und kurz ausgiebig zu duschen!
Ich hatte gehofft wir könnten schneller raus, so wie es aussieht werden wir noch einige Zeit dort verweilen

Die Sauerstoffsättigung ist nicht so optimal wie sie sein sollte und müsste und mittels Sauerstoffbrille wird dem kleinen Mann zusätzlich Sauerstoff zugeführt. Zum Glück akzeptiert er den Fremdkörper in der Nase jetzt, was vorgestern leider ein Drama war.

Nachdem er über Schmerzen in der Hand und im Arm klagte wurde der Venenzugang entfernt, seither müssen wir das Cortison per Tabletten mit Pudding reinmogeln. Zudem wird ab heute noch zusätzlich mit Cortison inhaliert.

Ich hoffe sehr das sie Heimreise naht und wir die weitere Genesung zuhause leisten dürfen, denn Sohnemann verweigert mittlerweile Schlafen und Essen mit den Worten "Ich will heim!"

Über mich 23.10.2007, 16.49 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Die Kirchweihgans~

die in unserem Fall heute abend als zwei Kirchweihenten auf dem Tisch stehen werden, wird ohne mich verzehrt werden müssen,

denn Sohnemann und ich befinden uns ab sofort bis auf Weiteres in der Kinderklinik Starnberg wegen einer akuten obstruktiven Bronchitis mit Atemnot.
(Das heisst er ist mit Papa schon dort und wird versorgt und Mama packt zuhause gerade die Tasche mit dem Notwendigsten.

So fehlprogrammiert hab ich Sohnemann auch noch nicht erlebt. Puh!

Über mich 21.10.2007, 13.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Vans und Schafkopfen~

Wisst ihr was VANS sind?

Zugegeben bis Montag wusste ich das auch nicht. Mittlerweile kann ich Euch aber fast die ganze Produktpalette benennen und Euch zudem jede Menge Geschäfte in München zeigen wo ihr diese käuflich erwerben könnt.

Nichte Fabienne wollte unbedingt ein solches Paar.

Nur zwischen Stachus und Isartor gabs eben genau dieses Modell nicht.

Foto entfernt
Aber das Modell "Modernes Plumpsklo" haben wir entdeckt

So sind wir nach 3 Stunden Fußmarsch und 2 Stunden Zugfahrt ohne VANS nach Hause gekommen.

Erkenntnis vom Montag:

1) Mädels aus dem Odenwald -> wenn ihr Geld für VANS angespart habt, kauft sie in Darmstadt *gg*

2) Ich kann das Wort VANS nicht mehr hören ;-)

Der Dienstag stand im Zeichen von Dart.

Schwiegermama und Nichte haben das Dartboard für sich entdeckt und haben es täglich gequält. Massen-Dartspitzenmord. 200 Spitzen wurden zwischenzeitlich nachgekauft.

Tag Rot im Kalender markiert: Holger hat seine erste 180 geworfen!!!

Am Abend gings zurück in die Vergangenheit. Schwiegermama wollte unbedingt in das Wirtshaus in Traubing in das ich letztes Jahr als Braut "verzogen" wurde.

Hier ist wirklich die Zeit stehen geblieben, bei Wirt, Stammgästen und Inventar. Einzige Wärmequelle ein Kachelofen und direkt davor der Stammtisch. Dort hat es sich unser Sohnemann schön warm und bequem gemacht und hat mit den Stammtischbrüdern eine (zwei, drei, vier, fünf....*gg*) Runde Schafkopfen gespielt. Die neue Variante - verdeckt, weil der kleine Mann noch nicht soviele Karten in der Hand halten kann. ;-)

Foto entfernt

Über mich 14.10.2007, 22.01 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Der neue Alltag~

ist seit gestern eingekehrt.

Sohnemann hat seit gestern wieder Kindergarten und jetzt schon ab 8 Uhr morgens und bis auf weiteres leider erst mal bis 17.30 Uhr. Ist schon eine verdammt lange Zeit für den kleinen Kerl, aber die Erzieherinnen meinten alle er hätte die 2 Tage bislang gut verkraftet. Ist fröhlich, weint nicht und hat einen gesegneten Appetit. Bislang hatte ich ihm ja das Mittagessen immer mitgegeben, aber in dieser Einrichtung ist die Köchin direkt vor Ort und geht auch auf die individuellen Bedürfnisse von Allergikerkindern ein. Ich finde das prima, denn ich spare mir eine ganze Menge Zeit und Aufwand und Tizian hat endlich das Gemeinschaftserlebnis, dass alle Kinder, und jetzt auch er selbst, dasselbe auf dem Teller haben, bis natürlich auf eventuelle kleine Abweichungen.

Von grossem Vorteil ist auch diese herrliche grosse Freianlage mit allem was das Kinderherz begehrt. Wie geschaffen für meinen kleinen Frischluftfanatiker und am liebsten hält er sich im Sandkasten auf - heute hatten wir gut 1 kg Sand mit nach Hause genommen, den ich aber nicht mehr zurückbringe, denn der ist in Toilette, Spüle, Waschmaschine und Staubsauger verschwunden ;-)

Meine Tagesplanung allerdings muss ich noch überdenken und ändern. Hatte gestern alles wunderbar geklappt mit dem Abholen, so musste ich heute leider schon anrufen und ankündigen dass ich mich verspäten werde.

Ich stand am Hauptbahnhof und mein Zug war noch nicht mal bereitgestellt. Schlussendlich 25 Minuten Verspätung haben meinen Zeitplan um 10 Minuten gekillt.

Also werde ich demnächst um 4:45 Uhr aufstehen um den Zug um 5:48 Uhr zu erreichen. 7 Uhr im Büro -> bis 15.30 Uhr arbeiten -> mit Zug um 16 Uhr fahren, anstatt bislang 16:30 Uhr.
4:45 Uhr ist schon bitterböse, aber wenn ich allem gerecht werden möchte nicht anders machbar.

Wer Sohnemann um 8 Uhr in den Kindergarten bringt wenn ich schon um 7 Uhr den Bürostuhl drücke? Na der große Mann im Haus. Der dann um 10 Uhr im Büro ist und bis 18 Uhr arbeitet und dann um halb Acht wieder daheim ist.

Wir werden das wohl in Zukunft so machen, dass einer 2 x die Woche früh und 3 x spät fährt und die Woche drauf wird getauscht. Auch je nach weiteren Terminen wie z.B. Arzt, Massage etc.
Anders ist es gar nicht machbar, sonst liegt mein Haushalt hier nur noch brach und von meinem Sohnemann hab ich gar nix mehr.
Kritisch wirds natürlich wenn Tizian mal wieder krank wird, oder er Probleme mit den Allergien bekommt oder ein neuer Neurodermitisschub sich ankündigt. Dann müssen wir eh jonglieren, je nach Dauer und Fall.

Das dies nur eine vorübergehende Sache sein kann ist klar, und ich hab heute meine Fühler ausgestreckt nach einem neuen Heimarbeitsplatz. Den Weg wie ich dieses Thema eingeschlagen habe war nicht ganz korrekt und mir tuts im Nachhinein auch leid, aber vielleicht war der Fehler doch richtig und entpuppt sich als Katalysator?
Mein direkter Chef ist nicht abgeneigt, versteht den sozialen Hintergrund und weiß um meine Erfahrung mit einem Homeoffice und hat zudem die Beurteilung des bisherigen Chefs auf dem Tisch. 3 1/2 Monate (boah so lang sind wir schon wieder hier???) konnte ich jetzt zeigen was und wie ichs kann, und ich denke schon dass dies Grundlage für eine vertrauensvolle "Aussenfiliale" sein kann. Natürlich ist dies jetzt erst der erste Schritt und viele weitere müssen diesem Folgen, mehrere Punkte müssen bewilligt werden, aber ich hoffe sehr dass ich dieses Glück wieder haben werde und in Zukunft wieder allem gerecht zu werden, im gesunden Verhältnis. Meinem Sohn, meinem Beruf, meinem Haushalt und natürlich nicht zuletzt meinem Mann und meinereiner.

Wer Daumen zum Drücken hat, ich kann sie sehr gut gebrauchen ;-)

Über mich 12.09.2007, 21.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Schön wars~

mein liebes Teufelsweib samt Racker gestern wieder gesehen und gedrückt zu haben.

Petrus hätte ich wohl nicht so drohen sollen, denn nach ca. 2 Stunden Aufenthalt in Hellabrunn war er nicht mehr so milde gestimmt und schickte uns kühles Nass von oben. (Hättest schon noch warten können bis wir am Auto gewesen wären)
Von da ab zogs uns auch irgendwie immer mehr Richtung Ausgang und letztendlich wars gut so, denn unsere beiden Räuber wurden zusehend müder und meiner dazu auch ein bisserl nölig.

Geschossene Fotos sind rar, ich war mehr damit beschäftigt meinen Sohn wieder einzusammeln. *gg* Aber ich hoffe doch aufs Teufelswesen dass ein paar in meinem Posteingang eintrudeln ;-)

Aber diese beiden Bilder möcht ich nicht vorenthalten, ich find´s einfach zu knuffig.

Foto entfernt

Foto entfernt

Das ideale Haustier. Man hat was zum knuffeln und bei Bedarf wird es zum Staubwischen eingeteilt. *gg*

Über mich 18.08.2007, 00.43 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~1 2 3~

4
5

6 7 8 9 10

Über mich 13.08.2007, 11.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

~Statistisch~

gesehen hat jede zweite geschiedene Ehe Ihren Anfang vom Ende im Urlaub gefunden.

Und deshalb machen mein Mann und ich getrennt voneinander Urlaub, wir wollen doch schließlich unseren 1. Hochzeitstag im September erleben *gg*

Vollkommener Nonsens, ich denke unseren Urlaubscheck haben wir schon vor der Heirat hinter uns gebracht ;-)

Sehr gerne hätten wir gemeinsame freie Zeit verbracht, aber wegen Umzug und Kinderbetreuung ist das dieses Jahr so leider nicht drin.

Und somit trifft es erst mal mich.

Hurra, heut ist mein 1. Urlaubstag von zwei hoffentlich traumhaft schönen Wochen.
Mal sehen was Sohnemann und ich alles so anstellen können.
Ausschlafen, mindestens bis 8 Uhr *gg*; Schwimmen wollen wir gehen, Tizian möchte seine Schwimmflügel einweihen. Mit dem Laufrad möchte er lange Spaziergänge an der Ammer machen, meistens enden die am nächsten Spielplatz ;-) aber das ist auch nicht tragisch. Lieben Besuch zum Grillen bekommen wir. Ein bisserl Bummeln in der Stadt, wir brauchen ein Perlenset zum Kette basteln. Einfach mal in einem Café sitzen und dem hektischen Treiben zusehen. Nach Mühldorf zum ratschen, plantschen, spielen wollen wir doch auch. Zum Staffelsee zum Fischerstechen. Einmal zum schwesterlichen Pferd ein bisserl reiten. Ein ander Mal den Papa mit dem Zug im Büro abholen, Sohnemann will doch wissen wo wir jetzt arbeiten. Und eben alles so was uns spontan noch so einfällt und was man halt mit einem 3 1/2 jährigen Wildfang so anstellen kann.

Über mich 13.08.2007, 09.39 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

~Küssen verboten~

zumindestens meinen kleinen Daniel Tizian Drüsentrieb.

Seit dem Wochenende quält sich der kleine Mann mal wieder mit hohem Fieber, Schmerzen und bösem Husten. Auf unser Drängen wurde nun endlich mal ein großes Blutbild gemacht und die von uns vermutete Diagnose bestätigt.
Pfeifferisches Drüsenfieber

Der Verdacht auf eine Lungenentzündung kann hoffentlich morgen entkräftet werden, dann müsste das Ergebnis des Nasenabstrichs vorliegen.

Schonen soll er sich - aber erklär das mal einem 3 1/2 jährigen Wirbelwind.

Nachtrag 03.08.07 20:12

Der Verdacht hat sich bestätigt. Pneumokokken und Staphylokokken, von der Anzahl tät es für die ganze Familie ausreichen.

Lieben Dank für Eure Genesungswünsche. Es geht ihm ein Stück weit besser. Er ist halt müd, müd, müd und ziemlich ekelhaft ;-)

Über mich 02.08.2007, 22.06 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL



DATENSCHUTZ


Ich werde zukünftig einige Beiträge mit Passwort versehen, welches gerne per Mail oder über Kontaktformular bei mir angefragt werden kann

Mein Amazon-Wunschzettel

Photo-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

Statistik
Einträge ges.: 1753
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 10569
ø pro Eintrag: 6
Online seit dem: 08.09.2005
in Tagen: 6292
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3